Smartphone kaputt? von

Handy-Schutz richtig gemacht:
Hülle, Folie oder Tasche?

Smartphone kaputt? - Handy-Schutz richtig gemacht:
Hülle, Folie oder Tasche? © Bild: Shutterstock

Eine passende Hülle kann das Handy schützen. Doch wie finde ich die richtige Hülle? Und braucht es zusätzlich eine Handyversicherung?

Wem ist das noch nicht passiert - das Handy fällt einem aus der Hosentasche, zack auf den Boden und der Bildschirm hat einen Sprung.

Auch interessant: Smartphones mit der höchsten Strahlung

Im Schnitt gehen ungeschützte Geräte bei einem Sturz doppelt so häufig kaputt wie geschützte. Das geht aus Zahlen des Reparatur-Marktplatzes Clickrepair hervor, der Schadendaten von rund einer Million Smartphones ausgewertet hat.

Smartphone richtig schützen - aber wie?

Was kann man am besten tun, um sein Smartphone zu schützen? Auch wenn es in den seltensten Fällen optisch gut ausschaut - eine Hülle ist prinzipiell empfehlenswert. Denn sie schützt das Handy vor Beschädigungen.

»Ein guter Schutz muss nicht zwingend teuer sein«

Auf dem Markt gibt es viele Varianten von Schutzhüllen: Flip Cases, Softcases, Hardcases, Folien, Bumper oder Handytaschen et. Wir erklären, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Optionen haben und zeigen Angebote auf, um die sieben beliebtesten Smartphones in Österreich entsprechend zu schützen.

Auch interessant: Die 11 besten Handydrucker

"Ein guter Schutz muss nicht zwingend teuer sein. Flip Cases bieten dabei den größten Schutz, da sie das Smartphone von allen Seiten schützen und so ein möglicher Schaden bei einem Sturz minimiert wird." rät Marco Brandt, Experte von Clickrepair.

Flip Cases

Die Flip Cases bieten den besten Schutz vor Display- und Gehäuseschäden. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und Materialien, u.a. aus Kunststoff, Leder oder Filz. Sie lassen sich seitlich oder nach unten aufklappen. Das iPhone wird beispielsweise im Inneren des Flipcases eingeklemmt. So sind Display und Gehäuse von allen Seiten geschützt und ein möglicher Schaden bei einem Sturz wird minimiert.
Der Nachteil: Die Hülle muss ständig aufgeklappt werden. Wer sein Telefon ständig nutzt, für den könnte das auf Dauer vielleicht lästig werden.

Flip Case für das Huawei P20

Das Flip Case für das Huawei P20 gibt es hier*

Flip Case für das Apple iPhone 6s

Das Flip Case für das Apple iPhone 6s gibt es hier*

Flip Case für das Samsung Galaxy S8

Das Flip Case für das Samsung Galaxy S8 gibt es hier*

Flip Case für das Samsung Galaxy S7

Das Flip Case für das Samsung Galaxy S7 gibt es hier*

Flip Case für das Samsung Galaxy S9

>

Das Flip Case für das Samsung Galaxy S9 gibt es hier*

Flip Case für das Apple iPhone X

Das Flip Case für das Apple iPhone X gibt es hier*

Flip Case für das Apple iPhone 8

Das Flip Case für das Apple iPhone 8 gibt es hier*

Softcase (Bumper)

Die elastischen Silikon-Schutzhüllen (auch Bumper genannt) bieten nicht nur Schutz vor Kratzern und Rissen am Gehäuse, sondern dienen zusätzlich als Stoßdämpfer bei einem Sturz. Viele Softcases gehen über den Rand hinaus.

Nachteil:
Bei Softcase gibt es keinen Displayschutz. Es wird demnach empfoglen auch eine Bildschirmfolie zu verwenden, da ein Softcase meist nur auf den Schutz des Gehäuses abzielt.

Softcase für das Huawei P20

Das Softcase für das Huawei P20 gibt es hier*

Softcase für das Apple iPhone 6s

Das Softcase für das Apple iPhone 6s gibt es hier*

Softcase für das Samsung Galaxy S8

Das Softcase für das Samsung Galaxy S8 gibt es hier*

Softcase für das Samsung Galaxy S7

Das Softcase für das Samsung Galaxy S7 gibt es hier*

Softcase für das Samsung Galaxy S9

Das Softcase für das Samsung Galaxy S9 gibt es hier*

Softcase für das Apple iPhone X

Das Softcase für das Apple iPhone X gibt es hier*

Softcase für das Apple iPhone 8

Das Softcase für das Apple iPhone 8 gibt es hier*

Hardcase

Die Hardcases bestehen meist aus Kunststoff oder Aluminium und sehen den Softcases sehr ähnlich. Unterschied hierbei ist der Schutz. Hardcases sind besonders für iPhone-Nutzer mit Designansprüchen geeignet, da sie meist sehr dünn sind und das schlanke Design des iPhone dadurch nicht stark beeinträchtigen.
Nachteil: Die Haptik. Da die Oberfläche relativ glatt ist, kann das Handy leichter aus der Hand rutschen. Zudem sind Hardcases meist zu dünn und dämpfen somit einen möglichen Sturz nicht so gut ab. Ein Displayschutz ist nicht gewährleistet. Hier sollte man also, wie auch bei den Softcases, einen zustäzlichen Displayschutz kaufen.

Hardcase für das Huawei P20

Das Hardcase für das Huawei P20 gibt es hier*

Hardcase für das Apple iPhone 6s

Das Hardcase für das Apple iPhone 6s gibt es hier*

Hardcase für das Samsung Galaxy S8

Das Hardcase für das Samsung Galaxy S8 gibt es hier*

Hardcase für das Samsung Galaxy S7

Das Hardcase für das Samsung Galaxy S7 gibt es hier*

Hardcase für das Samsung Galaxy S9

Das Hardcase für das Samsung Galaxy S9 gibt es hier*

Hardcase für das Apple iPhone X

Das Hardcase für das Apple iPhone X gibt es hier*

Hardcase für das Apple iPhone 8

Das Hardcase für das Apple iPhone 8 gibt es hier*

Handytasche

Handytaschen bestehen aus unterschiedlichen Materialien, wie z.B. Stoff oder Leder. Sie sind für Nutzer geeignet, die den „natürlichen“ Look ihres Smartphones bevorzugen.
Nachteil: Vorsicht bei zu dünnen Taschen, denn diese bieten nicht ausreichend Schutz bei einem Sturz.

Handytasche für das Huawei P20

Die Handytasche für das Huawei P20 gibt es hier*

Handytasche für das Apple iPhone 6s

Die Handytasche für das Apple iPhone 6s gibt es hier*

Handytasche für das Samsung Galaxy S8

Die Handytasche für das Samsung Galaxy S8 gibt es hier*

Handytasche für das Samsung Galaxy S7

Die Handytasche für das Samsung Galaxy S7 gibt es hier*

Handytasche für das Samsung Galaxy S9

Die Handytasche für das Samsung Galaxy S9 gibt es hier*

Handytasche für das Apple iPhone X

>

Die Handytasche für das Apple iPhone X gibt es hier*

Handytasche für das Apple iPhone 8

Die Handytasche für das Apple iPhone 8 gibt es hier*

Displayfolie / Panzerglas

Wer bei seinem Handy großen Wert auf Optik legt, ist mit einer Displayfolie gut beraten. Charakteristisch ist für klassische Schutzfolien, dass sie äußerst dünn sind.
Nachteil: Durch ihre geringe Dicke schützen Folien das Display nur bis zu einem gewissen Grad vor äußeren Einflüssen.

Wenn Sie in erster Linie ihr Smartphone schützen wollen und die Optik dabei zweitrangig ist, empfiehlt sich ein sogenanntes "Panzerglas ." Dieses zeichnet sich durch extra robustes Material aus und schützt das Smartphone-Display durch seine Beschaffenheit in besonderem Maße vor Rissen und Sprüngen.
Nachteil: Durch seine Dicke steht das "Panzerglase" meist ein wenig ab und macht das Smartphone weniger schlank.

Im Folgenden werden für die jeweiligen Handymodelle "Panzerglas"-Optionen aufgezeigt.

Panzerglas für das Huawei P20

Das Panzerglas für das Huawei P20 gibt es hier*

Panzerglas für das Apple iPhone 6s

Das Panzerglas für das Apple iPhone 6s gibt es hier*

Panzerglas für das Samsung Galaxy S8

Das Panzerglas für das Samsung Galaxy S8 gibt es hier*

Panzerglas für das Samsung Galaxy S7

Das Panzerglas für das Samsung Galaxy S7 gibt es hier*

Panzerglas für das Samsung Galaxy S9

Das Panzerglas für das Samsung Galaxy S9 gibt es hier*

Panzerglas für das Apple iPhone X

Das Panzerglas für das Apple iPhone X gibt es hier*

Panzerglas für das Apple iPhone 8

Das Panzerglas für das Apple iPhone 8 gibt es hier*

Kaputtes Handy: Lohnt sich eine Versicherung?

Natürlich kann trotz Hülle ein Defekt auftreten aber das Risiko ist damit geringer. Doch was ist, wenn das Handy kaputt ist, lohnt sich eine Versicherung? Was deckt eine Handyversicherung ab? Und sind Zusatzbausteine bei der Handyversicherung notwendig?
Alle Antworten rund um Handyversicherungen gibt es hier.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare