News Logo
ABO

Xaver Schlager: EM 2024 findet ohne ihn statt

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
10 min
Xaver Schlager

©IMAGO/NurPhoto
  1. home
  2. Aktuell
  3. Menschen

Für Xaver Schlager ist der EM-Traum ausgeträumt. Der RB-Leipzig-Legionär hat sich wenige Wochen vor Beginn der Fußball-EM 2024 einen Kreuzbandriss zugezogen. Der ÖFB-Stammspieler fällt für mehrere Monate aus.

Steckbrief Xaver Schlager

  • Name: Xaver Schlager

  • Geboren am: 28. September 1997 in Linz

  • Wohnt in: Leipzig

  • Sternzeichen: Waage

  • Größe: 1,74 cm

  • Gewicht: 76 kg

  • Beruf: Profi-Fußballer

  • bisherige Vereine: FC Lieferung, Red Bull Salzburg, VfL Wolfsburg

  • aktueller Verein: RB Leipzig (seit 2022)

  • Familienstand: ledig

  • Kinder: keine

Bei der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland hätte Xaver Schlager zu den Stammspielern im ÖFB-Team gehört. Die Betonung liegt auf hätte, denn nach einer Verletzung muss Teamchef Ralf Rangnick auf ihn verzichten. Beim Bundesligamatch des RB Leipzig gegen Hoffenheim hat sich Schlager ohne Fremdeinwirkung einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.

Blurred image background

Xaver Schlager fehlt aufgrund eines Kreuzbandrisses bei der EM 2024.

© Hasan Bratic / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Xaver Schlager wurde bereits in Innsbruck operiert und wird "mehrere Monate ausfallen", wie sein Klub berichtet.

Für Xaver Schlager ist es der 2. Kreuzbandriss

Xaver Schlager gilt aufgrund seiner Kampfkraft und Ausdauer als Schlüsselfigur des ÖFB-Teams im zentralen Mittelfeld. Für den gebürtigen Niederösterreicher ist es der zweite Kreuzbandriss der Karriere, im Vorjahr war er wegen eines Syndesmosebandriss länger ausgefallen. Auf Schlagers Position können neben Nicolas Seiwald auch Konrad Laimer, Marcel Sabitzer oder Florian Grillitsch spielen.

Leipzig-Trainer Marco Rose hatte nach der Partie am Freitag noch leichte Entwarnung gegeben. "Xaver steht gut auf den Beinen. Wir müssen Bilder machen und können dann hoffentlich komplette Entwarnung geben", sagte er über seinen Stammspieler. Stand Schlager zur Verfügung, spielte er in der Regel auch von Beginn an. 40 Pflichtspiele (ohne Nationalteam) bzw. 86 Prozent aller möglichen Spielminuten hat Schlager in dieser Saison absolviert. Für Österreich lief Schlager seit September achtmal auf.

Das ist für uns alle und vor allem für Xaver ein Schock

"Das ist für uns alle und vor allem für Xaver ein Schock", sagte Leipzigs Sportdirektor Rouven Schröder nach Erhalt der Hiobsbotschaft. "Er ist eine tragende Säule in unserem Team und hat bislang eine starke Saison gespielt, die er mit der Teilnahme an der EURO 2024 krönen wollte." Der ÖFB wünschte dem 43-fachen Teamspieler via Soziale Netzwerke gute Besserung. "Wir wünschen dir ganz viel Kraft und freuen uns jetzt schon auf deine Rückkehr, Xaver!"

Kindheit in Niederösterreich

Xaver Schlager erblickte am 28. September 1997 in Linz das Licht der Welt. Als Vierjähriger begann er beim SC St. Valentin zu kicken. "Dass Potenzial da ist hat man schon sehr früh erkennen können. Er hatte ganz gute Anlagen, um ein Fußballer zu werden, Sicherheiten im jungen Alter gibt es aber keine“, wird sein Vater Uwe Schlager von "12termann.at" zitiert.

Dass Potenzial da ist, hat schon sehr früh erkennen können

Als Elfjähriger wechselte Xaver Schlager in die Akademie von Red Bull Salzburg. Heimweh aber er keines gehabt, erinnert sich Vater Uwe: "Für ihn war es ein Gefühl, als wenn er pausenlos auf Schullandwoche gewesen wäre." Sein Sohn wusste schon in jungen Jahren, dass er unbedingt Profifußballer werden möchte, dieses Ziel habe er konsequent und fokussiert verfolgt.

Von Lieferung nach Salzburg

Sein Profi-Debüt feierte Xaver Schlager als 17-Jähriger im Dress des FC Liefering in der 2. Liga. Im Augsut 2015 erzielte er sein erstes Tor im Profifußball. Das Gastspiel beim Kooperationspartner dauerte nicht allzu lange, im Februar 2026 stand Schlager erstmals im Kader von Red Bull Salzburg, wurde aber nicht eingesetzt. Am 10. Mai 2016 war es aber so weit. Im Match gegen Grödig gab er sein Bundesliga-Debüt, stand sogar in der Startelf des Serienmeisters.

Blurred image background

2016: Xaver Schlager im Dress der U-19 des ÖFB. Im gleichen Jahr feierte er sein Debüt in der Bundesliga.

© imago/Hartenfelser

Verletzungspech beim VfL Wolfsburg

Nach 67 Spielen bei Red Bull Salzburg wechselte Xaver Schlager zur Saison 2019/20 zum VfL Wolfsburg in die deutsche Bundesliga. Dort war er vom Verletzungspech verfolgt. Gleich am dritten Spieltag für die Wolfsburger zog er sich einen Knöchelbruch zu und fiel mehrere Wochen aus. Im August 2021 erlitt Schlager einen Kreuzbandriss und bangte um seine Karriere.

"Jedes Training und jedes Spiel, das ich mehr mache, ist ein Bonus", erklärte Schlager im März 2022 bei seinem Comeback im ÖFB-Teamcamp in Wien. "Es hätte auch anders laufen können, dass ich vielleicht gar nicht mehr hätte spielen können." Er hätte nach der schweren Knieverletzung zwar positiv nach vorne geschaut. "Man kann sich aber nie sicher sein im Leben. Jede Verletzung ist unterschiedlich, jeder Körper reagiert anders."

Xaver Schlager bei RB Leipzig

Im Sommer 2022 wechselte Xaver Schlager von Wolfsburg zu Ligakonkurrent RB Leipzig. Die Niedersachsen erhielten damals eine kolportierte Ablösesumme von zwölf Millionen Euro. Der damals 24-Jährige wechselte vor allem aufgrund der internationalen Perspektive nach Sachsen. "RB Leipzig ist ein absoluter Top-Verein in Deutschland, der durchgehend international spielen will und mit dem DFB-Pokal inzwischen seinen ersten Titel errungen hat. Daher bin ich sehr glücklich, dass es mit dem Wechsel geklappt hat und ich mich hier weiter entwickeln kann", wurde Schlager von seinem neuen Arbeitgeber zitiert.

Bei Leipzig spielte Schlager in seiner ersten Saison mit seinem ÖFB-Kollegen Konrad Laimer, der inzwischen zu Bayern München abgewandert ist. Dafür dockte mit Christoph Baumgartner ein anderer Teamspieler bei den Sachsen an.

Blurred image background

Xaver Schlager mit RB-Leipzig-Coach Marco Rose

© IMAGO/Christian Schroedter

Bei Leipzig trägt Xaver Schlager - wie auch schon bei Wolfsburg - die Rückennummer 24. Nach brasilianischem Vorbild prangt dort zudem nicht sein Nach-, sondern sein Vorname: Xaver. Dies musste zunächst von der Liga genehmigt werden. "In Österreich heißen so viele mit Nachnamen Schlager - Xaver gibt es nicht so oft. Mit dem Namen will ich meinen Eltern dafür danken, dass sie ihn ausgesucht haben", erklärte der Fußballer gegenüber dem "Kicker" seine Beweggründe. Im ÖFB-Team läuft er allerdings mit dem Familiennamen auf dem Shirt auf.

Xaver Schlager privat

Sein Privatleben zelebriert Xaver Schlager - im Gegensatz zu vielen Kicker-Kollegen - nicht auf Instagram. Er sei eben "behütet in einem kleinen Dorf aufgewachsen", erklärt Schlager im Interview mit "RB Live". "Das Leben in Niederösterreich ist nicht so schnelllebig und ruhiger. Das habe ich mir nicht abgewöhnt, ich bin der Gleiche geblieben", so Schlager.

Ich versuche, mich nicht auf den Status als Fußballer zu reduzieren

"Ich versuche, mich nicht auf den Status als Fußballer zu reduzieren, sondern ich bin ein Mensch. Fußball ist meine Arbeit, die mir ohne Frage große Freude bereitet und für die ich sehr dankbar bin. Weil wir viel Aufmerksamkeit auf uns ziehen, glauben aber vielleicht einige, dass es besonders ist, mehr als 'nur' Fußballer zu sein. Aber es ist aus meiner Warte genau das Gegenteil: ganz normal", stellt Xaver Schlager klar.

Wie heimatverbunden er noch immer ist, beweist auch die Tatsache, dass er im Jahr 2023 zusammen mit einem Geschäftspartner in St. Valentin ein Wirtshaus erworben. Gemeinsam mit einem Geschäftspartner will er dem Landgasthaus "Dorfrichter" neues Leben einhauchen. Derzeit läuft der Umbau, die Wiedereröffnung ist für das Frühjahr 2025 geplant.

Auch dem - ohnehin längst veralteten - Klischee des dummen Fußballers kann Xaver Schlager nicht gerecht werden. Er spielt Klavier und liest gerne. "Lesen entspannt mich", erklärt er gegenüber der "Leipziger Volkszeitung". Doch auch das "Dolce Vita" kommt nicht zu kurz. "Ich feiere gerne mal mit Freunden", sagt er er. Und wenn nach dem Spiel am nächsten Tag kein Training sei, könne auch "das eine oder andere Bier" dabei sein.

Über die Autoren

Logo
Monatsabo ab 15€
Ähnliche Artikel
Philipp Hochmair
Menschen
"Das permanente Streben nach Bigger! Better! Faster! More! ist ein Urtrieb des Menschen"
Andrea Mayer
Menschen
"Ich habe mich nie in der Politik, sondern immer als Expertin gesehen"
Leopold Querfeld
Menschen
Leopold Querfeld: Nach der EM von Rapid nach Berlin
James Ellroy
Menschen
James Ellroy: Der Höllenhund des Hardboiled Crime
Phillipp Mwene
Menschen
Phillipp Mwene: Mainz-Profi und ÖFB-Abwehrspieler
Konrad Laimer mit seiner Ehefrau Ines-Sarah
Menschen
EM 2024: Das sind die Spielerfrauen des ÖFB-Teams
Alexander Prass
Menschen
Alexander Prass: Sturm-Profi überzeugt auch bei EURO 2024
Naomi Campbell
Menschen
Naomi Campbell - das lauteste der Supermodels
Reinhold Loptaka
Menschen
Reinhold Lopatka: ÖVP-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl
Stefan Posch
Menschen
Stefan Posch: Verteidiger im ÖFB-Team und bei Bologna
ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick
News
Ralf Rangnick mahnt zu Wachsamkeit
Viktoria Schnaderbeck
Menschen
Viktoria Schnaderbeck: ORF-Expertin bei der EURO 2024