Übergangsministerin von

Wer ist
Valerie Hackl?

Übergangsministerin - Wer ist
Valerie Hackl? © Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

Valerie Hackl wird Ministerin in der Übergangsregierung werden. Doch wer ist Valerie Hackl?

THEMEN:

Ins Infrastrukturministerium der Übergansregierung unter Kanzler Sebastian Kurz kommt Valerie Hackl.

Valerie Hackl: Vom ÖÖB-Vorstand in die Politik

© APA/HANS PUNZ Valerie Hackl am Mittwoch, 22. Mai 2019, nach einem Gespräch mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen vor der Hofburg in Wien.

Die 36-Jährige (geboren am 29. August 1982) ist seit Jahresbeginn Chefin der Flugsicherung Austro Control. Davor hatte sie in den ÖBB Karriere gemacht, von der Assistentin des Vorstandsvorsitzenden (Altkanzler Christian Kern/SPÖ) über die Leitung der Konzernstrategie- und Unternehmensentwicklung der ÖBB-Holding AG, schließlich (als letzte Station vor dem Wechsel in die Austro Control) in den Vorstand der ÖBB-Personenverkehr AG. Studiert hat Hackl Betriebswirtschaft und dabei durchaus Grenzen überwunden. Die Mit-30erin war nämlich nicht nur in Wien sondern auch in Vancouver und an der Hochschule St. Gallen lern-aktiv.

Sportliche Ministerin

Valerie Hackl war von 1996 bis1998 mehrfache Österreichische Staatsmeisterin in Rhythmischer Gymnastik, wo sie auch an Europa- und Weltmeisterschaften teilnahm.

© Trend Lukas Ilgner

Kommentare