Prinzessin Catharina-Amalia – zwischen Kindheit und königlicher Tugend

Trotz ihrer bevorstehenden Rolle als zukünftige Königin der Niederlande schafft Prinzessin Amalia den Spagat zwischen friedvoller Kindheit und royaler Etikette. Vor allem durch die tatkräftige Unterstützung ihrer Familie.

von
  • Willem-Alexander und Maxima mit ihren Tochtern Ariane, Amalia und Alexia
    Bild 1 von 11 © Bild: APA/EPA/Robin Utrecht

    Sobald Willem-Alexander den Thron besteigt, wird seine älteste Tochter Catharina-Amalia (2.v.r.) zur Kronprinzessin.

  • Die holländischen Prinzessinnen Ariane, Alexia und Amalia
    Bild 2 von 11 © Bild: APA/EPA/Robin Utrecht

    Catharina-Amalia mit ihren Schwestern Ariane und Alexia

Steckbrief

  • Geburtsdatum: 7. Dezember 2003
  • Sternzeichen: Schütze
  • Geburtsort: Den Haag, Südholland (Niederlande)
  • Vollständiger Name: Catharina-Amalia Beatrix Carmen Victoria van Oranje-Nassau
  • Titel: Prinzessin von Oranien, Prinzessin der Niederlande, Prinzessin von Oranien-Nassau, Königliche Hoheit
  • Eltern: König der Niederlande Willem-Alexander, Königin der Niederlande Máxima
  • Geschwister: Prinzessin Alexia (*2005) und Prinzessin Ariane (*2007)
  • Hobbys: Reiten, Klavierspielen, Singen, Hockey
  • Stelle der niederländischen Thronfolge: erster Platz
© Remko de Waal / ANP / AFP/apa (v.li) Prinzessin Ariane, Catharina Amalia, Alexia

Prinzessin Catharina-Amalia ist die Erstgeborene des niederländischen Königspaares König Willem-Alexander und Königin Máxima. Schon bei ihrer Geburt erhielt die zukünftige Thronfolgerin mehr Aufmerksamkeit als viele andere Kinder. Diese Tatsache hat sich bis heute nicht geändert. Noch immer zeigt die Öffentlichkeit mehr Interesse an Amalia als an ihren beiden Schwestern Ariane und Alexia.

Die Geburt einer zukünftigen Königin

Am späten Nachmittag des 7. Dezember 2003 um genau 17.01 Uhr erblickte die kleine Thronfolgerin Prinzessin Amalia das Licht der Welt. Mit 3310 Gramm und einer strammen Größe von 52 Zentimetern. Bereits an diesem Tag war klar: Dieses Mädchen wird ein aufregendes Leben vor sich haben. Auch wenn das öffentliche Interesse und der Rummel um das Royal-Baby zum damaligen Zeitpunkt nicht mit der Geburt von Prinz George vergleichbar waren, war es dennoch ein besonderer Augenblick für das ganze Land. 101 Salutschüsse, Sondersendungen und massenhaft Medienvertreter waren bei der Geburt von Prinzessin Amalia dabei.

Lesen Sie auch: Hollands neue Kronprinzessin

Der stolze Papa Willem-Alexander trat bereits kurz nach der Geburt mir seiner kleinen Prinzessin vor die Öffentlichkeit und präsentierte Sie als sein Glück der Welt. Die Wenigsten hatten jedoch damit gerechnet, Prinzessin Amalia bereits so schnell vor die Kamera zu bekommen. „Wann werden sie ihrer Tochter mitteilen, dass sie einmal Königin sein wird?“, so lautete eine der ersten Fragen der Pressevertreter, wie die Bunte berichtet. Mit Humor antwortete der frischgebackene Vater: „Heute Abend nicht mehr“. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Öffentlichkeit allerdings noch nicht über den Namen der zukünftigen Königin informiert. Diesen verkündete Willem-Alexander erst Tage später, pünktlich zur Anmeldung seiner königlichen Tochter bei der Gemeinde Den Haag.

© imago images / BrunoPress Die damalige Königin Beatrix der Niederlande (li.) Papa Willem-Alexande, Mama Maxima feiern begeistert den ersten Geburtstag von Prinzessin Catharina-Amalia von Oranien-Nassau

Der Name – im Schatten der Oranjes

Der offizielle Titel, mit dem die Prinzessin versehen wurde, lautet "Catharina-Amalia Beatrix Carmen Victoria Prinzessin der Niederlande". Das Königspaar hatte sich auf den Rufnamen Amalia geeinigt, da dieser überall auf der Welt bekannt sei. Im Stammbaum der Oranjes sind die ersten beiden Vornamen Catharina-Amalia allerdings nicht das erste Mal zu finden. Den Namen Catharina trug bereits die Tochter von Frederik Hendrik von Oranien-Nassau. Ihr Name war Henriëtte Catharina. Amalia von Solms war die Frau von Frederik Hendrik. Somit ist auch dieser Name bereits in der eigenen Linie verankert gewesen.

Für etwas Aktualität sorgen die restlichen Namen der Prinzessin. Der Name Beatrix stammt von Amalias Großmutter (väterlicherseits). Amalias andere Großmutter (mütterlicherseits) heißt Carmen. Bleibt noch ihr letzter Name Victoria. Diesen verdankt sie ihrer Patentante – Kronprinzessin Victoria von Schweden.

Amalia – ein ganz besonderes Schulkind

Wie die meisten der Oranjes wurde auch Prinzessin Amalia protestantisch erzogen. Seit ihrer Geburt lebt die Prinzessin mit ihren königlichen Eltern zusammen. Gemeinsam mit ihren beiden jüngeren Schwestern leben Sie bei Wassenaar, auf dem Landgut Eikenhorst. Ihre eigenen Grenzen haben alle drei Schwestern scheinbar schon immer gern überschritten. Sie wurden sogar als besonders gesund und fröhlich beschrieben, so berichtet es das Königshaus. Zu Amalias liebsten Sportarten zählen Ballett, Judo, Reiten und Hockey. Und auch im Geigespielen überzeugt die Prinzessin.

© AFP PHOTO / POOL / MICHEL PORRO/apa Klug und interessiert - Catharina-Amalia hat eine Klasse übersprungen

Im Königshaus selbst wird Niederländisch gesprochen. Mama Máxima bringt ihrer Tochter außerdem Spanisch bei – schließlich ist die Königin der Niederlande argentinischer Abstammung. Gerüchten zufolge genießt Prinzessin Amalia sogar eine Erziehung in drei Sprachen: Niederländisch, Spanisch und zusätzlich noch Englisch. Damit wolle man Sie auf eine rosige Zukunft vorbereiten, um internationale Aufgaben besser meistern zu können.

Seit dem 10. Dezember 2007 geht Amalia zur Schule. In ihrer öffentlichen Grundschule in Wassenaar hat die kluge Prinzessin laut Medienberichten sogar eine Klasse übersprungen. Allerdings bleibt eine Prinzessin in einer öffentlichen Schule nicht selten allein. Amalia wurde täglich von zwei Security-Männern begleitet. Die beiden Sicherheitsbeamten wichen nicht von Amalias Seite und saßen stets in einem Nachbarraum, bereit für jeden Einsatz. Im Jahr 2015 wechselte Prinzessin Amalia auf ein evangelisches Gymnasium in Den Haag.

Amalias Intelligenz zeigte sich bereits im frühen Kindesalter, als ihr schnell klar wurde, dass keiner ihrer Freunde und Schulkameraden einen Sicherheitsbeamten bei sich hatte. Bereits während ihres ersten Schuljahres wurde Amalia klar: Sie musste etwas besonders sein. Schnell begriff Sie, dass sie eine leibhaftige Prinzessin ist.

Amalia wird Thronfolgerin

Im Alter von neun Jahren übernahm Amalia den Platz der Thronfolgerin. Grund war die Amtsübergabe durch die damalige Königin Beatrix auf ihren Sohn Willem-Alexander im Jahr 2013. Seitdem lautet ihr offizieller Titel „Königliche Hoheit die Prinzessin von Oranje“. Eine Krönung kann jedoch frühestens ab Amalias 18. Geburtstag am 07. Dezember 2021 stattfinden. Im Todesfall ihres Vaters oder bei Verzicht auf den Thron, bevor die Prinzessin volljährig ist, würde Amalias Mutter Máxima als sogenannte Regentin das Land stellvertretend regieren.

© AFP PHOTO / POOL / PETER DEJONG/apa Auf Prinzessin Amalia kommt eine große Aufgabe zu - sie wird eines Tages Königin der Niederlande

Das Bewusstsein über diese Situation war schnell ausgereift, und Jahr für Jahr verinnerlichte sich die junge Prinzessin ihre Verantwortung immer mehr. Kurz nach der Krönung ihres Vaters am 30. April 2013 gab es diesen einem Moment, daran erinnerte sich ihr Willem-Alexander noch genau: „Als erstes fragte sie mich: ‚Wie lange willst Du regieren‘ Sie wollte es sich in ihren Terminkalender eintragen.“

Der Mediacode – ein Königshaus setzt Grenzen

Amalias Eltern machen immer wieder deutlich, wie wichtig es ihnen ist, ihre Tochter keinem Medienrummel auszusetzen – zumindest bis zu ihrer Volljährigkeit. Diese Einstellung beweist auch das gespaltene Verhältnis zu Medienvertretern und Paparazzos. Dass auch Amalia diese Haltung vertritt, machte die Prinzessin während der Fußball-WM im Jahr 2010 mehr als deutlich. Während eines Termins mit der Presse befand sich die junge Niederländerin im Urlaub. Um ihren Ärger über die Situation deutlich zu machen, schnappte sich Amalia eine Vuvuzela und richtete diese in Richtung der versammelten Medienvertreter.

© Sem VAN DER WAL / ANP / AFP Königin Maxima ist stolze auf ihre drei Töchter

Ein noch deutlicheres Signal hätte man wohl nicht geben können. Ein noch deutlicheres Zeichen setzte die Königsfamilie aber bereits im Jahr 2005. Seit diesem Jahr gibt es eine Vereinbarung zwischen Medienvertretern und dem niederländischen Königshaus. Man einigte sich auf den sogenannten Mediacode. Seitdem ist es das Ziel, die Privatsphäre der gesamten Königsfamilie zu schützen.

Regelmäßige Gespräche mit Psychologen

In einem Buch, das kurz vor Amalias 18. Geburtstag erschienen ist, spricht die Kronprinzessin offen darüber, dass sie regelmäßig einem Psychologen ihr Herz ausschüttet. "Ich finde das kein Tabu und habe kein Problem, das öffentlich zu sagen. Manchmal wird mir alles zu viel, Schule, Freunde - und dann rede ich mit jemandem."

Die niederländische Kabarettistin Claudia de Breij führte lange Gespräche mit der Kronprinzessin, auf deren Basis sie das Porträt "Amalia" zum 18. Geburtstag der Thronfolgerin am 7. Dezember 2021 schrieb.

© APA/AFP/ANP/Frank van Beek Kronprinzessin Amalia mit ihrem Vater Willem-Alexander

Amalia verrät auch, dass sie auf galante Jungs stehe. Deutsche seien darin im Allgemeinen besser als niederländische, meinte sie. Nachdem sie im Frühjahr ihre Matura bestanden hat, nimmt sich die Kronprinzessin eine Auszeit, bevor sie ihr Studium beginnt.

Amalia kann nun Königin werden

Da Amalia nun 18 Jahre alt ist, kann sie theoretisch ab sofort Königin werden, sollte ihrem Vater Willem-Alexander etwas zustoßen. In diesem Fall würde sie aber laut eigener Aussage ihre Mutter Máxima bitten, diese Rolle für einige Jahre übernehmen. Die Kronprinzessin ist sich ihrer großen Aufgabe bewusst, sieht dies aber als Ehre. "Ich bin im Dienst meines Landes. Ich gebe mein Leben für die Niederlande."

Kommentare