Wetter-Apps: Wer sinnvolle Wettervorhersagen liefert

Wir alle wollen wissen, wie das Wetter wird – egal ob eine Grillparty geplant ist, eine Wanderung oder ein Familienfest ansteht. Heute ist das natürlich viel einfacher, da auf jedem Handy eine Wetter-App installiert ist. Doch oft sorgt der vorinstallierte Wetterfrosch für Frust – die Vorhersagen sind alles andere als zuverlässig. Woran das liegt und welche Wetter-Apps sinnvolle Wetterprognosen abliefern.

von Wetter-App auf dem Handy © Bild: Elke Mayr

INHALT


Wetter-Apps


Warum sind Wettervorhersagen oft ungenau?

Wettervorhersagen sind oft nicht sehr präzise – und das ist so, seit es sie gibt. Mit den Jahren wurden allerdings die Vorhersagemöglichkeiten deutlich besser und die Klimamodelle immer ausgefeilter. Woran liegt es also, dass viele vorinstallierte Apps oft so frustrierend ungenau sind? An den verwendeten Berechnungsmodellen. In vielen Fällen liegt der App ein amerikanisches Modell zu Grunde. Und das ist das Problem.

Die Wetterverhältnisse in Amerika sind komplett andere, die Flächen größer usw. Und genau dafür sind die Modelle ausgelegt. Bei unseren kleinteiligen Landschaften führen diese Modelle also nicht wirklich zu vernünftigen Vorhersagen. Europäische Modelle basieren in der Regal auf einem Raster von rund 2 km – bei amerikanischen kann es schon mal das 10-fache sein. Da diese Berechnungen und auch das Sammeln der Daten unglaublich aufwendig sind, arbeiten auf europäischer Ebene meist mehrere Länder zusammen, um Modelle und Vorhersagen weiterzuentwickeln. So verbessern sich die Vorhersagen kontinuierlich und das, obwohl eine ungeheure Datenmenge verarbeitet werden muss. Was aber immer noch nicht geht: eine vernünftige Vorhersage für die nächsten 14 Tage. Je kürzer der Zeitraum, desto präziser der Wetterbericht.

Doch welche Wetter-App macht Sinn? Da beginnt es, schwierig zu werden. Jeder, der schon einmal in einem App-Store danach gesucht hat, kann ein Lied davon singen. Grundsätzlich kann man sich natürlich an den Bewertungen der einzelnen Apps orientieren. Hier wird eine Auswahl an Wetter-Apps vorgestellt, die für Österreich am geeignetsten erscheinen:

Wetter-App wetter.zone

© wetter.zone App

Die kostenlose Wetter-App wetter.zone verfügt über die Daten des Platzhirsches: der Österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Diese App bietet punktgenaue Wetterprognosen, offizielle Wetterwarnungen für jede Gemeinde Österreichs und viele weitere detaillierte Informationen zum Wetter in Österreich (aber auch in Europa und weltweit).

Mit der App bekommt man für jeden Ort eine detaillierte Prognose für die nächsten 48 Stunden – mit Veränderungstrends im Stundentakt. Außerdem gibt es eine Vorhersage für die nächsten neun Tage. Auch die umliegenden Webcams sind eingebunden. Zu den wichtigsten Parametern wie Temperatur, Wind, Blitzen und Niederschlägen gibt es Animationen. Statistiken und Spezialwetter (z. B. Bade-, Golf, oder Skiwetter) sind ebenfalls verfügbar. Selbstverständlich gibt es eine einfach Suchfunktion (nach Ort, Postleitzahl oder Point of Interest) und eine Darstellung mittels Karte. Es lassen sich Favoriten festlegen und zu diesen gibt es dann auch Push-Nachrichten bei Unwetterwarnungen (so man das möchte). Ein Rundum-Sorglos-Paket mit allen wichtigen Informationen über das Wetter in Österreich also.

App-Download auf Google Play
App-Download im iTunes App-Store

Das Buch über den Klimawandel "CHANGE!: Warum wir eine radikale Wende brauchen" können Sie hier erwerben.*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Wetter-App Bergfex

© Bergfex WetterApp

Wie der Name schon sagt, liegt der Schwerpunkt bei der Wetter-App Bergfex auf dem Bergwetter – aber eben nicht nur. Auch für Städte und Orte im Alpenraum (also Österreich, Deutschland, Schweiz und Slowenien) ist die App perfekt. Grundsätzlich ist die Wetter-App kostenlos, kann aber durch In-App-Käufe erweitert werden. In der Basisversion findet man alle Daten, die man so braucht: Temperatur, Niederschlag (inkl. Mengen), Wind, Schnee und Sonnenstunden. Eine Neun-Tage-Prognose ist ebenso enthalten wie der Zugriff auf tausende Webcams. Wer noch mehr Informationen möchte, legt sich die kostenpflichtige Version zu. Diese kommt ohne Werbung aus und bietet unter anderem noch Wetterradar-Bilder, Kurzzeitprognosen (alle 30 Minuten aktualisiert) oder detaillierte Vorhersagekarten für Niederschläge sowie Blitzeinschläge an.

App-Download auf Google Play
App-Download im iTunes App-Store

Wetter-App Wetter.com

© Wetter.com App

Über Wetter.com ist vermutlich jeder schon einmal gestolpert, der nach einer Wettervorhersage im Internet gesucht hat. Natürlich gibt es auch eine Wetter-App dazu. Man gibt einfach einen Ort ein, und schon erscheinen die wichtigsten Daten dazu: Temperatur, Wind, Regenwahrscheinlichkeit, Luftfeuchtigkeit und gefühlte Temperatur sieht man übersichtlich.

Stündlich, täglich oder bis zu 16 Tage im Voraus (mit den Unsicherheiten so langer Voraussagen) sind möglich. Die Darstellung gibt es zudem als Diagramm. Zusätzlich sind Klimatabellen abrufbar. Webcams sind ebenfalls eingebunden. Unwetterwarnungen gehören genauso zum Leistungsumfang wie Informationen zum Pollenflug. Das einzig störende ist die Werbung, die lässt sich aber, wie bei einigen anderen Anbietern, durch die kostenpflichtige Version vermeiden.

App-Download auf Google Play
App-Download im iTunes App-Store

Wetter-App Today Weather

© ´Today Weather App

Die Wetter-App Today Weather gehört zu den eher einfachen Wetter-Apps und liefert vor allem schnelle Information. Wem Temperatur und Niederschlag genügen, der ist hier sicher gut aufgehoben. Per manueller Eingabe oder der GPS Standortbestimmung lassen sich die Orte eingeben und man erhält sofort die tagesaktuelle Wetterprognose. UV-Index, Luftfeuchtigkeit und Sichtweite lassen sich unter anderem ebenfalls ablesen. Außerdem steht eine 7-Tage-Prognose zur Verfügung. Wer dann doch noch das Wetter-Radar sehen möchte, muss auf die kostenpflichtige Pro-Version umsteigen.

App-Download auf Google Play
App-Download im iTunes App-Store

Wetter-Apps: Das Fazit

Für welche Wetter-App man sich entscheidet, ist eine rein persönliche Präferenz. Wer gerne viele Daten und umfassende visuelle Möglichkeiten haben möchte, ist mit der App der ZAMG gut bedient. Diese verfügt über die präzisesten Daten für Österreich. Wer sich gerne viel im Freien bewegt, findet bei bergfex alle Informationen, die man für einen gelungenen Ausflug braucht. Wetter.com ist weltweit eine gute Orientierungshilfe und Today Weather ist etwas für Puristen.