News Logo
ABO

Promi Klatsch und Tratsch: Die neuesten VIP-News

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
32 min
Emma Roberts

©ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com
  1. home
  2. Aktuell
  3. News

Was treiben die Stars? Was machen die Promis? An dieser Stelle versorgen wir Sie mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen mit den Prominews!

Emma Roberts hat sich verlobt

US-Schauspielerin Emma Roberts ("American Horror Story") hat ein Foto mit ihrem Freund und einem funkelnden Ring an der Hand gepostet und dafür zahlreiche Glückwünsche erhalten. Die 33-Jährige veröffentlichte das Bild auf Instagram und schrieb dazu: "Ich stelle das hier rein, bevor meine Mutter es allen erzählt." Auf dem gemeinsamen Selfie umarmt sie strahlend ihren Freund und hält ihre Hand mit dem Verlobungsring ins Bild.

Schauspiel-Kolleginnen wie Lindsay Lohan und Nina Dobrev sprachen Roberts unter dem Post ihre Glückwünsche aus. Die Schauspielerin und Sängerin Lea Michele schrieb: "Ich plane schon die Bachelorette-Party!!!! Ich freue mich so für dich, Baby!"

Roberts und der Schauspieler Cody John ("Wu-Tang: An American Saga") hatten ihre Beziehung 2022 öffentlich gemacht. Die Nichte von Hollywood-Star Julia Roberts hat aus einer früheren Beziehung mit dem Schauspieler Garrett Hedlund einen dreijährigen Sohn.

Richard Lugner wurde am Herzen operiert

Richard Lugner ist wegen eines Einrisses der Herzklappe im Wiener AKH operiert worden. "Es war eine schwierige Operation aber dank dem eingespielten Team der Kardiologie ist alles gut gegangen und ich bin wieder wohlauf", sagte der Baumeister am Mittwoch via einer WhatsApp-Nachricht.

Blurred image background

Richard Lugner mit seiner Frau Simone

© Starpix / picturedesk.com

"Am Donnerstag war ich noch bei der Premiere von My Fair Lady in Mörbisch. Am Freitag bin ich gleich in der Früh ins AKH gebracht worden, weil mein Einriss an einer Herzklappe sich vergrößert hat", so der Baumeister. Dann erfolgte umgehend die Operation mittels Clip-Methode über die Vene, mit der Eingriffe am Herz durch die Haut gemacht werden, statt den Körper aufzuschneiden. "Das Team unter der Leitung von Professor Philipp Bartko hat dann mittels Sonde über die Vene zwei Klammern an die eingerissene Herzklappe gesetzt und sie damit stabilisiert", sagte Lugner.

Ozzy und Sharon Osbourne: Wurden schon öfter bestohlen

Der britische Rockmusiker Ozzy Osbourne (75) und seine Frau Sharon (71) haben geschildert, wie sie schon einige Male Opfer von Dieben wurden. Sie hatten schon "zwei Haushälterinnen, die uns tatsächlich bis aufs Hemd bestohlen haben", wie die Frau des Kultrockers den gemeinsamen Kindern im "The Osbournes Podcast" erzählte.

Blurred image background

Ozzy und Sharon Osbourne

© ROBYN BECK / AFP / picturedesk.com

Insgesamt sei ihr bereits etwa viermal der gesamte Schmuck gestohlen worden, erklärte Sharon Osbourne. Ein weiterer Vorfall sei in einem Hotel gewesen. Sie sei den Dieben noch begegnet, während diese vorgegeben hätten, "das Licht im Flur vor unserer Tür zu wechseln". Wie ihr Mann Ozzy erzählte, wurde ihnen in dem Hotel "alles" geklaut, darunter auch ein Diamantring. Sharon berichtete noch von einem weiteren Raub, der aber so "schmerzhaft" gewesen sei, dass sie darüber nicht sprechen wolle.

Details zu Ort und Zeit der Vorfälle nannte das Paar nicht. Der ehemalige Black-Sabbat-Frontmann hatte 2004 einen Einbruch in sein Landhaus in Buckinghamshire bei London öffentlich gemacht. Den Osbournes wurde nach damaligen Angaben Schmuck im Wert von bis zu drei Millionen Euro gestohlen. Ozzy und Sharon Osbourne sind seit 1982 verheiratet und haben drei erwachsene Kinder.

Sportliches Wochenende für William und Kate

Die britischen Royals hatten ein sportliches Wochenende. Prinzessin Kate besuchte am Sonntagnachmittag das Finale des Tennis-Grand-Slam-Turniers in Wimbledon. Die 42-Jährige zeigte sich dabei gemeinsam mit ihrer Tochter Prinzessin Charlotte. Nach monatelanger Krebsbehandlung war es Kates zweiter Auftritt in der Öffentlichkeit. Zuletzt zeigt sie sich bei "Trooping the Colour", der Geburtstagsparade zu Ehren von König Charles.

Blurred image background

Standing Ovations für Prinzessin Kate

© BEN STANSALL / AFP / picturedesk.com

Als Kate den Centre Court betrat, gab es Standing Ovations für die Princess of Wales. Sie überreichte dem Spanier Carlos Alcaraz die Trophäe für seinen Sieg.

Prinz William und Prinz George reisten unterdessen nach Deutschland, um dem Finale der Fußball-EM 2024 beizuwohnen. Dort trafen sie unter anderem auf Spaniens König Felipe und dessen jüngere Tochter Prinzessin Sofia.

Blurred image background

William und George beim EM-Finale

© Wolfgang Rattay / REUTERS / picturedesk.com

Am Ende mussten William und George den Sieg der Spanier miterleben.

Michael Wendler und Laura kündigen "zweites Glück" an

Michael Wendler (52) und seine Frau Laura Müller (23) erwarten einem Instagram-Post zufolge offenbar ein zweites gemeinsames Kind. "Unser zweites Glück ist unterwegs", schrieb Müller in einem Instagram-Post. "Du wirst schon jetzt unendlich geliebt." Dazu postete sie ein Foto von sich und ihrem Ehemann. Gemeinsam halten sie einen Teddybären in den Händen.

Der stark in der Kritik stehende Schlagersänger ("Sie liebt den DJ") und seine Frau hatten vor einem Jahr die Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Rome bekanntgegeben. Das Paar lebt seit mehreren Jahren in Florida, wo es sich 2020 auch das Jawort gab. Unter dem Instagram-Post erhielt das Paar zahlreiche Glückwünsche.

Der in Dinslaken bei Duisburg geborene Wendler hatte in den vergangenen Jahren mit einigen Eklats von sich reden gemacht. Auf der Plattform Telegram teilte er zudem immer wieder Beiträge mit Falschbehauptungen und extremen Inhalten wie Verschwörungstheorien.

Ralf Schumacher macht Liebe zu Mann öffentlich

Der ehemalige Rennfahrer Ralf Schumacher zeigt sich in einem Instagram-Post vor romantischer Kulisse Arm in Arm mit einem Mann. Das Schönste im Leben sei, wenn man den richtigen Partner an seiner Seite habe, mit dem man alles teilen könne, schrieb der 49-Jährige am Sonntagabend dazu. Das Foto zeigt die beiden Männer in Rückenansicht, wie sie aufs Meer blicken, offensichtlich von einem Boot aus. Die Sonne färbt den Himmel rötlich-gelb.

Innerhalb kurzer Zeit markierten Tausende den Post mit "Gefällt mir". Ein Nutzer schrieb: "Ralf, wenn das ein Outing ist, muss ich sagen, Respekt." Ralf Schumacher ist der Bruder des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher und war früher auch selbst erfolgreicher Rennfahrer. Er startete in 180 Formel-1-Rennen, sechs davon beendete er als Sieger. Später engagierte er sich in Nachwuchsrennserien als Teamchef und förderte dabei auch die Karriere seines Sohnes David (22). Ralf Schumacher war mit Cora Schumacher verheiratet, das Paar ist seit vielen Jahren getrennt.

Der frühere Formel-1-Pilot ist seit 2019 regelmäßig als TV-Experte für den Bezahlsender Sky im Einsatz und begleitet die Motorsport-Königsklasse jedes Jahr auf ihrer Welttournee. Seine Sky-Kommentatoren-Kollegen Sascha Roos und Peter Hardenacke reagierten auf Schumachers Instagram-Post jeweils mit einem roten Herz-Emoji.

"Herzlichen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und Kommentare. Wir sind sehr glücklich und danken euch allen", schrieb Schumacher am Montag zu einem weiteren Bild, das ihn mit seinem Freund Etienne zeigt. Seit etwa zwei Jahren sollen die beiden ein Paar sein.

König Charles will im Herbst nach Australien reisen

Großbritanniens König Charles III. plant trotz seiner Krebserkrankung eine große Auslandsreise. Der Monarch (75) werde im Oktober mit seiner Frau Königin Camilla (76) nach Australien und Samoa reisen, kündigte der Buckingham-Palast in London an. Auf einen Besuch in Neuseeland wird er verzichten, obwohl er dort ebenso Staatsoberhaupt ist wie in Australien. Seine Ärzte hätten dazu geraten, ein so ausführliches Programm zu diesem Zeitpunkt zu vermeiden.

Charles wird wegen einer nicht näher erläuterten Krebserkrankung behandelt. Nach einer Pause ist er inzwischen aber wieder viel unterwegs. Im Mai reiste er nach Frankreich, um eine Gedenkfeier zum D-Day zu besuchen. Nun folgt eine schon länger angepeilte Fernreise.

Blurred image background

Charles und Camilla

© Andrew Matthews / PA / picturedesk.com

In enger Abstimmung mit den Regierungschefs von Australien und Neuseeland und mit Blick auf den zeitlichen und logistischen Druck habe man sich darauf verständigt, die Reise auf Samoa und Australien zu beschränken, hieß es aus dem Palast. In Samoa soll Charles auch an einem Treffen des Staatenbunds Commonwealth teilnehmen. Das Programm stehe wie bei allen Terminen unter dem Vorbehalt der Ärzte.

Royale Reisen nach Australien haben Tradition. Charles' Mutter Königin Elizabeth II. war oft dort. Auch mit seiner früheren Frau Prinzessin Diana besuchte Charles den Kontinent. Sein Sohn Prinz William (42) war mit seiner Frau Prinzessin Kate (42) ebenso dort wie sein jüngerer Sohn Prinz Harry (39) mit seiner Frau Herzogin Meghan (42), die sich mittlerweile vom Königshaus losgesagt haben und in den USA leben.

Shannen Doherty mit 53 Jahren an Krebs gestorben

Shannen Doherty, einstmals Star der Kultserie "Beverly Hills, 90210", ist tot. Die Schauspielerin erlag mit nur 53 Jahren einer Krebserkrankung. Doherty hatte ihre Brustkrebserkrankung bereits 2015 öffentlich gemacht. 2023 wurde der Schauspielerin ein Gehirntumor entfernt. "Am Samstag hat sie nach vielen Jahren ihren Kampf gegen den Krebs verloren", bestätigte Dohertys Verlegerin dem "People"-Magazin.

Geboren am 12. April 1971 in Memphis, wurde Doherty in den 90ern mit ihrer "90210"-Rolle ein Teenageridol. Da hatte sie allerdings schon lange Schauspielerfahrung hinter sich, hatte Doherty doch bereits als Kind mit der Schauspielerei begonnen. So war sie etwa im Serienklassiker "Unsere kleine Farm" zu sehen.

Der wirkliche Durchbruch gelang Shannen Doherty allerdings mit "Beverly Hills, 90210". Darin spielte sie die aus einfachen Verhältnissen stammende Studentin Brenda Walsh, die sich in der reichen Gesellschaft ihrer Kommilitonen durchsetzen muss. Allerdings zerstritt sich Doherty bald mit Teilen der Kollegenschaft und wurde bereits in der vierten Staffel des Formats 1994 aus der Serie entfernt.

Blurred image background

Shannen Doherty (1971 - 2024)

© WENN Ltd / Action Press / picturedesk.com

Schon damals hatte sich Doherty denwier Ruf als schige Künstlerin erarbeitet, die von den Medien als "Bad Girl" apostrophiert wurde, weil sie chronisch zu spät zum Set erschien, mit Alkoholexzessen auf sich aufmerksam machte und sich mit Kollegen und Chefs anlegte. Dennoch holte sie der Erfolgsproduzent Aaron Spelling, der auch hinter "90210" stand, 1998 in die Serie "Charmed", wo Doherty die Rolle der Prue Halliwell übernahm, der Ältesten der drei mit magischen Fähigkeiten ausgestatteten Schwestern. Auch dieses Format wurde ein Hit.

"Ich wurde so erzogen, eine Meinung zu haben und war gewohnt, dass diese Meinung auch wertgeschätzt wird", erinnerte sich Doherty 2023 in einem Podcast: "Deshalb bin ich immer wieder gegen die Tretmühle angelaufen, habe mich mit Männern angelegt, die meine Meinung nicht hören wollten."

2008 und 2009 kehrte Shannen Doherty nochmals zu ihrer Lebensrolle der Brenda Walsh zurück, die sie in der ersten Staffel des Beverly Hills-Spinoffs "90210" erneut verkörperte. Ansonsten war das Leben der Künstlerin in den vergangenen Jahren von ihrem Engagement für den Tierschutz und gegen den Krebs gekennzeichnet. Diesen Kampf hat Shannen Doherty nun verloren.

Jenna Ortega fühlte sich nach "Wednesday"-Erfolg einsam

US-Schauspielerin Jenna Ortega hat sich eigenen Angaben zufolge nach dem Erfolg der Horrorserie "Wednesday" einsam gefühlt. "Es ist eine sehr isolierende Erfahrung und eine beängstigende", sagte die 21-Jährige dem US-Magazin "Harper's Bazaar" mit Blick auf ihre zunehmende Bekanntheit nach Erscheinen der Serie im Jahr 2022.

Blurred image background

Jenna Ortega als "Wednesday"

© Netflix / Everett Collection / picturedesk.com

Unterstützung habe sie damals bei den Dreharbeiten zur Fortsetzung des Kultklassikers "Beetlejuice" durch Schauspielkollegin Winona Ryder (52) erhalten, sagte Ortega. "Sie hat mir definitiv geholfen, mich weniger allein zu fühlen."

Dabei seien die Erfahrungen, die Ryder selbst gemacht habe, für Ortega hilfreich gewesen: "In der Lage zu sein, mit jemandem zu sprechen, der das aus erster Hand erlebt hat, (...) war eine große Quelle des Trostes für mich, und ich kann ihr nicht genug dafür danken."

Blurred image background

Winona Ryder steht seit ihrer Teenagerzeit im Rampenlicht.

© Evan Agostini / AP / picturedesk.com

Ryder war ebenfalls schon als Teenager zum Star geworden. 1988 spielte sie in Tim Burtons Horrorkomödie "Beetlejuice" mit, ihren Durchbruch hatte sie 1990 neben Jonny Depp in dem Film "Edward mit den Scherenhänden". "Beetlejuice 2", in dem neben Ortega und Ryder auch Michael Keaton, Monica Bellucci und Willem Dafoe zu sehen sind, soll im September erscheinen.

Mega-Hochzeit mit Starauflauf in Indien

Vor mehr als 130 Tagen haben die Feierlichkeiten begonnen - nun erreichen sie ihren Höhepunkt: Der Sohn des reichsten Inders, Anant Ambani (29), und seine langjährige Freundin Radhika Merchant (29) geben sich das Jawort. Und zu der mehrtägigen extravaganten Feier werden viele Vertreter der Weltelite in der Mmetrople Mumbai erwartet.

Bisher landeten in der Stadt unter anderem Kim und Khloe Kardashian, die früheren britischen Premierminister Boris Johnson und Tony Blair sowie Bollywood-Star Priyanka Chopra und ihr Mann sowie Nick Jonas, wie örtliche Medien berichteten. Um die Ankunft der vielen Prominenten zu erleichtern, legt die Polizei währenddessen sogar den Verkehr in wichtigen Stadtteilen lahm. Das indische Finanzzentrum und Herz der Bollywood-Filme ist auch ohne Mega-Hochzeit schon berüchtigt für schlimme Staus.

Begonnen hatten die Vor-Hochzeits-Feierlichkeiten bereits im März in der Stadt Jamnagar, wo sich die weltgrößte Ölraffinerie - im Besitz der Familie des Bräutigams - befindet. Damals befanden sich unter den mehr als tausend Gästen auch Microsoft-Gründer Bill Gates, Meta-Chef Mark Zuckerberg, die Tochter der Ex-Präsidententochter Donald Trump, Ivanka Trump, Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan und der King von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck. Für Unterhaltung sorgte Popstar Rihanna.

Mukesh Ambani organisierte bereits für seine zwei älteren Kinder große Prunk-Hochzeiten: 2018 etwa hatte Tochter Isha den Sohn eines anderen Milliardärs geheiratet. Über Ausgaben von bis zu 100 Millionen US-Dollar wurde damals spekuliert. Damals trat bei der Vor-Hochzeitsparty US-Sängerin Beyoncé auf, und zwei Ex-Außenminister der USA, Hillary Clinton und John Kerry, tanzten mit Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan zu indischen Film-Hits.

Scarlett Johansson: Bin ein abergläubischer Mensch

Hollywood-Schauspielerin Scarlett Johansson ("Black Widow") ist nach eigenen Worten ein abergläubischer Mensch. Sie glaube zum Beispiel daran, dass es Pech bringe, wenn man Salz verschüttet, sagte Johansson der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Um es abzuwenden, müsse man es über die Schulter werfen. Die 39-Jährige und ihr Schauspiel-Kollege Channing Tatum hatten am Mittwoch ihren neuen Film "To the Moon" bei der Deutschlandpremiere in Berlin vorgestellt.

Blurred image background

Scarlett Johansson und Channing Tatum

© Jens Kalaene / dpa / picturedesk.com

Channing Tatum ("Magic Mike") kann Aberglaube dagegen nichts abgewinnen, wie er sagte. "Wenn ich einen Spiegel zerbreche, ist mir das völlig egal, und auch eine schwarze Katze macht mir nichts aus. Davor habe ich keine Angst." Allerdings habe er ein bestimmtes Muster an Dingen, um sich etwa auf eine große Szene oder einen gefährlichen Stunt vorzubereiten, sagte Tatum. Bei ihm sehe es etwas aus wie die Bewegungen beim Macarena-Tanz.

Die romantische Komödie "To the Moon" ist ab sofort im Kino zu sehen. Der rund zweistündige Film handelt von der ersten Mondlandung der US-Amerikaner im Jahr 1969 und spielt mit der Verschwörungstheorie, dass diese bloß gefälscht worden sei.

"Alf"-Star Benji Gregory ist gestorben

Als Kind war Benji Gregory ein Star. Er spielte die Rolle des Brian Tanner in der Erfolgs-Sitcom "Alf". Die Serie lief von 1986 bis 1990, zu Beginn war Benji acht Jahre alt. Nach dem Ende der Serie hatte er noch einige kleinere Auftritte in Hollywoodfilmen, die große Karriere blieb aber aus, Gregory kehrte dem Filmbusiness den Rücken. Wie seine Schwester gegenüber "TMZ" bestätigt, wurde der nunmehr 46-Jährige tot in seinem Auto aufgefunden.

Blurred image background

Die Besetzung von "Alf"

© mptv / picturedesk.com

Laut dem Bericht wurde Benji Gregory bereits am 13. Juni leblos in seinem Auto, das auf einem Parkplatz einer Bankfiliale im US-Bundestaat Arizona stand, aufgefunden. Auch sein Hund war im Auto, er starb ebenfalls. Die genauen Todesumstände werden derzeit noch von der Gerichtsmedizin geklärt.

Benji Gregorys Schwester räumt gegenüber "TMZ" ein, dass er an Depressionen und einer bipolaren Störung gelitten habe. Eine Schlafstörung habe ihn zudem oftmals tagelang wach gehalten. Freunde des einstigen "Alf"-Darstellers gehen davon aus, das er in seinem Auto eingeschlafen und einem Hitzeschlag gestorben ist.

Wenn Sie Suizidgedanken haben oder sich um jemanden sorgen, kontaktieren Sie bitte die Psychiatrische Soforthilfe unter 01/31330. Sie bietet rund um die Uhr Rat und Unterstützung im Krisenfall. Die österreichweite Telefonseelsorge ist unter 142 ebenfalls jederzeit gratis zu erreichen.

John Legend schwärmt von seinen Kindern

US-Sänger John Legend ("All of Me") beobachtet eigenen Angaben zufolge gerne seine vier Kinder beim Älterwerden. Mit den ältesten, der achtjährigen Luna und dem sechsjährigen Miles, habe er "eine Menge Spaß", sagte der 45-Jährige dem US-Magazin "People". "Sie sind unabhängig genug, dass man sie nicht jede Sekunde beobachten muss, aber sie sind auch so interessante Persönlichkeiten."

Luna und Miles seien lustig, klug und sehr einnehmend, schwärmte Legend. "Sie beschäftigen sich mit der Welt und haben so viele Fragen und Gedanken, dass es wirklich interessant ist, herauszufinden, was sie denken und was sie in der Schule lernen."

Der Musiker und seine Frau, das US-Model Chrissy Teigen (38), bekamen im vergangenen Jahr zwei weitere Kinder. Im Moment könnten die beiden Einjährigen "noch kaum Worte bilden", erklärte Legend.

Sharon Stone über Schlaganfall: "Wurde ausgenutzt"

US-Schauspielerin Sharon Stone hat in einem Interview über die Folgen ihres Schlaganfalls gesprochen, den sie vor mehr als zwei Jahrzehnten erlitten hat. "Die Leute haben mich in dieser Zeit ausgenutzt", sagte die 66-Jährige dem Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". 18 Millionen Dollar hatte sie aus ihren erfolgreichen Zeiten zurückgelegt. Als sie wieder in der Lage war, auf ihr Bankkonto zu schauen, sei alles weg gewesen. "Ich hatte kein Geld mehr."

Wie sie damit umging? "Ich beschloss, nicht an meiner Krankheit, an Bitterkeit oder Wut festzuhalten." Bereits im Mai hatte sie sich in einem Interview mit der britischen Zeitung "Times" zu ihrem Schlaganfall geäußert. Sie habe sieben Jahre gebraucht, um sich zu erholen. Sie habe damals das Sorgerecht für ihre Kinder und ihre Karriere verloren. Stone, die für den Thriller "Basic Instinct" bekannt ist, ist inzwischen auch Malerin. Ihre Kunstwerke wurden in diesem Jahr in Berlin ausgestellt.

Kim Kardashian: Unterstützung aus Hollywood

Reality-TV-Star Kim Kardashian bekommt prominente Schützenhilfe aus Hollywood: Oscarpreisträgerin Halle Berry und die achtfach oscarnominierte Glenn Close sind laut US-Medienberichten bei einer gemeinsamen Serie an Bord. Den Branchenblättern "Hollywood Reporter" und "Variety" zufolge sollen die drei Schauspielerinnen für den Streamingdienst Hulu in der geplanten Anwaltsserie "All's Fair" mitwirken. Demnach sind sie auch als ausführende Produzentinnen beteiligt.

Erste Pläne für die Serie von Ryan Murphy, Schöpfer von Erfolgsserien wie "Glee" und "American Horror Story", waren schon Ende 2023 bekanntgeworden. Damals berichtete "Deadline.com", dass Kardashian eine erfolgreiche Scheidungsanwältin in Los Angeles spielen werde, die eine Kanzlei mit rein weiblicher Besetzung leitet. Über die Rollen der Neuzugänge Berry und Close wurde vorerst nichts bekannt.

Berry stand zuvor in der Science-Fiction-Serie "Extant" als Astronautin vor der Kamera. Close holte für ihren Auftritt als Kanzleichefin in der Fernsehserie "Damages - Im Netz der Macht" zwei Emmys und einen Golden Globe. Kardashian, aus der Reality-TV-Show "Keeping Up With The Kardashians" bekannt, wirkte unter anderem in der US-Horror-Serie "American Horror Story: Delicate" mit.

Nicolas Cage: Hatte mir Familie mal anders vorgestellt

Hollywoodstar Nicolas Cage hat über die außergewöhnliche Familienkonstellation mit seinen drei Kindern gesprochen. "Jeder von ihnen hat eine andere Mutter", erklärte der 60-Jährige dem US-Magazin "The New Yorker". "Es ist nicht das, was ich mir ursprünglich vorgestellt hatte, als ich mich verliebte oder heiratete - dass ich drei verschiedene Kinder mit drei verschiedenen Müttern haben würde - aber gleichwohl ist es so gekommen."

Blurred image background

Nicolas Cage mit seiner Frau Riko

© Mario Anzuoni / REUTERS / picturedesk.com

Jedes seiner Kinder sei daher anders und sie seien für ihn "unterschiedliche Erlebnisse". Der Schauspieler hat aus früheren Beziehungen zwei Söhne, die laut US-Magazin "People" 18 und 33 Jahre alt sind. Im September 2022 kam seine erste Tochter, August Francesca Coppola Cage, zur Welt. Im Jahr zuvor hatte der Schauspieler die gebürtige Japanerin Riko Shibata geheiratet. Als Vater eines Mädchens erlebe er "ganz andere Ebenen der Sorge und des Schützens", erklärte Cage nun und verglich seine Rolle als Augusts Vater mit Atmen. "Alles dreht sich um sie."

Lena Meyer-Landrut "langsam wieder aufm Damm"

Die Musikerin Lena Meyer-Landrut hat sich nach der krankheitsbedingten Absage mehrerer Konzerte bei ihren Fans gemeldet. "Langsam wieder aufm Damm", schrieb die 33-Jährige auf Instagram. "Einige Tage Pause und Ruhe mussten sein", schrieb sie und bedankte sich für Genesungswünsche.

Meyer-Landrut ist derzeit eigentlich mit ihrem neuen Album "Loyal to myself" auf Tournee. Vor einer guten Woche hatte sie wegen starker Bauch- und Nierenschmerzen Konzerte in München und Wangen im Allgäu abgesagt. Sie musste, wir ihr Team mitteilte, ins Krankenhaus. Ihre Fans waren daraufhin in Sorge.

Das nächste Konzert ist am 19. Juli in Plauen geplant. Außerdem soll sie im Juli noch in Wolfsburg, Ansbach, Regensburg, Stuttgart und Echternach auftreten.

Julia Mancuso zum 3. Mal Mama geworden

Olympiasiegerin Julia Mancuso ist zum dritten Mal Mutter geworden. Die ehemalige US-Skifahrerin, die im Jänner 2018 ihr aktive Karriere beendet hat, brachte am 27. Juli ein Mädchen namens Rise Mancuso Fish zur Welt, wie sie auf Instagram bekannt gegeben hat.

Julia Mancuso und ihr Mann Dylan Fish sind seit Juni 2017 verheiratet. Das Paar hat zudem zwei Söhne namens Sunny und Brody.

Die Familie lebt großteils auf Maui. Die ehemalige Skifahrerin lässt ihre Follower auf Instagram regelmäßig an ihrem Leben teilhaben. Ihre dritte Schwangerschaft verkündete sie allerdings erst sehr spät.

Cara Delevingne ist kein Fan der Ehe

Model und Schauspielerin Cara Delevingne (31) ist kein Fan der Ehe. "Ich glaube, ich gehöre zu den Homosexuellen, denen die Ehe ein wenig auf die Nerven geht - warum müssen wir uns dieser sehr alten Idee, einen Vertrag abzuschließen, anschließen?", antwortete die Britin in einem Interview mit "The Times" in London auf die Frage, ob sie und ihre Freundin, die britische Sängerin Leah Mason, heiraten wollen.

Sie ziehe die Idee einer "spirituellen Verbindung" vor, sagte Delevingne. "Vorrang hat für mich die Beziehung." Wenn die Ehe damit einhergeht, sei das aber in Ordnung. Auf jeden Fall möchte sie eine Familie haben.

Delevingne und Mason sind seit etwa zwei Jahren ein Paar. Wie das Model vor einem Jahr der "Vogue" erzählte, waren die beiden früher auf dasselbe Internat gegangen. Zwölf Jahre später seien sie sich bei einem Konzert wieder begegnet. Sie sei "so glücklich, die perfekte Person gefunden zu haben, mit der ich die Höhen und Tiefen des Lebens durchstehen kann", schrieb Delevingne zu ihrem zweiten Jahrestag Anfang Juni auf Instagram. "Ich kann mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen."

Nach Großbritannien will Delevingne eher nicht zurückziehen. "Ich liebe es, in Amerika zu sein", sagte sie. Im März war ihre Villa in Los Angeles von einem Feuer zerstört worden, Delevingne war zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause. "Das ist total ätzend, aber alle waren in Sicherheit."

Oliver Pocher spricht über Scheidung von Amira

Amira Pocher hat nach der Trennung von Oliver Pocher ihr neues Glück mit Christian Düren gefunden. Zuletzt feierten sie ihren ersten öffentlichen Auftritt als Paar (siehe weiter unten). Der Comedian hat sich - für ihn überraschend - nicht zu besagtem Outing geäußert. Dafür sprach er im Podcast mit seiner Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden über die bevorstehende Scheidung.

"Sie ist eingereicht. Es gibt auch schon einen Termin. Schauen wir mal, ob man sich einig ist", verriet Pocher und fügte an: "Amira will ja gar nichts haben. Das hat sie damals, als sie den Ehevertrag unterschrieben hat, so gesagt. Und jetzt ist ihr eingefallen, dass sie dann doch ein paar Sachen haben will." Darüber müsse man jetzt diskutieren. "Es wäre schön, wenn man sich unkompliziert einigen könnte", so Pocher.

Es gibt jedoch auch Grund zur Freude für den Comedian. Der Podcast "Die Pochers! Frisch recycelt", den er seit der Trennung von Amira mit seiner 1. Ex-Frau Sandy weiterführt, wurde beim "Deutschen Podcast Preis" vom Publikum zum beliebtesten Format gewählt.

Vanessa Hudgens ist erstmals Mama geworden

Im März überraschte Schauspielerin Vanessa Hudgens bei einer Party anlässlich der Oscar-Verleihung mit ihrem Babybauch. Inzwischen ist das Baby da. Doch eigentlich hätte die 35-Jährige diese frohe Kunde gerne noch etwas länger vor sich behalten. Dabei hat sie die Rechnung jedoch ohne die Paparazzi gemacht, die sie beim Verlassen der Klinik ablichteten.

Blurred image background

Vanessa Hudgens bei der Oscar-Party mit Babybauch

© Doug Peters / PA / picturedesk.com

"Wir sind enttäuscht, dass die Privatsphäre unserer Familie in dieser ganz besonderen Zeit durch die Gier einer Kamera mit langem Objektiv, die die Medien füttert, missachtet und ausgenutzt wurde", schreibt Hudgens auf Instagram. Sie fügt jedoch hinzu:" Trotz alledem sind Mama, Papa und das Baby glücklich und gesund."

Vanessa Hudgens ist seit 2020 mit dem Baseball-Profi Cole Tucker (28) liiert, seit Dezember 2023 sind sie verheiratet.

Über die Autoren

Logo
Monatsabo ab 15€