9 Plätze, 9 Schätze von

Heilsame Wanderung nach
Maria Kirchental im Salzburger Land

9 Plätze, 9 Schätze - Heilsame Wanderung nach
Maria Kirchental im Salzburger Land © Bild: Maria Kirchental Archiv / www.maria-kirchental.at

In mitten herrlicher Bergwelt liegt der Ort Maria Kirchental. Wo einst im Winter eine Ähre aus dem Schnee wuchs steht aus Ehrfurcht nun die dazugehörige Wallfahrtskirche, die zugleich eine der schönsten Hochzeitskirchen im Salzburger Land ist. Eine Wanderung lohnt sich.

THEMEN:

Genau 240 m über dem Talboden von St. Martin liegt unter den Gipfeln der Loferer Steinberge, in einem romantischen Hochtal, die dazugehörige Wallfahrtskirche. Der Legende nach hatten Bauern um 1670 dort eine hölzerne Waldkapelle errichtet und eine Marienstatute darin aufgestellt.

Was die Legende besagt

Jene Statue drehte sich über Nacht zur Seite. Als sie wieder zurückgerückt wurde standen angeblich Tränen in ihren Augen und sie drehte sich abermals um: ihren Blick richtete sie dabei auf eine Stelle, an der im Winter drei Kornähren gewachsen waren.

Gebäude für die Ewigkeit – Ort der Kraft

Fürsterzbischof Johann Graf von Thun feierte dann 1691 eine Messe und fasste den Entschluss, eine Kirche dort oben errichten zu lassen. Mit der Planung betraute er niemand Geringeren als den kaiserlichen Hofarchitekten Fischer von Erlach. Er hat ein Gebäude für die Ewigkeit geschaffen – im Inneren der Kirche wird dieser Eindruck angesichts hunderter Votivbilder aus etwas mehr als drei Jahrhunderten noch verstärkt. Entstanden ist ein beeindruckender Ort, dessen Kraft die Menschen heute noch spüren.

© Archiv Maria Kirchental/www.maria-kirchtal.at

Anreise nach Maria Kirchental

Mit dem Auto oder Postbus:
aus Richtung Salzburg über Lofer
aus Richtung St. Johann in Tirol über Lofer
aus Richtung Zell am See über Saalfelden - bis St. Martin

Ausgangspunkt für die Wanderung

Der Parkplatz beim Gasthof Hochmoos . Adresse:
Gasthof Bad Hochmoos, Nr. 3, A-5092 St. Martin bei Lofer
Email: info@hochmoos.at
Telefon:+43 6588 82260

Wegbeschreibung zur Wallfahrtskirche

Der Weg auf insgesamt 892 Meter Seehöhe ist leicht, in ca. 1 Stunde zu bewältigen und bietet eine gute Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen und den Alltag hinter sich zu lassen. Die Route zur Wallfahrtskirche startet am Pakplatz Hochmoos im Salzburger Saalachtal . Von hier aus geht es über den Tirolersteig (Weg Nr. 72) bei einer mittleren Steigung durch den Wald nach Maria in ins Kirchental hinauf.

© Archiv Maria Kirchental / www.maria-kirchental.at

Auf etwa der Hälfte des Weges erreichen Sie eine Aussichtswarte, die einen einmaligen Ausblick über ganz St.Martin und das umliegende Tal bietet . Oben angekommen kann man in der Gaststätte Kirchenwirt Hunger und Durst stillen, auch kleine Andenkenständchen stehen nach alter Tradition noch da. Im Winter ist die Straße eine 2,2 km lange Naturrodelbahn zeitweise mit Fackeln.

Regionale Schmankerl beim Kirchtalwirt

Direkt an der Wallfahrtskirche Maria Kirchental gelegen befindet sich Kirchentalwirt. Der denkmalgeschützte Landgasthof kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits 1696 dürfte eine Gaststätte an diesem Ort bestanden haben. Bodenständigkeit, ehrliche Gastlichkeit, authentische Wirtshaus-Atmosphäre und regionstypische Spezialitäten zeichnen den typischen Salzburger Landgasthof aus.
Adresse : Kirchtalwirt, A-5092 St. Martin am Lofer, Tel: +43 6588 85 81, E-Mail: info@kirchentalwirt.at
Öffnungszeiten von 10:00 bis 18:00 Uhr
Montag: Ruhetag
Dienstag bis Samstag : von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Küche bis 17:00)
Sonntag: von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

© Archiv Maria Kirchental / www.www.maria-kirchental.at

Auswahl an Pilger- und Wanderrouten

Ölbergkapelle – Pilgersteig – Maria Kirchental
Gehzeit 1 Stunde, Weg Nr. 613, Weglänge 2,5 km
Abseits der Mautstraße nach Maria Kirchental finden wir den Pilgersteig. Er bringt uns zur Ölbergkapelle, überquert anschließend die Mautstraße und führt gerade hinauf zu einer Forststraße (Tiroler Steig) sowie nach Maria Kirchental.

Pilgersteig
Gehzeit ca. 1 Sunde
Direkt vom Parkplatz der Mautstraße startet der relativ neue Pilgersteig ins Kirchental. Er verbindet die Geschichte des Pilgerns sehr schön entlang der informativen Kirchental Wegtafeln.

Salzburgersteig
Gehzeit ca. 2 Stunden
Im Loferer Hochtal startet der Höhenweg ins Kirchental. Entlang der Loferer Steinberge mit herrlichem Blick auf das Reifhörndl. Der Weg wird doch anspruchsvoll und endet direkt im Maria Kirchental.

© Archiv Maria Kirchental / www.maria-kirchental.at

Weitere Ausflüge in der Region Saalachtal

Die Lamprechtshöhle in St. Martin bei Lofer
Die längste Durchgangshöhle der Welt - das ist die Lamprechtshöhle in St. Martin bei Lofer. Es werden unter Voranmeldung auch Führungen im Schauhöhlen-Bereich angeboten.

Die Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer
Die Vorderkaserklamm - ein Naturdenkmal zwischen St. Martin bei Lofer und Weißbach bei Lofer. Der Weg zur Vorderkaserklamm führt 2,5 km mitten durch ein wunderschönes, unter Naturschutz gestelltes Tal.

Die Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer
Klammen sind ein Naturerlebnis der besonderen Art. Wasser formte sie Jahrtausende lang und schuf so das imposante Aussehen der Klamm. Eine Besichtigung dieses Naturspektakels dauert ca. 1 1/2 Stunden.

Die weiteren Ausflugsziele von "9 Plätze, 9 Schätze":