Porträt von

Prinzessin Charlotte:
Steckbrief, News & Fotos

  • Kate und William mit Prinzessin Charlotte
    Bild 1 von 67 © Bild: APA/EPA/ANDY RAIN

    Am 2. Mai 2015 erblickte Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana das Licht der Welt. Nur wenige Stunden nach der Geburt zeigten sich die stolzen Eltern erstmals mit ihrem kleinen Schatz.

  • William und Kate mit Baby Charlotte
    Bild 2 von 67 © Bild: Getty Images/AFP/LEON NEAL

    Herzogin Kate und Prinz William mit ihrer Baby-Prinzessin

Prinzessin Charlotte ist das zweite Kind und die einzige Tochter von Prinz William und seiner Ehefrau Herzogin Kate.

THEMEN:

Steckbrief

  • Geburtsdatum: 2. Mai 2015
  • Geburtsort: London, Großbritannien
  • voller Name: HRH Princess Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge
  • Sternzeichen: Stier
  • Eltern: Prinz William, Herzogin Kate
  • Geschwister: Brüder Prinz George und Prinz Louis

Prinzessin Charlotte von Cambridge, mit vollem Namen Charlotte Elizabeth Diana, wurde am 2. Mai 2015 im Londoner St. Mary's Hospital geboren und ist das zweite Kind von Prinz William, Herzog von Cambridge, und seiner Frau Herzogin Catherine, geborene Kate Middleton. Klein Charlotte erblickte um 8:34 Uhr das Licht der Welt und wog bei der Entbindung 3.714 Gramm.

© APA/AFP/LEON NEAL, BEN STANSALL Kate und William präsentieren ihre neugeborene Tochter wenige Stunden nach ihrer Geburt der Öffentlichkeit

Hommage an Queen und Diana

Prinzessin Charlotte steht hinter ihrem Großvater Prinz Charles, ihrem Vater Prinz William und ihrem Bruder Prinz George an vierter Stelle der britischen Thronfolge. Vor der Bekanntgabe ihres Namens standen bei den Buchmachern Alice und Charlotte besonders hoch im Kurs - und sie sollten Recht behalten. Mit ihrem zweiten und dritten Vornamen ehrten Kate und William Urgroßmutter Queen Elizabeth und Charlottes bereits verstorbene Oma Lady Diana.

Charlottes Platz in der Thronfolge

Charlotte ist die erste britische Prinzessin, die nicht von ihren jüngeren Brüdern in der Thronfolge verdrängt werden kann. Queen Elizabeth verfügte diese Änderung im Jahr 2012. Deren Tochter Prinzessin Anne wiederum wurde etwa noch von ihren beiden jüngeren Brüdern Andrew und Edward in der Thronfolge nach hinten verdrängt. Die Queen selbst wäre nicht Königin geworden, hätte sie einen jüngeren Bruder gehabt.

Queen Elizabeth verfügte zudem in dem Dekret, dass alle zukünftigen Kinder von Prinz William den Titel und die Anrede "Royal Highness" tragen. Dies wäre ansonsten nur dem Erstgeborenen Prinz George zugestanden.

Charlottes Taufe

Am 5. Juli 2015 wurde Prinzessin Charlotte in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham von Justin Welby, dem Erzbischof von Canterbury, mit Wasser aus dem Jordan getauft. Charlottes Taufpaten sind Laura Fellowes, eine Cousine von Prinz William, Adam Middleton, ein Cousin von Herzogin Kate, Thomas van Straubenzee, James Meade und Sophie Carter.

Mehr zur Taufe von Prinzessin Charlotte lesen Sie hier

Taufe von Prinzessin Charlotte
© REUTERS/Chris Jackson/Pool Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte bei ihrer Taufe

Prinzessin Charlottes Ausbildung

Seit Jänner 2018 besucht Prinzessin Charlotte die Willkocks Nursery School in der Nähe des Kensington Palastes. In diesem Kindergarten wird jedoch nicht nur gespielt, sondern auch gelernt, nämlich Schreiben, Lesen und Rechnen. Auch Geschichte, Französisch und Poesie stehen auf dem Lehrplan.

© APA/AFP/KENSINGTON PALACE/The Duchess of Cambridge Prinzessin Charlotte voll Vorfreude auf den Kindergarten

Im September 2019 kommt Prinzessin Charlotte auf die Thomas's Battersea School, die auch ihr älterer Bruder Prinz George seit September 2017 besucht.

Warum Prinzessin Charlotte keine beste Freundin haben darf

Prinzessin Charlottes Reisen

Trotz ihres noch jungen Alters hat Charlotte bereits mehrere Auslandsreisen hinter sich gebracht. Ihre erste große Reise führte die damals knapp eineinhalb Jahre alte Prinzessin im September 2016 mit ihren Eltern William und Kate und ihrem Bruder George nach Kanada.

Mehr zu Prinzessin Charlottes Kanada-Reise lesen Sie hier

William und Kate mit Kindern
© Chris Jackson - Pool/Getty Images Die Royal Family in Kanada

Im Juli 2017 reisten William und Kate mit ihren Kindern nach Polen und Deutschland. Auch dort wusste die damals zweijährige kleine Prinzessin Charlotte zu entzücken, auch wenn sie beim Abschied aus Hamburg "not amused" war.

© BARTLOMIEJ ZBOROWSKI / PAP / AFP / APA Besuch in Polen

Prinzessin Charlotte als Blumenmädchen

Nicht nur bei Reisen, sondern auch mit Hochzeiten hat Prinzessin Charlotte bereits jede Menge Erfahrung. Ihr Debüt als Blumenmädchen feierte sie bei der Hochzeit ihrer Tante Pippa Middleton im Mai 2017. Im Jahr 2018 kam sie bei der Hochzeit von Harry und Meghan und der Hochzeit von Prinzessin Eugenie gleich zweimal zum Einsatz.

© APA/AFP/POOL/Jane Barlow Charlotte mit Mama Kate bei der Hochzeit von Harry und Meghan im Mai 2018

Große Repräsentationsaufgaben übernimmt Prinzessin Charlotte freilich noch nicht, doch auch vom Balkon des Buckingham Palastes hat die inzwischen Vierjährige bei "Trooping the Colour", der alljährlichen Parade zu Ehren von Queen Elizabeth, bereits mehrmals gewinkt. Im Gegensatz zu ihrem großen Bruder George, der bei öffentlichen Auftritten oftmals eingeschüchtert wird, liebt Charlotte das Posieren vor Fotografen und winkt diesen immer wieder fröhlich zu.

Neue Fotos von Prinzessin Charlotte

Zu ihrem vierten Geburtstag am 2. Mai 2019 veröffentlichte der Kensington Palast drei neue Fotos der einzigen Tochter von Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37. "Die Fotos wurden im April von der Herzogin gemacht", so die offizielle Mitteilung. Der Palast verriet zudem, dass die Bilder teilweise im Kensington Palast und teilweise in Amner Hall entstanden.

Auch interessant: Kate & Charlotte - wie die Mama, so die Tochter