"So ein Bleedsinn, so was Deppates": Fiona Swarovski zu den Scheidungs-Gerüchten

Ehefrau von Karl-Heinz Grasser nimmt Stellung Weihnachten feiern sie mit den Kindern in Kitzbühel

"So ein Bleedsinn, so was Deppates": Fiona Swarovski zu den Scheidungs-Gerüchten
© Bild: APA/Pessenlehner

Es stimmt also nicht. Angeblich sollen sich ja Fiona Swarovski (die eigentlich Pacifico-Griffini-Grasser heißt) und Karl-Heinz Grasser scheiden lassen - zumindest ging dieses Gerücht in der österreichischen Medienlandschaft umher. Nun nahm die Kristall-Frau selbst Stellung dazu - und dementierte die Trennungs-Gerüchte.

"So ein Bledsinn, so was Deppates", sagte Fiona zur Zeitschrift "Bunte". Sie will von einer Scheidung oder einer Trennung nichts wissen. Das Ehepaar hat man in letzter Zeit zwar selten am Society-Parkett gesehen, doch deshalb muss es nicht Aus sein zwischen ihnen.

Alles in Ordnung also, und auch zu Weihnachten soll es romantisch bei dem Glamour-Paar zugehen: Gemeinsam mit den Kindern feiert die gesamte Familie auf ihrem Bauernhof in Kitzbühel das frohe Fest.

(red)

Kommentare

Na ja das hat die mama fiona die hosen an und er ist supernackt.

fiona hm immer wieder gibt es über promis viel zu lachen sogar zur weihnachtszeit.
und da will jemand sagen nur über österreicht wird gelacht gggg

Die alte ist sowas von tief

Mit der Meldung... ... käme man wenigstens wieder in die Klatschspalten (und das nicht nur in Österreich :-)). ... nach behauptetem möglichen Amtsmissbrauch (BUWOG), denkbarer Abgabenhinterziehung (von (H)omepage bis (P)rovisionen) und sonstiger schwer verdaulicher Kost, wenigstens mal was "Leichtes". Journalistische Vegetarierkost quasi... ;-)))

Na mein Gott, da hauts sogar der Viona die Möpse vom Adventkranz

Na sowas... ...und in Moskau ist ein blauer Fußball umgefallen.

Seite 1 von 1