Alfred Hudler: "Meine Familie ist mein wichtigster Lebenssinn"

Alfred Hudler, der Vorstand der Ottakringer Getränke AG, beantwortet den News.at-Fragebogen, der Einblick in das Leben der EntscheidungsträgerInnen und Persönlichkeiten des Landes geben soll.

von 10 Fragen an ... - Alfred Hudler: "Meine Familie ist mein wichtigster Lebenssinn" © Bild: APA/OTS/ERICH REISMANN

Was hat Sie zu dem gemacht, der/die Sie heute sind? Individuelle Erfahrungen, einschneidende Erlebnisse, prägende Menschen haben Einfluss auf unser Leben. Die Antwort dürfte demnach vielschichtig ausfallen.

News.at hat EntscheidungsträgerInnen und Persönlichkeiten des Landes gebeten, dieser Frage nachzugehen.

Dr. Alfred Hudler ist seit Juli 2018 Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG. Zuvor war er Vorstandsvorsitzender der Vöslauer Mineralwasser AG. Alfred Hudler studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien. Der gebürtige Wiener ist verheiratet und Vater von einer Tochter und einem Sohn.

© APA/OTS/ERICH REISMANN Dr. Alfred Hudler, Vorstand der Ottakringer Getränke AG

1. Dieses Buch hat mich geprägt …
„Wassermusik“* von T.C.Boyle. Eine wundersame Abenteuerreise durch das atemberaubend schöne Afrika – witzig, kurzweilig, bunt.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen klicken und über diesen einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

2. Diese Reise hat mich geprägt …
Mit dem Segelboot über den Atlantik. Man ist 3 Wochen ganz auf sich allein gestellt und den Elementen ausgeliefert. Es gibt keinen Pannendienst, kein WLAN.

3. Das hat mir mein Elternhaus mitgegeben …
Sehr viel Liebe und die Sicherheit, an mich selbst zu glauben.

4. Diese Person hat mich inspiriert/inspiriert mich …
Jeder Mensch, der offen zu seiner Meinung und Überzeugung steht – und dafür auch kämpft.

5. Die größte Leidenschaft meines Lebens …
Meine Familie. Sie ist für mich Quelle der Liebe, Inspiration, Freude und wichtigster Lebenssinn.

Geld ist für mich ... Unabhängigkeit

Zeit bedeutet für mich ... ein knappes, wertvolles Gut

Macht bedeutet für mich ... die Möglichkeit, etwas zu bewegen, etwas zu verändern.

6. Die meiste Zeit verbringe ich mit …
Menschen, die ich mag.

7. Diese Entscheidung hat die Weichen für meine berufliche Zukunft gestellt …
Als mir Engelbert Wenckheim, der Eigentümer der Ottakringer Familiengruppe, in jungen Jahren das Vertrauen gegeben hat, Vöslauer zu führen.

8. Aus diesem Fehler habe ich am meisten gelernt …
Situation mit der Brechstange lösen zu wollen.

9. Daran habe ich gemerkt, dass ich meinen Platz in der Berufswelt gefunden habe …
Das wird mir jedes Jahr aufs Neue klar, wenn ich in meiner „persönlichen Klausur“ feststelle, mit welcher Freude und Leidenschaft ich unsere Unternehmensgruppe führe.

10. Jungen Menschen, die UnternehmerIn werden möchten, gebe ich diese 3 Tipps mit …

  1. Auf sein Herz hören, wofür man wirklich brennt und an welche Idee man glaubt. Erfolgreich ist man nur dort, wo auch das Herz schlägt.
  2. Immer auf seine Ziele fokussiert bleiben.
  3. Mutig sein und sich auch von Rückschlägen nicht abbringen lassen.