Porträt von

Prinz George:
Steckbrief, News & Fotos

  • Bild 1 von 33 © Bild: Getty Images/WPA Pool/John Stillwell

    Am 22. Juli 2013 erblickte Prinz George das Licht der Welt.

  • Bild 2 von 33 © Bild: Getty Images/WPA Pool/John Stillwell

    Am 23. Oktober 2013 wurde der kleine Prinz im St. James' Palast in London getauft.

Prinz George ist das erste Kind von Prinz William und seiner Ehefrau Herzogin Kate. Der Prinz hat noch eine jüngere Schwester, Prinzessin Charlotte und einen jüngeren Bruder, Prinz Louis.

THEMEN:

Steckbrief

  • Geburtsdatum: 22. Juli 2013
  • Geburtsort: London, Großbritannien
  • voller Name: HRH Prince George Alexander Louis of Cambridge
  • Sternzeichen: Krebs
  • Eltern: Prinz William, Herzogin Kate
  • Geschwister: Bruder Louis, Schwester Charlotte

Prinz George steht an dritter Stelle in der Thronfolge und soll eines Tages König von England werden. Schon jetzt bereiten ihn seine Eltern darauf vor. Noch geht der Prinz zur Schule und darf großteils Kind sein, doch warten bereits die ersten royalen Pflichten auf den Erstgeborenen von Prinz William und Herzogin Kate. Bei öffentlichen Auftritten weiß der Prinz schon ganz genau, was von ihm erwartet wird. Auch Prinz William wurde sein Leben lang auf den Thron vorbereitet. Dieses Wissen gibt er nun an Prinz George weiter.

Auch interessant: So wild ist Prinzessin Charlotte

Princess Charlotte of Cambridge and Prince George of Cambridge
© APA/AFP/POOL/Aaron Chown Prinz George in Schuluniform, gemeinsam mit Prinzessin Charlotte

Ein ganz normaler Prinz

Allerdings wollen seine Eltern, dass George so lange wie möglich eine normale Kindheit genießen kann. Daher lassen sie es langsam angehen mit der royalen Etikette. Aber Prinz William "redet mit George darüber, was es bedeutet, ein Royal zu sein", wie ein Palast-Insider der Zeitung "US-Weekly" erzählte. Er versuche, es ihm einfach und verständlich zu erklären. Herzogin Kate und ihr Ehemann wollen ihren Sohn auf keinen Fall überfordern. Er soll ohne Druck aufwachen. Um ihn auf seine künftige Rolle als König von England vorzubereiten, würde William unter anderem Bilder malen und Metaphern verwenden. "Er erklärt die Dinge, als würde er aus einem Märchenbuch vorlesen. Das macht George großen Spaß", sagte der Insider.

Der "British GQ" teilte Prinz William 2017 in einem Interview mit: "Ich möchte, dass George in einer realen, lebendigen Umgebung aufwächst. Ich möchte nicht, dass er hinter Palastmauern aufwächst, er muss da draußen sein. Die Medien machen es schwieriger, aber ich werde dafür kämpfen, dass sie (die Kinder, Anm. der Red.) ein normales Leben führen."

Dieses Foto veröffentlichten Prinz William und Herzogin Kate zum sechsten Geburtstag ihres Sohnes. Es zeigt Prinz George im Garten seines Zuhauses, im Kensington Palace.

Ein aufgeweckter, neugieriger Schüler

Prinz George und seine Schwester Prinzessin Charlotte besuchen beide die exklusive Thomas's Battersea Privatschule in London (Kosten: ca. 6.000 Euro pro Halbjahr). Dort wird der royale Sprössling nicht anders behandelt als der Rest der Schüler. Darauf legen Kate und William ebenfalls großen Wert. Niemand spricht den Prinzen mit "His Royal Highness" an, in der Schule ist er offiziell als "George Cambridge" angemeldet.

Prinz George
© imago images / PA Images Prinz George mit Kapitänsmütze bei der Eröffnungsregatta des "King's Cup" im August 2019

"Er tut oft das, was ihm gesagt wird, aber wenn George mit etwas nicht einverstanden ist, hat er keine Angst, seine Meinung zu sagen", berichtete der Insider gegenüber "US-Weekly". "Er ist ein neugieriges Kind, das immer Fragen stellt. Eines Tages wird er ein großartiger König sein."

Prinzessin Dianas Erbe

Außerdem hat Prinz George schon ein künstlerisches Hobby für sich entdeckt, nämlich Ballett. Auf dem Stundenplan der Schule steht unter anderem Ballett-Unterricht, und den scheint der royale Nachwuchs zu genießen. Wie Prinz William über seinen Sohn erzählte, dürfte er seine Leidenschaft von seiner verstorbenen Großmutter, Prinzessin Diana, geerbt haben. "George tanzt auch, er liebt es. Meine Mutter hat immer getanzt, sie liebte Tanz", sagte Prinz William 2018 während eines Auftritts bei den "BBC Radio 1 Teen Hero Awards". Wenn man etwas liebe, solle man es auch tun, das sei sehr wichtig. Man solle sich von niemand etwas anderes sagen lassen und dran bleiben, fügte William hinzu.

Der älteste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate verzaubert mit seinem Charme nicht nur die britischen Bürger und Royal-Fans. Laut einem royalen Insider ist auch seine Urgroßmutter, Queen Elizabeth II, von dem jungen Thronfolger ganz angetan. Der britischen Zeitung "Daily Mail" berichtete die Quelle, dass sie Prinz George bevorzugt, sehr viel Zeit mit ihm verbringt und kleine Geschenke am Fuß seines Bettes hinterlassen hat, als George mit seinen Eltern den Buckingham Palace besucht hat. George soll seine Urgroßmutter liebevoll "Gan Gan" nennen.

Dazu passt: Lady Louise - Ist sie das Lieblingsenkerl der Queen?

Sehen Sie hier: Diese Royals verdienen ihr Geld selbst

© Video: News.at

Das könnte Sie auch interessieren

"Was kommt nach der Queen?: Das englische Königshaus zwischen Boulevard und Buckingham Palace" gibt es hier*

"Auf einen Tee mit den Royals: Die verschwundene Unterhose der Queen und 25 weitere spannende Geschichten" gibt es hier*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.