Royals von

Prinz Charles & Prinzessin Diana:
Am Tag der Scheidung haben sie geweint

Royals - Prinz Charles & Prinzessin Diana:
Am Tag der Scheidung haben sie geweint © Bild: EPA / AFP

Es war ein Ehedrama zwischen Prinz Charles und Prinzessin Diana. Doch eine neue Dokumentation wirft ein anderes Licht auf die Scheidung.

THEMEN:

Prinzessin Diana war alles andere als glücklich in der Ehe mit Prinz Charles. Am 29. Juli 1981 läuteten für die beiden die Hochzeitsglocken, doch eine Traumehe war es wahrlich nicht.

© APA/AFP Prinz Charles und Prinzessin Diana heirateten am 29. Juli 1981

Eine "Ehe zu dritt"

So wurde Diana einst in einem Interview zitiert, der Tag ihrer Hochzeit sei der schlimmste Tag in ihrem Leben gewesen. In "Diana: Ihre wahre Geschichte"* von Andrew Morton wird von der Eifersucht geschrieben, die vorherrschte. Demnach soll Diana misstrauisch gewesen sein, da sie vermutete, Charles würde sie mit Camilla Parker Bowles betrügen. Laut einer Aussage von Diana habe man stets eine Ehe "zu dritt" geführt.

© JOHN STILLWELL / PA / AFP Sie war immer präsent: Camilla Parker Bowles

War es dann ein erleichterndes Gefühl für Diana, als 1992 die Trennung und vier Jahre später die Scheidung verkündet wurde? Vermutlich. Doch man darf auch nicht vergessen, dass Diana in Prinz Charles verliebt war und die beiden Eltern zweier Söhne, William und Harry, waren.

»Sie saßen auf dem Sofa und haben geweint«

In der Channel 5 Dokumentation "The Royal Family at War" dürfte man nun ein weiteren Einblick in das Leben der beiden erhalten. Royals-Expertin Ingrid Seward spricht in der Dokumentation davon, dass Diana ihr erzählt habe, wie der Tag ihrer Scheidung ablief. "Sie hat mir berichtet, dass sie am Tag der Scheidung mit Prinz Charles auf dem Sofa saß und beide geweint haben."

© Johnny EGGITT / AFP Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles

Es sei eine turbulente Zeit für beide gewesen, so Seward. Doch als die Scheidung dann finalisiert war, konnten beide aufatmen.

Auch interessant: Streit nach Tod von Prinzessin Diana: Prinz Charles widersetzt sich Queen Elizabeth II.

Auch auf das Verhältnis zu Camilla Parker Bowles, die Jugend- und Dauerliebe des Prinzen, geht Seward ein. Demnach soll Charles Handschellen von Camilla geschenkt bekommen haben. Eingraviert waren zwei "C". Camilla soll Charles das Accesoire zu seinen Flitterwochen geschenkt haben.

Diana hat aus Liebe geheiratet

"Wenn Diana die Wahl gehabt hätte, wäre sie verheiratet geblieben und hätte versucht, die Ehe mit Charles zu retten. Sie hat Charles geliebt", behauptete Dianas Personal Trainerin und gute Freundin Jenni Rivett vergangenes Jahr. "Sie war aus den richtigen Gründen verheiratet. Sie heiratete aus Liebe."

© KRAIPIT PHANVUT / AFP Prinzessin Diana im November 1989

Da verwundert es nicht, dass Prinz Charles und Prinzessin Diana Tränen vergossen haben.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare