Baby Sussex von

Meghan & Harry:
Das Baby ist da!

© Video: News.at

Juhu, Baby Sussex da! Herzogin Meghan und Prinz Harry sind erstmals Eltern geworden.

THEMEN:

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind Eltern geworden. Baby Sussex ist da. Es ist ein Junge, wie das Paar auf seinem Instagram-Account bekanntgab. Der kleine Bub wiegt 3,26 Kilogramm und ist gesund und munter.

1. Statement von Prinz Harry

"Ich freue mich zu verkünden, dass Meghan und ich heute Früh einen kleinen Buben bekommen haben - einen sehr gesunden kleinen Buben", sagte Prinz Harry am Montagnachmittag in Windsor strahlend vor Journalisten.

Hier nachlesen: Alle Infos zum Baby von Meghan & Harry

© APA/AFP/POOL/Steve Parsons Prinz Harry tritt wenige Stunden nach der Geburt in Windsor vor die Journalisten

Mutter und Kind gehe es "unglaublich gut". Für ihn sei die Geburt seines Kindes "die unglaublichste Erfahrung" gewesen, sagte Harry, der bei der Entbindung dabei war. Er und Meghan seien "absolut begeistert und dankbar für die ganze Liebe und Unterstützung von allen".

Wann werden wir das Baby sehen?

Über einen Namen würden sich die beiden noch Gedanken machen, so Harry. "Der Kleine war schon ein wenig überfällig, also hatten wir noch mehr Zeit uns Gedanken zu machen. Aber das ist jetzt der nächste Schritt."

In zwei Tagen soll es dann einen weiteren Auftritt geben, so Harry. "Dann kann auch jeder das Baby sehen."

© Chris Jackson / POOL / AFP Meghan und Harry bei einem ihrer letzten Auftritte vor der Geburt ihres ersten Kindes

Laut Mitteilung des Buckingham Palastes erblickte der Sohn von Meghan und Harry um 5.26 Uhr Ortszeit (6.26 Uhr MEZ) das Licht der Welt.

Die ersten Gratulanten haben sich auch bereits eingestellt. Die Queen, Prinz Philip, Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz William, Herzogin Kate, Lady Jane Fellowes, Lady Sarah McCorquodale und Earl Spencer seien allesamt informiert worden und "begeistert" über die Geburt von Baby Sussex.

Meghans Mutter, Doria Ragland, sei ebenfalls "hocherfreut" über die Geburt ihres ersten Enkelkindes. Sie sei mit Meghan und Harry in Frogmore Cottage, heißt es weiter. Diese Information könnte ein Indiz dafür sein, dass die Herzogin von Sussex sich - wie im Vorfeld vermutet - für eine Hausgeburt entschieden hat.

Der Bub, dessen Name wohl in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden wird, ist das insgesamt achte Urenkelkind der 93-jährigen Queen Elizabeth II. und das vierte Enkelkind von Prinz Charles (70). Er ist direkt hinter seinem Vater Harry in der britischen Thronfolge und damit an siebenter Stelle.

Rätselraten über Namen des royalen Nachwuchses

James, Arthur, Philip oder Albert: Wie wird das am Montag auf die Welt gekommene Baby von Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan heißen? Das Geheimnis soll im Lauf der Woche gelüftet werden - bei britischen Buchmachern standen die vier genannten Namen hoch im Kurs.

Die wettfreudigen Briten setzen ihr Geld auf nahezu alles im Zusammenhang mit dem königlichen Großereignis. Da bildet auch der Name des achten Urenkels von Königin Elizabeth II. keine Ausnahme. Die Auswahl beschränkt sich normalerweise auf Namen, die schon royale Vorfahren trugen.

Ein Prinz namens Grey

Das stellt Harry und Meghan vor die schwierige Frage, ob sie dieser Tradition folgen oder sich für einen eher ungewöhnlichen Namen entscheiden. Da ihr Sohn nur Nummer sieben in der britischen Thronfolge und es daher unwahrscheinlich ist, dass er jemals König wird, könnte das Paar sich mehr Freiheiten bei der Namenswahl nehmen.

Vor ihrer Hochzeit hatte Meghan einen Lifestyle-Blog namens "The Tig" betrieben. Darin hatte sie geschrieben, ihr Lieblingsname für ein Baby sei Grey - ein Name, der für einen Buben und für ein Mädchen passen würde. Ein Prinz namens Grey dürfte in Großbritannien allerdings nicht gut ankommen, genauso wenig wie typisch amerikanische Namen, wie etwa Bradley.

© APA

Die schönsten Babybauch-Momente

Weil es so schön war...Meghans schönste Babybauch-Momente im Video.

© Video: News

Geburt folgt 11 Monate nach Traumhochzeit

Am 19. Mai 2018 haben Meghan und Harry ihre Traumhochzeit gefeiert - nicht einmal ein Jahr später sind die Herzogin und der Herzog von Sussex nun stolze Eltern.

© CHRIS JACKSON / POOL / AFP Harry und Meghan bei ihrer Hochzeit im Mai 2018. Schon wenige Monate später verkündete das Paar Meghans Schwangerschaft.

Kein Auftritt mit Baby

Vor knapp einem Monat hatten Meghan und Harry erklärt, dass sie die mit Spannung erwartete Geburt ihres ersten Kindes anders als bisher bei den Royals üblich nicht sofort öffentlich verkünden wollen. Das Paar werde die gute Nachricht "teilen, sobald sie sie im Privaten und in der Familie gefeiert haben", hieß es damals in einer Erklärung des Palastes. Tatsächlich ließen sie sich offenbar immerhin ein paar Stunden Zeit, bevor sie das freudige Ereignis bekanntgaben. Außerdem trat Meghan anders als ihre Schwägerin Kate nicht unmittelbar nach der Entbindung mit dem Baby vor die Kameras.

Auch interessant: Gerda Rogers über Baby Sussex: "Das Kind wird ein absoluter Wirbelwind sein"

Harry muss Familie kurzzeitig verlassen

Laut offiziellem Terminplan muss sich Harry bereits am Mittwoch vorübergehend von seinem Kind und seiner Frau trennen, um in die Niederlande zu reisen. Dort soll er den Countdown für die Invictus-Spiele in einem Jahr in Den Haag starten. Harry hatte den sportlichen Wettbewerb für versehrte Kriegsveteranen ins Leben gerufen.