Die Wanderlust entdecken am Seebensee

Einfach mal einen Moment allein sein und eins werden mit der Natur. Am Seebensee in Tirol ist das besonders einfach. Umgeben von Bergen und 1657 Meter über Adria gelegen, ist der Bergsee ein beliebtes Ziel für Wanderfreunde und Naturbegeisterte. Sowohl der See als auch die Berge bieten eine atemberaubende Kulisse für ein Picknick im Freien.

von Seebensee © Bild: iStockphoto

Inhaltsverzeichnis:

Steckbrief

  • Lage: Mieminger Gebirge, südlich von Ehrwald
  • Durchschnittstemperatur Wasser: circa 12–14° Grad Celsius
  • Fläche: 6,5 Hektar
  • Maximale Tiefe: circa 30 Meter
  • Wasserqualität: sehr klar und sauber
  • Besonderheiten: wird von drei Bergen umrahmt
  • Google Maps Ranking: 4,9 Sterne

Seebensee: Lage und Umgebung

Wer Seebensee mal besuchen möchte, muss nach Tirol reisen. Hier liegt der See im Mieminger Gebirge südlich von Ehrwald. Von drei Seiten wird der See von Bergen umrahmt:

Der Seebensee ist etwa 200 Meter breit und etwa 400 Meter lang. Mit einer Gesamtoberfläche von 6,5 Hektar ist der See zwar nicht besonders groß, dafür aber spektakulär. Analysen des Bodens zeigen darauf hin, dass der See früher größer war und sich nach Osten ausbreitete. Heute sind die freigelegten Gebiete mit Gras, Büschen und Bäumen bewachsen.
Über den Seebachfall gibt es einen Abfluss in den Geißbach, der in den Isar-Zufluss Loisach mündet. Außerdem befinden sich nordöstlich von Seebensee die Seebenalm und südlich die Coburger Hütte des Deutschen Alpenvereins.

Anreise (aus Wien)

Es ist nicht möglich, direkt zum Seebensee zu gelangen. Es gibt zwar eine Forststraße, die aber für den öffentlichen Verkehr nicht zugänglich ist. Der Seebensee kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad von verschiedenen Orten aus erreicht werden. Dazu gehören Obsteig, Lermoos, Gaistal, Ehrwald, Leutasch und Biberwier. Mit diesen Verkehrsmitteln kommt man dem Ziel ziemlich nahe:

  1. Auto: Für die knapp 500 Kilometer sollten mit dem Auto etwa sechs bis sieben Stunden Fahrt eingeplant werden. Dabei fährt man in Richtung Ehrwald, vorbei an Linz und Salzburg oder durch Innsbruck. Ankunft ist in Ehrwald, Leutasch oder Biberwier. Das Auto kann entweder in der Unterkunft oder im Gaistal auf dem Parkplatz gelassen werden.
  2. Zug: Die schnellste Verbindung mit dem Zug ist über Linz und Innsbruck. Von Innsbruck aus fahren öffentliche Verkehrsmittel weiter nach Leutasch oder Ehrwald. Auch eine Anreise mit Taxi ist möglich.
  3. Bus: Die Anreise mit dem Bus kann über zwölf Stunden in Anspruch nehmen. Von Innsbruck aus gibt es regionale Buslinien, die sowohl die Ortschaften als auch das Gaistal anfahren. Beispielsweise fährt von Leutasch die VVT Buslinie 430 dahin.
  4. Flugzeug: Von Wien nach Innsbruck, von da aus mit dem Zug nach Staudach weiter. Mit einem Taxi kommt man nach Ehrwald, Leutasch oder Biberwier.

Baden am Seebensee – ja oder nein?

Ist der Seebensee erst mal erreicht worden, bietet es sich perfekt für eine Rast an. Das Baden im Seebensee ist im Allgemeinen nicht verboten. Da es sich um einen Hochgebirgssee handelt, sollte man nicht mit Temperaturen über 17° Grad Celsius rechnen. Meistens sind es eher Wassertemperaturen unter 14° Grad Celsius. Wer kaltes Wasser liebt, kann hier seine Willenskraft testen oder kurz seine Hände und Füße erfrischen. Das Wasser ist klar und hat eine grün-türkise Farbe. Es empfiehlt sich, in der Nähe des Ufers zu bleiben, um Unfälle durch das kalte Wasser (Krämpfe, Kälteschock) zu vermeiden.
Das Ufer des Seebensees ist steinig, kiesig, sandig und teilweise mit grün bewachsen. Nur an wenigen Stellen ist das Wasser aufgrund von Büschen und Felsen kaum zugänglich.

Wanderungen in der Nähe

Wenn man zu Fuß oder mit dem Fahrrad am See angekommen ist, kann man eine Rundtour um den See machen. Die Entfernung beträgt lediglich ein paar Kilometer, da der See nur 6,5 Hektar groß ist. Es gibt mehrere Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die zum oder am Seebensee entlang führen. Der Waldweg von Ehrwald und über die Ehrwalder Alm ist der einfachste und kürzeste Weg. Etwas schwieriger und länger ist der Weg über den Seeben-Klettersteig. Für Fortgeschrittene und Kletterfreudige ist die Route über einen der Klettersteige (Hoher Gang oder Immensteig) eine gute Wahl. Beide sind abgesichert.

Darüber hinaus werden vor Ort mehrtägige Wanderungen angeboten. Außerdem können verschiedene Etappen des Adlerweges, eines bekannten Fernwanderweges in Tirol, begangen werden.

Einkehrmöglichkeiten

Am Seebensee gibt es keine Möglichkeit, Essen und Trinken zu kaufen. Eine kleine Mahlzeit und ausreichend Wasser sollten daher auf Wanderungen mitgenommen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, in den umliegenden Dörfern ein Gasthaus zu besuchen und regionale Spezialitäten zu probieren. Da viele Wanderwege über die Cottburger Hütte, die Seebenalm, die Ehrwalder Alm oder die Gamsalm führen, kann man dort auch einkehren und sich stärken.

Sehenswürdigkeiten um den Seebensee

Wer neben Seebensee noch etwas mehr sehen will, kann noch ein Stück weiter wandern oder radeln. Entlang der Wanderrouten gibt es verschiedene Hütten und Almen, wunderschöne Natur, sprudelnde Bäche und Wasserquellen sowie mächtige Berge zu sehen. Zu bestaunen gibt es zum Beispiel Folgendes:

Einige der Wanderwege sind sehr kinderfreundlich und mit Spiel- und Lernstationen ausgestattet. Eine besondere Attraktion bietet die Ehrwalder Almbahn. Die Seilbahn bringt ihre Gäste im Sommer und Winter zur Bergstation.

Übernachtungsmöglichkeiten

Da Seebensee nur über Wanderwege erreichbar ist, gibt es in unmittelbarer Nähe keine Unterkünfte oder Übernachtungsmöglichkeiten. Nahe gelegene Orte wie Ehrwald, Lermoos oder Biberwier bieten Gästezimmer, Ferienwohnungen und Appartements an. Von Juni bis Anfang Oktober kann man in der Coburger Hütte übernachten. Es besteht auch die Möglichkeit, auf einem der Campingplätze einzukehren.