Wer raucht, sollte viel Brokkoli essen: Das grüne Gemüse verringert Lungenkrebsrisiko

Senkt Gefahr der Erkrankung um bis zu 55 Prozent Obst hingegen bewirkt keinen entprechenden Effekt

Wer raucht, sollte viel Brokkoli essen: Das grüne Gemüse verringert Lungenkrebsrisiko

Wenn ehemalige Raucher viel Brokkoli und anderes Kohlgemüse essen, können sie ihr Lungenkrebsrisiko erheblich senken. Darauf deutet eine Studie hin, in der Forscher des amerikanischen Roswell Park Cancer Institute die Ernährungsgewohnheiten von Krebspatienten und gesunden Kontrollpersonen miteinander verglichen.

Während der Verzehr von anderem Gemüse und Obst keine Folgen für das Tumorrisiko hatte, senkte Kohlgemüse je nach Art, Dauer und Schwere des Tabakkonsums die Lungenkrebs-Gefährdung um 20 bis 55 Prozent. Raucher, die dem Tabak nicht entsagten, profitierten allerdings nur vom Verzehr roher Kohlarten.

Schutzeffekt nachgewiesen
Zwar seien die Ergebnisse nicht ausreichend, um Ernährungsempfehlungen abzugeben, sagte Studienleiter Li Tang. Aber auch andere Studien hätten einen Schutzeffekt von Kohlgemüse gegen die Folgen von Tabakrauch gezeigt. (apa/red)