Hahnenkamm-Rennen von

Preisgeld in Kitzbühel 2020:
So viel bekommen die Sieger

Hahnenkamm-Rennen - Preisgeld in Kitzbühel 2020:
So viel bekommen die Sieger © Bild: APA/EXPA/JOHANN GRODER

Rekord im Jahr 2020: Insgesamt geht es heuer um 725.000 Euro beim Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Aber was kriegen die jeweiligen Sieger?

Heuer steht die 80. Auflage der Hahnenkamm-Rennen auf dem Programm. Anlässlich dieses Jubiläums wartet der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) mit einem einmaligen Rekord-Preisgeld von rund 725.000 Euro für alle drei Renntage auf.

Dies entspricht einer etwa 25-prozentigen Steigerung gegenüber den Vorjahren. Um das höchste Preisgeld im Weltcup insgesamt zu sichern, wurde sogar auf eine Jubiläumsfeier verzichtet. "Vielmehr war es der Wunsch der Vereinsleitung des Clubs, ein Zeichen für die Athleten zu setzen", begründete HKR-OK-Chef Michael Huber den hohen Betrag.

Damit liegt das Preisgeld beim berühmtesten Skirennen der Welt beinahe doppelt so hoch wie sonst im Alpin-Weltcup üblich. Der Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt (Samstag) und der Sieger des HKR-Slaloms (Sonntag) werden mit je 100.000 Euro ausgezeichnet. Der Super-G-Sieger (Freitag) erhält 68.500 Euro. Preisgeld bekommen die Skirennläufer aber bis zum 30. Rang. Kürzlich wurde auch die neue Fleckalmbahn eröffnet. Damit kommen die Speed-Athleten bequemer zur HKR-Einfahrstrecke "Ochsalm". Auf der Fleckalm fand Ende März 1931 auch das erste Hahnenkamm-Rennen statt.

Das Preisgeld im Überblick (Angabe in Euro)

Kommentare