9 Plätze, 9 Schätze von

Tirol: Hintersteiner See
und Walleralm - eine Wanderung

9 Plätze, 9 Schätze - Tirol: Hintersteiner See
und Walleralm - eine Wanderung © Bild: Shutterstock

Der zauberhafte Gebirgssee "Hintersteiner See", mit seiner blau-grünen Farbe, überzeugt nicht nur die Tiroler. Ein Ausflugstipp.

THEMEN:

Ein Mal rund um den See, bitte! Wer vom Hintersteiner See auf die Walleralm wandert, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.
Der Hintersteiner See oberhalb von Scheffau gilt als einer der schönsten und saubersten Gebirgsseen Tirols und liegt mitten im Naturschutzgebiet Kaisergebirge und zu Füßen des majestätischen Wilden Kaisers. Im türkisfarbenen Wasser spiegelt sich das schroffe Kaisergebirge, überragt vom Wilden Scheffauer. Berg und See im Einklang.

© Shutterstock Der Gebirgssee befindet sich im Privatbesitz der Tiroler Wasserkraft

Der See umfasst eine Gesamtfläche von einem halben Quadratkilometer und weist eine maximale Tiefe von 36 Metern auf. Kann man im See auch schwimmen? Aber sicher! Nur allzu kälteempfindlich darf man nicht sein - das Wasser ist frisch. In den Sommermonaten erwärmt er sich jedoch auf eine durchschnittliche Temperatur zwischen 21 und 23 Grad. Die Wasserqualität des Sees ist einwandfrei. Das Wasser ist so sauber, dass man es auch trinken kann. Grund dafür sind 3000 unterirdische Quellen. Sie füllen den See laufend mit frischem Wasser. Schwimmen ist aber offiziell nur am Ostufer erlaubt. Rund um den See laden Jausestationen und Restaurant, wie das "Seestüberl" zur Einkehr ein.

  • Adresse: Hinterstein 52, 6351 Scheffau am Wilden Kaiser
  • Öffnungszeiten: 23.10. bis 23.12.18 geschlossen Winter: Ende Dezember bis 17. März geöffnet. Dienstag Ruhetag. 19. April bis 21.10. geöffnet
    Mai und Oktober, Dienstag Ruhetag. Von 9-21 Uhr geöffnet
  • Kosten: Unteres bis mittleres Preissegment

Ausreichend Wasser braucht es auch, wenn man die Wanderroute vom See hinauf auf die Walleralm bewältigen möchte. Planen Sie hierfür gut drei Stunden Wanderzeit ein; eine mittelschwere Wanderung. Über Forstwege, Wald- und Wanderwege geht es 9,2 km auf die Alm. Diese liegt in einer Höhe von 1170 Metern am Fuß des Zettenkaiserkopfes.

Die Wanderroute

Beginnen Sie mit Ihrer Route beim Café Restaurant "Seestüberl" und folgen dem Steig (Nr. 45a). Wandern Sie hinauf bis zu den Walleralmen. Die Walleralm (1.170 m), Stöfflhütte und Kafma Alm, bieten Einkehrmöglichkeiten um sich zu stärken. Die Tour können Sie mit einem kurzen Abstecher zum Gipfelkreuz (1.199 m) abrunden. Belohnt wird man mit einem phantastischen Blick über das Inntal und auf die Berge runderherum.

  • Adresse: Ausgangspunkt: Hinterstein 52, 6351 Scheffau am Wilden Kaiser
  • Öffnungszeiten: Beste Jahreszeit: Mai - Oktober

Ein Spaziergang rund um den See

Wer ist lieber gemütlicher mag, der kann auch nur den See umrunden und verzichtet auf die Alm. Ein beschaulicher, kinderwagentauglicher Rundwanderweg mit sanften Höhenunterschieden führt um den Hintersteiner See herum. Man braucht dafür eine gemütliche Stunde und kommt an den schönsten Plätzen des Sees vorbei.

Die weiteren Ausflugsziele von "9 Plätze, 9 Schätze":

Kommentare