Diese Strände
sind wirklich rosa

Es gibt sie wirklich: die rosaroten Traumstrände. Weltweit haben einige atemberaubende Sandstrände diese außergewöhnliche Färbung angenommen. Die meisten sind für Urlauber zugänglich. Wo der rosa Sand zu finden ist und woher die besondere Farbgebung kommt.

von Balos Beach © Bild: iStockphoto.com/Philartphace

1. Horseshoe Bay

Horseshoe Bay, Bermuda
© iStockphoto.com/Gfed Horseshoe Bay

Horseshoe Bay ist ein bekannter Strand auf Bermuda, der durch seinen rosa schimmernden Sand bezaubert. Das britische Inselterritorium liegt im Nordatlantik und hat gleich zwei rosafarbene Strände vorzuweisen: Horseshoe Bay und Elbow Beach. Ersterer liegt an der Südküste der Hauptinsel und ist touristisch gut erschlossen. Der Kontrast zwischen dem türkisblauen Wasser und dem zarten Rosa lässt Urlauberherzen höher schlagen. Die Farbe entsteht durch eine Mischung aus zermahlenen Korallen, Kalziumcarbonat und den Mikroorganismen Foraminifera.

2. Spiaggia Rosa

Spiaggia rosa
© iStockphoto.com/gianluigibec77

Dieser Strand ist auf Sardinien zu finden - genauer gesagt auf der rund 1,6 Quadratkilometer großen Insel Budelli im La Maddalena-Archipel. Die schöne rosarote Farbe erhält der "Spiaggia Rosa" durch Schalenresten der sogenannten "Miniacina miniacea", marine Mikroorganismen, die im Wasser vor der Insel leben.

Miniacina miniacea
© Etrusko25 via Wikipedia Miniacina miniacea

Baden darf man hier nicht mehr. Nachdem Touristen früher den rosafarbenen Sand als Souvenir mitgenommen haben, steht das einmalige Naturschauspiel nun unter Schutz: Mit der Gründung des Nationalparks La-Maddalena-Archipel im Jahr 1994 wurde der Strand für Urlauber gesperrt. Lediglich Bootsausflügler dürfen dem "Spiaggia Rosa" nahe kommen.


3. Strand von Elafonisi

Elafonissi Beach
© iStockphoto.com/Patryk_Kosmider

Diesen atemberaubenden Strand können Urlauber auf der kleinen Insel Elafonisi am südwestlichen Zipfel der Mittelmeerinsel Kreta bewundern. Winzige Muschelteilchen und Korallenbruchstücke sorgen hier für die rosa Färbung. Nicht alle Bereiche des Strandes dort sind übrigens pink. Der Ort ist für Touristen zugänglich und mittlerweile auch recht bekannt.

Strand vor Elafonisi
© Gerd A.T. Müller

4. Balos Beach

Balos Beach
© iStockphoto.com/Philartphace

Auf der Insel Kreta befindet sich gleich noch ein Strand mit rosarotem Flair: Der Balos Beach, an der Westküste Kretas gelegen, liegt in einem Naturschutzgebiet und ist für Besucher zugänglich. Auch hier geht die rosarote Farbe auf marine Mikroorganismen zurück.


5. Pantai Merah

Pantai Merah, der rote Strand, liegt auf der Insel Komodo in Indonesien. Bekannt ist die Insel eigentlich weniger durch ihren rosaroten Strand als durch die größte noch lebende Echsenart der Welt, dem Komodowaran.

6. Sandstrände von Harbour Island

Harbour Island Pink beach
© iStockphoto.com/zxvisual

Auch auf Harbour Island, zugehörig zu den Bahamas, haben feine Muschel- und Korallenteilchen und marine Mikroorganismen den traumhaften, kilometerlangen Stränden einen rosaroten Touch verliehen. Und noch einen Bonus haben die rosaroten Strände auf Harbour Island: Da die Insel etwas abseits vom Schuss liegt, hat sich der Massentourismus noch nicht hierher verirrt.

7. Pink Beach in Komodo

Pink Beach in Komodo
© iStockphoto.com/LukeWaitPhotography Pink Beach in Komodo

Indonesien

Kommentare