Ausflugsziele in Oberösterreich

Oberösterreich hat einiges zu bieten. Vom Salzkammergut bis zum Mühlviertel, dem bekannten Ausflugsziel Hallstatt bis zur Landeshauptstadt Linz – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir haben uns einige Ausflugsziele in Oberösterreich genauer angesehen.

von Traunsee in Oberösterreich: Ein schönes Ausflugsziel © Bild: Nina Edler

Inhaltsverzeichnis

Auf Sommerfrische im Salzkammergut

Bekannt als beliebter Kurort der K & K Zeit, punktet das Salzkammergut mit einer landschaftlichen Vielfalt, die von beeindruckenden Bergen wie dem Dachstein bis zu unzähligen Badeseen reicht. Attersee, Altausseer See und Grundlsee, um nur ein paar zu nennen. Diese recht frischen Gebirgsseen werden von hoch aufragenden Bergen eingerahmt: Das erwähnte Dachsteinmassiv, das Tote Gebirge und das Höllengebirge umgrenzen die Region. Berühmt ist es auch für seine Salzvorkommen, das kostbare weiße Gold, welches seit der Jungsteinzeit abgebaut wurde, besonders in Hallstatt führte dies zu Wohlstand.

Schon einmal auf Sommerfrische gewesen? Zu Kaiserzeiten war dies üblich: Man fuhr im Sommer zur Erholung ins Salzkammergut. Heute zieht es viele Urlauber:innen in die Regionen:

  • Attersee-Attergau
  • Ausseerland
  • Bad Ischl
  • Dachstein-Salzkammergut
  • Fuschlsee
  • Mondsee-Irrsee
  • Traunsee-Almtal
  • Wolfgangsee

Das Gebiet Dachstein-Salzkammergut gilt als UNESCO-Welterbe, da sich dort einige der schönsten Orte der Region befinden, die in einer reizvollen und kulturhistorisch relevanten Landschaft liegen. Wie Hallstatt mit seinen historischen Häusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, mit schönem Flair. Es liegt am Hallstätter See, wo sich noch die Orte Obertraun, Bad Goisern befinden. Gosau am Dachstein liegt ebenso in der Region.

Badeurlaub in Oberösterreich

Ein weiteres Ausflugsziel im Salzkammergut ist die Gegend Attersee-Attergau, welche mit dem türkisblauen Wasser des Attersees und der hügeligen Landschaft seit jeher Besucher:innen anziehen. Besonders für Künstler wie Gustav Klimt war es ein beliebter Urlaubsort. Als größter See des Salzkammerguts wird der Attersee von Seglern wegen seines Nordostwindes geschätzt.

Traunsee
© News.at Der Traunsee (mit Blick auf den Traunstein): Ein schönes Ausflugsziel im oberösterreichischen Salzkammergut

Weitere beliebte Badeseen sind der Mondsee, Traunsee, Wolfgangsee, Hallstätter See, Altausseer See, Irrsee oder der stille Almsee: ob man im klaren Nass baden möchte oder lieber angelt oder segelt. Auch eine Seenwanderung bietet schönes Erlebnis für alle Sinne.

Auch interessant: Baden mit Hund - die schönsten Badeplätze in Oberösterreich

Die Vielfalt des Mühlviertels entdecken

Das Granithochland Mühlviertel im Norden von Oberösterreich warte mit grünen Wiesen, verwunschenen Wäldern und sanften Hügeln auf. Es liegt zwischen der Donau im Süden und dem Böhmerwald im Norden. Besonders geschätzt wird hier das traditionelle Handwerk, wie die Weberei, die Technik des Blaudruckens und die Kunst des Bierbrauens.

Im Winter ist das schneereiche Gebiet beliebt bei Langläufern, welche auf 80 Kilometer gespurter Loipen durch die Höhenzüge im Dreiländereck Österreich – Deutschland – Tschechien unterwegs sind. Nach dem Sport stärkt man sich am besten beim klassischen Schweinsbraten oder dem Speckknödel.

Im Sommer hat das Mühlviertel einen besonderen Reiz für Bewegungsfreudige. Radfahrer und Mountainbiker, Reiter und Wanderer.

Für Wanderfreudige gibt es einige Themenwanderungen vom Bierbrauen bis zum Planetenwanderweg, sowie etliche Rundwanderwege und Weitwanderwege. Dazwischen macht man am besten Rast an einem der unzähligen Kraftplätze in der Natur, egal ob in dichten Wäldern oder an moosbewachsenen Granitblöcken.

Wer das Radeln liebt, ist hier auch gut aufgehoben: vom E-Biker bis zur Rennradfahrerin, für alle Schwierigkeitsstufen findet man hier die passende Tour und das Gefährt kann man sich bei Bedarf an Leihstationen ausleihen kann. Alle Touren im Überblick

Dazu auch interessant: Die schönsten Radwege Österreichs

Schlögener Schlinge

Entlang der Donau, dem zweitgrößter Fluss Europas, findet man immer wieder schöne Landschaften vor. Eines dieser Naturwunder ist die Schlögener Schlinge, die entstand als sich der Fluss im weichen Untergrund einen Weg bahnte. Dadurch entstand das Engtal, welches an der Schlinge eine enge Kehre von 180° bildet. Am besten kann man sich dieses Naturwunder vom Schlögener Blick ansehen, einem Aussichtspunkt oberhalb von Schlögen. Das perfekte Ausflugsziel. Die Stelle ist erreichbar mit dem Fahrrad (über den Donauradweg), dem Auto, per Bahn oder mit dem Schiff an die Schiffsanlegestelle Schlögen.

Bierbrauen im Innviertel

Das Innviertel ist bekannt für seine Bierregion: 10 Innviertler Brauereien und zahlreiche Wirte garantieren Abwechslung. Mehr als 80 Biersorten mit etlichen Spezialbieren kann man bei Führungen durch die Braustätten verkosten.

Neben den edlen Gerstensäften und dem kulinarischen Genuss kann man sich auch auf eine unberührte Landschaft freuen.
Das Europareservat Unterer Inn und der Kobernaußerwald bieten für Bewegungsaffine passenden Touren an, z.B. den Römerradweg, Innradweg und Antiesenradweg.

Das Naturschutzgebiet Europareservat Unterer Inn ist Heimat von mehr als 300 Vogelarten und erschreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzachmündung bis zur Mündung der Rott bei Neuhaus/Schärding. Mehr dazu.

Natur pur im Nationalpark Kalkalpen

Für Naturliebhaber:innen ist der Nationalpark Kalkalpen beinahe ein Urwald, ein unberührtes Stück Land, wo auch Luchse, Steinadler und seltene Pflanzen beheimatet sind. Auf Entdeckungstour kann man per Rad oder per Pedes gehen,zum Beispiel auf der Trans Nationalpark Tour, dem Luchstrail für Wanderer oder zahlreichen Touren mit dem Nationalpark-Ranger.

Literaturtipps:

Das Buch erhalten Sie hier (*)

Das Buch erhalten Sie hier (*)

Das Buch erhalten Sie hier (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Region Pyhrn-Priel

Hier regieren die Weltmeister. Denn in Hinterstoder liegt das einzige Skigebiet Oberösterreichs, wo auch Weltcuprennen ausgetragen werden. Und im Sommer können sportliche Bergsteiger hier die höchsten Gipfel erklimmen. Auf 600 Kilometer markierten Wanderwegen kann man hier die Bergwelt erkunden. Dazwischen ein Stopp auf einer der Hütten mit einer zünftigen Brettljause. Das Bergsteigen ist hier Ehrensache. In Spital an der Pyhrn gibt es sogar ein eigenes Museum, das die Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner in den Mittelpunkt stellt. Sie war die erste Frau, die alle 14 Achttausender ohne Sauerstoffflasche bezwang, im eigenen Erlebnisraum kann man einen Eindruck über die extremen Bedingungen gewinnen. Wen es in andere Abenteuer zieht, der kann dies beim Rafting oder Canyoning tun. Zur Urlaubsregion Pyhrn-Priel.

Stadtspaziergang durch Linz

#linzist fad? Sicher nicht. Denn Linz ist ein ganz besonderes Ausflugsziel in Oberösterreich. Hier wartet eine spannende Mischung aus Kultur, Industrie und Natur auf den Besuch. Besonders ist die Erlebniswelt Pöstlingberg mit Grottenbahn, das Schlossmuseum, das Lentos Kunstmuseum, der Botanische Garten und der Mariendom inmitten der Altstadt.

Auch die voestalpine Stahlwelt bietet Wissenswertes. Am bekanntesten ist das Ars Electronica Center, das „Museum der Zukunft“, das innovative Ausstellungskonzepte zu den Themen Kunst, Technologie und Gesellschaft umsetzt.