"Nein, ich kann nicht" von

Prinzessin Diana verweigerte nach der Scheidung von Prinz Charles eine Sache

"Nein, ich kann nicht" - Prinzessin Diana verweigerte nach der Scheidung von Prinz Charles eine Sache © Bild: imago images / ZUMA Press

Auch nach der Scheidung von Prinz Charles konnte sich Prinzessin Diana nicht von ihrem Ex-Mann lösen.

THEMEN:

Am 28. August 1996 wurde die Scheidung von Prinzessin Diana und Prinz Charles rechtskräftig. Das Ende einer Ehe, unter der die verstorbene Prinzessin litt. Das Ende einer Ehe, die, wie Diana selbst sagte, "eine Ehe zu dritt" war. Camilla Parker Bowles war omnipräsent.

Lesen Sie auch: Prinzessin Diana stürzte schwanger die Treppen herunter

»Sie heiratete aus Liebe«

Das 19-jährige Mädchen Diana Spencer, das ganz naiv geglaubt hatte, in ihrem Prinzen einen Mann gefunden zu haben, der sie liebte, beschützte und von nun an immer für sie da wäre, sah sich schon ziemlich schnell enttäuscht. Den Tag ihrer Hochzeit bezeichnete die Mutter von Prinz William und Prinz Harry als "den schlimmsten Tag" ihres Lebens. Das Leben im Palast verglich die 1997 Verstorbene als "Gefängnis."

© APA/AFP Prinzessin Diana am Tag ihrer Hochzeit

Auch interessant: Prinzessin Diana: "Wie ein Schwert in meinem Herzen"

"Wenn Diana die Wahl gehabt hätte, wäre sie verheiratet geblieben und hätte versucht, die Ehe mit Charles zu retten. Sie hat Charles geliebt", behauptete Dianas Personal Trainerin und gute Freundin Jenni Rivett vergangenes Jahr. "Sie war aus den richtigen Gründen verheiratet. Sie heiratete aus Liebe."

Ein No-Go für Prinzessin Diana

Diese Liebe brach ihr aber das Herz. Und auch nach der Scheidung waren Charles und Camilla für Diana ein rotes Tuch - selbst, wenn es um das Thema Mode ging. Der australische Designer Jayson Brundson traf Diana während ihres Besuchs in Australien im Jahre 1996 und durfte sie beraten. Er erzählte der Zeitschrift "Harper's Bazaar" danach: "Diana kam mit zahlreichen Schuhen und gab sie auf die Couch. Ich suchte ihr ein Paar Chanel-Schuhe heraus und meinte: ,Die würden gut zu dem Versace-Kleid passen’. Daraufhin sagte Diana: 'Nein, ich kann keine zwei Cs tragen’. Ich fragte sie, warum und sie antwortete: ,Das erinnert zu sehr an Camilla und Charles’.“

© JOHN STILLWELL / PA / AFP Charles und seine Liebe Camilla

Die Schuhe, die Brundson ausgesucht hatte, trugen das goldene, verknüpfte C-Logo.

»Warum musste das passieren?«

In der Channel 5 Dokumentation "The Royal Family at War" durfte man nun ein weiteren Einblick in das Seelenleben von Diana und Charles erhalten. Royals-Expertin Ingrid Seward spricht in der Dokumentation davon, dass Diana ihr erzählt habe, wie der Tag ihrer Scheidung ablief. "Sie hat mir berichtet, dass sie am Tag der Scheidung mit Prinz Charles auf dem Sofa saß und beide geweint haben." Prinzessin Diana habe ihm die Frage gestellt: "Warum musste das alles passieren?"

Affären, Freunde, Bekannte - Prinzessin Diana & ihre Männer

Kommentare