Royale Liebe von

Meghan Markle spricht
über ihre Liebe zu Prinz Harry

"Es ist ganz einfach. Wir sind zwei Menschen, die glücklich und verliebt sind"

Royale Liebe - Meghan Markle spricht
über ihre Liebe zu Prinz Harry © Bild: Getty Images/Andrew Toth

Seit vergangenem Oktober sind Meghan Markle und Prinz Harry offiziell ein Paar. Im Gegensatz zu etlichen Familienmitgliedern hat die Schauspielerin bis dato über ihre Liaison mit Englands wohl begehrtestem Junggesellen geschwiegen. Für "Vanity Fair" machte sie nun eine Ausnahme.

THEMEN:

In den USA ist Meghan Markle ein Star. Sie gehört zum Cast der beliebten Anwaltsserie "Suits", die kürzlich ihre 100. Episode feierte. In Europa ist Meghan Markle seit knapp einem Jahr vor allem eines: Die Freundin des britischen Prinz Harry.

Während sein älterer Bruder William seit über sechs Jahren mit Kate Middleton verheiratet ist und - wie soeben bekannt wurde - kommendes Frühjahr zum dritten Mal Vater wird, hatten Harrys Beziehungen bisher stets ein Ablaufdatum. Am längsten hielt sich seine Jugendliebe Chelsy Davy an der Seite des Prinzen, zwischen 2004 und 2011 führten sie eine turbulente On-Off-Beziehung.

Prinz Harry und Chelsy
© Getty Images/AFP/JEWEL SAMAD Prinz Harry mit seiner Jugendliebe Chelsy

Kurz bevor Harrys Beziehung zu Meghan Markle öffentlich wurde, sprach der Prinz immer öfter darüber, sich - genau wie sein Bruder William - eine Familie zu wünschen. Dank der 36-jährigen US-Amerikanerin wirkt sein Traum inzwischen zum Greifen nah. Nach der offiziellen Bestätigung der Beziehung war klar, wie ernst der Fünfte der britischen Thronfolge es mit der Schauspielerin meint, spätestens seit das Paar zusammen eine Hochzeit von Freunden auf Jamaika besuchte, werden regelmäßig Gerüchte um eine baldige Verlobung laut.

»Letztlich ist es ganz einfach. Wir sind zwei Menschen, die glücklich und verliebt sind«

Dass sich Meghan Markle gegenüber der "Vanity Fair" nun erstmals über ihre Beziehung mit dem Prinzen äußert, darf als weiteres Indiz dafür gewertet werden, auch wenn die Schauspielerin selbst sich bemüht, den Ball möglichst flach zu halten. "Letztlich ist es ganz einfach. Wir sind zwei Menschen, die glücklich und verliebt sind", wird die 36-Jährige vom Magazin zitiert.

© www.PPS.at Harry und Meghan auf einer Hochzeit von Freunden

Sie lernte den drei Jahre jüngeren Prinzen letzten Sommer über gemeinsame Freunde in London kennen und traf sich sechs Monate lang heimlich mit ihm, "dann wurde es zur Nachricht", berichtet die Schauspielerin. "Während der ganzen Zeit habe ich gearbeitet, und das Einzige, was sich verändert hat, ist die Wahrnehmung der Menschen. Nichts an mir hat sich verändert. Ich bin immer noch derselbe Mensch, und ich habe mich noch nie über meine Beziehungen definiert", stellt sie klar.

Vom plötzlich einsetzenden immer größer werdenden Interesse an ihrer Person wurde Meghan Markle doch überrascht. Es sei "eine große Herausforderung" und "manchmal anstrengender als an anderen Tagen". Doch Meghan kann laut eigener Aussage auf die Unterstützung der Menschen um sich herum und "natürlich die Unterstützung meines Freundes" bauen.

»Ich bin mir sicher, dass es eine Zeit geben wird, in der wir uns präsentieren und unsere Geschichte erzählen müssen, aber jetzt gerade ist das unsere Zeit«

Auf ihre Zukunftspläne mit Prinz Harry angesprochen versucht Meghan Markle sich möglichst bedeckt zu halten, doch ihre Aussage lässt tief blicken. "Wir sind ein Paar. Wir sind verliebt. Ich bin mir sicher, dass es eine Zeit geben wird, in der wir uns präsentieren und unsere Geschichte erzählen müssen, aber jetzt gerade ist das unsere Zeit. Nur für uns. Das macht es so besonders, es ist nur für uns." Zwischen den Zeilen ist hier ein klares Bekenntnis dafür zu lesen, dass das Paar eine gemeinsame Zukunft plant. Ein wenig muss sich die Welt aber wohl noch gedulden, bis der Prinz seiner Liebsten die Frage aller Fragen stellt und die beiden sich daraufhin "präsentieren und ihre Geschichte erzählen" müssen.