Marcel & Laura Hirscher von

So hat das Baby
ihr Leben verändert

Marcel & Laura Hirscher - So hat das Baby
ihr Leben verändert © Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER

Im Oktober ist Marcel Hirscher erstmals Papa geworden. Das Baby hat das Leben von Österreichs Ski-Superstar und seiner Ehefrau Laura ganz schön verändert.

Marcel Hirscher hält sein Privatleben gerne privat. Vor allem seit sein Sohnemann das Licht der Welt erblickt hat. Seine Frau Laura, die er im Sommer nach langjähriger Beziehung auf Ibiza geheiratet hat, hat sich kurz vor der Geburt von Instagram verabschiedet. In ihrem letzten Posting schrieb sie, dass sie ihren Account in ein paar Tagen endgültig löschen werde und erklärte ihre Beweggründe: "Bald wächst unsere Familie und wir freuen uns unfassbar darauf! Ich möchte mich dieser neuen Aufgabe voll und ganz widmen und werde deshalb kein öffentliches Profil mehr betreiben."

© APA/BARBARA GINDL Marcel Hirscher mit Laura und seinen Eltern Ferdinand und Sylvia

Dem Magazin "Heroes", das vom Red-Bull-Verlagshaus herausgegeben wurde und sich in der ersten Ausgabe einzig und allein Marcel Hirscher widmet, gibt das Paar ein womöglich letztes gemeinsames Interview. Das Heft ist am 21. November in einer Auflage von 100.000 Stück erschienen. Hirscher hat dabei "als Herausgeber und Blattmacher geholfen und uns mit seinem Perfektionismus vor die eine oder andere Herausforderung gestellt. Er hat nicht einfach sein Gesicht hergegeben, sondern das Magazin von der Schriftart bis zur Themenauswahl maßgeblich mitgestaltet", erklärte Andreas Kornhofer, Geschäftsführer des Red Bull Media House Publishing, letzte Woche.

»Ohne Laura gäbe es die Hirscher-Story so nicht«

Im Hirscher-Magazin spricht der siebenfache Weltcup-Gesamtsieger über seine Frau Laura und streut ihr Rosen: "Wir wollten uns nicht verstecken. Ich wollte sie bei den Rennen dabei haben, so oft wie möglich. Ich habe das durchgeboxt im Skiverband. Und sie hat es fast immer möglich gemacht. Sonst gäbe es die Hirscher-Story so nicht, es gäbe die ganzen Kugeln und Medaillen nicht. Nichts wäre, wie es ist. Laura war in dieser irren Zeit für mich oft der letzte Rest an Normalität und Geborgenheit, meine stärkste Ressource, meine Heimat auf Tournee."

Das könnte Sie auch interessieren:
Marcel Hirscher - seine Karriere in Bildern

© APA/BARBARA GINDL Laura war schon in Hirschers Anfangsjahren dabei.

Mit der Geburt des gemeinsamen Sohnes, dessen Namen sie nicht verraten wollen, nahm der Paarlauf im Weltcup-Zirkus aber ein Ende. "Wir haben beide beschlossen, dass ich den Rest meiner Sportkarriere als Frontman alleine runterbiege", erklärt Marcel Hirscher. Seine Ehefrau Laura ergänzt: "Ich bin froh, dass jetzt alles wieder ein bisserl runterfährt."

Ihr Rückzug aus Social Media sei geplant gewesen, erklärt Laura Hirscher. "Wie man an den vielen positiven Kommentaren zu meinem letzten Posting gesehen hat, haben es auch wirklich alle verstanden", meint sie. "Ich am allermeisten. Laura hat jetzt sieben Jahre lang an meiner Seite öffentlich hingehalten. Ohne Wenn und Aber. Mir zuliebe. Sie hat ihr Leben um meine Skifahrerei herumgebaut", ergänzt Marcel Hirscher.

© APA/AFP/Fabrice COFFRINI Ein Bussi für den Sieger

Das Leben im Scheinwerferlicht vermisst die frischgebackene Ehefrau und Mutter nicht. Es sei ohnehin "superanstrengend", meint Marcel Hirscher, und mache auch nicht glücklich. "Wir sind zwei Landeier. Zwei Landeier, die viel herumgekommen sind, für zwei Landeier", ergänzt Laura.