Überraschung in Salzburg: Paul Scharner wechselt nach Norwegen zu Brann Bergen

Pasching holt chilenischen Teamspieler von Schwedler PLUS: Alle Infos zur Bundesliga-Saison 2004/2005

Der frühere österreichische Teamspieler Paul Scharner verlässt SV Salzburg und wechselt für die kommenden zweieinhalb Jahre nach Norwegen zu Brann Bergen. Dem Defensivspieler wurde auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin am Dienstag kurz vor dem Ende der Transferzeit die Freigabe erteilt.

Ebenfalls noch am Dienstag auf dem Transfermarkt aktiv geworden ist Pasching. Die Oberösterreicher holten den chilenisch-deutschen Doppelstaatsbürger und 15-fachen chilenischen Teamspieler Alex von Schwedler für ein Jahr leihweise von AS Bari. Der 24-Jährige soll die Innenverteidigung verstärken.

Im Gegenzug gab der Bundesligist Michael Wojtanowicz und Reinhard Burits an Kooperationsklub Untersiebenbrunn sowie Tolunay Kafkas (bis Ende 2004) und Ex-Teamspieler Helmut Riegler (bis Sommer 2005) an LASK Linz ab. Die Schwarz-Weißen verpflichteten zudem den slowenischen Stürmer Milivoje Novakovic von SV Mattersburg. Aufsteiger Wacker Tirol hatte schon vor wenigen Tagen den 20-jährigen Stürmer Olushoal Aganun, der zuletzt auf Malta tätig war, für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Ansonsten gingen die letzten Stunden vor dem Abschluss der Übertrittszeit in der Bundesliga relativ ruhig über die Bühne. Verstärkte Aktivitäten zeigte die Austria, die den nigerianischen Stürmer Tosin Dosunmu verpflichtete und dafür Thorstein Helstad (Rosenborg Trondheim) und Frank Verlaat (leihweise zu Sturm Graz) abgab. Doublegewinner GAK transferierte Ilco Naumoski zum türkischen Klub Malatyaspor. (apa/red)