Zerwürfnis von

Prinzessin Diana überwarf sich
mit Elton John: "Das war das Ende"

Zerwürfnis - Prinzessin Diana überwarf sich
mit Elton John: "Das war das Ende" © Bild: GERARD JULIEN / AFP

Prinzessin Diana und Elton John hatten ein enges Verhältnis. Bis sich ein Riss durch ihre Freundschaft zog...

THEMEN:

Prinzessin Diana hatte prominente Freunde. Neben den Musikern Freddie Mercury und George Michael, galt Elton John als einer ihrer engsten Freunde. Sir Elton John pflegte und pflegt noch immer ein enges Verhältnis zu den Windsors. Der 72-Jährige ist eine feste Größe in der Musikbranche und wohnt auch nur unweit vom Buckingham Palast entfernt.

© JOHNNY EGGITT / AFP POOL / AFP George Michael und Elton John bei der Trauerfeier für Lady Di 1997

Doch die enge Freundschaft mit Lady Di war nicht immer ganz harmonisch. Das schildert der Sänger in seiner aktuellen Biografie "Ich: Elton John. Die offizielle Autobiografie"*.

"Sie (Diana, Anm.) war jahrelang eine sehr liebe Freundin und dann kam es völlig unerwartet zum Zerwürfnis", so Elton John. " Grund dafür war ein Buch, das Gianni Versace zusammenstellte. Es trug den Titel 'Rock and Royalty'."

© www.photopress.at Prinzessin Diana: Die meistfotografierte Frau der Welt

Gianni, der Modedesigner und Gründer des Modeunternehmens Versace, wollte ein Bildband mit Porträts von Stars wie Prince, Take That oder Elton John veröffentlichen.

Diana enttäuschte Elton John

"Der Erlös des Projekts ging an die AIDS-Stiftung und Diana erklärte sich bereit, das Vorwort zu schreiben. Dann bekam sie kalte Füße", schreibt Elton John. "Ich glaube, im Buckingham Palast hat man es nicht gerne gesehen, wenn ein Mitglied der königlichen Familie irgendetwas mit einem Buch zu tun hatte, in dem nackte Kerle mit einem Hauch von nichts abgebildet waren."

Diana zog das Vorwort zurück. "Sie sagte, sie habe keine Ahnung vom Inhalt des Buches. Das war einfach nicht wahr: Gianni hatte ihr das Ganze gezeigt und sie hat gesagt, sie liebt es!"

»Ihre Antwort war förmlich und streng«

"Ich schrieb ihr zurück, rief sie an und erzählte ihr, wie viel Geld sie der AIDS-Stiftung gekostet hatte, und erinnerte sie daran, dass sie das Buch gesehen hatte."

Dianas Antwort machte den Musiker sprachlos. "Der Brief, den ich zurückbekam, war sehr förmlich und streng: 'Lieber Mr. John ...'"

Lesen Sie auch: Affären, Freunde, Bekannte: Prinzessin Diana & ihre Männer

Enttäuscht schreibt Elton John in seiner Biografie - "Das war für den Moment das Ende." Er sei enttäuscht gewesen, "aber auch wütend, da ich den Eindruck hatte, Diana würde den Kontakt zu all ihren guten und engen Freunden verlieren." Stattdessen hätte sich die Prinzessin "mit Leuten umgeben, die ihr sagten, was sie hören wollte" - einschließlich ihrer "paranoiden" Theorien über die königliche Familie, die sie nach ihrer Scheidung von Prinz Charles im Jahr 1996 äußerte.

© Giuseppe Farinacci/pal/kr/dpa Prinzessin Diana und Elton John bei der Trauerfeier für Gianni Versace

Die Beziehungen zwischen Elton John und Lady Di war angespannt; bis zu dem Zeitpunkt als ihr gemeinsamer Freund Gianni im Juli 1997 ermordet wurde.
"Sie war die erste Person, die mich anrief", erinnert sich der Musiker.

Ein Wiedersehen, das es nicht gab

Diana entschuldige sich und sagte: "Es tut mir so leid. Es war ein alberner Streit. Lass uns wieder Freunde sein."

Die Prinzessin versprach, Schirmherrin der AIDS-Stiftung zu werden. Im Gegenzug engagierte sich der Musiker für ihre Wohltätigkeitsorganisation gegen Landminen - Diana prägten die Ereignisse in Angola so sehr, dass sie sich für die Abschaffung von Landminen einsetzte.

© JOHNNY EGGITT / AFP/WPA POOL / AFP Elton John performte "Candle in the Wind" bei der Beerdigung von Prinzessin Diana

Die beiden Freunde planten ein Wiedersehen, was nicht mehr stattfinden konnte. Diana verstarb im August 1997 bei einem Autounfall in Paris. Ihr Freund, Elton John, widmete ihr das Lied "Candle in the Wind", das er auf ihrer Beerdigung spielte.

Prinzessin Diana: Neues Buch wirft Fragen zu Unfalltod auf

Passend zu Thema:

Diana: Her True Story--in Her Own Words gibt es hier*

Diana: Die Biographie gibt es hier*

Lady Diana - Opfer der Medien gibt es hier*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.