Reiselust von

Die 30 meist fotografierten
Sehenswürdigkeiten der Welt

Welche Orte auf Instagram am beliebtesten sind

  • Sacre-Coeur Basilica
    Bild 1 von 30 © Bild: Istockphoto.com/PicsFactory

    Platz 30: Sacré-Cœur de Montmartre, Paris

  • Park Güell
    Bild 2 von 30 © Bild: Istockphoto.com/eli_asenova

    Platz 29: Park Güell, Barcelona

Eine Studie im Auftrag von "Sony Mobile" hat die 30 meist fotografierten Sehenswürdigkeiten der Welt auf Instagram ermittelt. Wer die Liste anführt und warum manche Aufnahmen öfter geklickt werden als andere.

Platz eins des Rankings geht an den Pariser Eiffelturm, dahinter folgen das Londoner Wahrzeichen, der Big Ben, und der Louvre in Paris. Das Empire State Building landet auf Platz vier. Ebenfalls vorne mit dabei sind unter anderem die Alhambra, das Kolosseum, und das Burj Khalifa (unten finden Sie das komplette Ranking).

Klickmagneten

Die mit dem Hashtag #NewPerspectives benannte Erhebung fand heraus, dass die Top 30 Sehenswürdigkeiten auf Instagram immer aus den gleichen drei Perspektiven fotografiert werden. 52 Prozent der Befragten gaben allerdings an, einem Bild eher ein "gefällt mir" zu geben, wenn es einen neuen Blickwinkel eröffne.

Außerdem hat die Studie festgestellt, dass die Hälfte der Befragten ihren Urlaub auf Basis von Empfehlungen und Schnappschüssen von Freunden und Bekannten bucht. Weitere 45 Prozent lassen sich auf Instagram für ihr nächstes Reiseziel inspirieren.

Der preisgekrönte Reisefotograf Lluís Salvadó hat gegenüber "Sony" seine Top-Tipps für die besten Aufnahmen im Sommer verraten:

  • Spiele mit Farben und Helligkeit: es ist ganz erstaunlich, wie unterschiedlich eine Szene mit ein paar wenigen Kameratricks aussehen kann.
  • Bei Schwierigkeiten mit einem originellen Bild kann eine reflektierende Oberfläche wie Wasser ein berühmtes Wahrzeichen in völlig neuem Licht erscheinen lassen.
  • Schau nach Besonderheiten in der Architektur um dich herum, nicht nur auf das Wahrzeichen als Ganzes. Gerade in der Struktur gibt es oft sehr künstlerische Aspekte.
  • Probiere eine neue Perspektive aus und nimm Bilder auch von hoch oben oder unten auf und hab keine Angst, mit neuen Kompositionen zu experimentieren.
  • Nutze deine Models und ihre Silhouetten, um einem Foto ein besonderes Gefühl von Ort und Zeit zu geben und spiele dabei mit den Perspektiven.


Das Ranking im Überblick