Zögerlicher Prinz von

Darum wartete William
so lange mit dem Antrag

Zögerlicher Prinz - Darum wartete William
so lange mit dem Antrag © Bild: AFP PHOTO / BEN STANSALL

Am 29. April 2011 feierten Prinz William und Herzogin Kate ihre Traumhochzeit. Doch bis es so weit war, vergingen einige Jahre, denn die Herzogin musste ganz schön lange warten, bis ihr Prinz vor ihr auf die Knie ging.

THEMEN:

Kate Middleton und Prinz William lernten einander während der gemeinsamen Studienzeit in St. Andrews kennen. Zunächst waren sie befreundet, bald wurden sie jedoch ein Paar. Doch bis der künftige König die Beziehung offiziell machte, musste Kate lange warten.

© 2011 The Middleton Family

Am 16. November 2010 gaben Prinz William und Kate William im Londoner St. James's Palast ihre Verlobung bekannt. Da kannte sich das Paar schon fast zehn Jahre, war sieben davon offiziell liiert. In dieser Zeit wurde Miss Middleton von der britischen Boulevardpresse mit dem wenig schmeichelhaften Spitznamen "Waity Katie" bedacht. Die Bürgerliche wurde bemitleidet, kurzfristig glaubte kaum noch jemand daran, dass sie jemals mit William vor den Altar treten würde.

© AFP PHOTO / BEN STANSALL

Doch Prinz William hatte einen triftigen Grund dafür, Kate so lange warten zu lassen. Er wollte sich ganz sicher sein. In ihrem Buch "The Making of a Royal Romance" schreibt Royals-Expertin Katie Nicholls laut "Bunte" darüber, weshalb der Prinz so lange zögerte. Schuld daran war demnach hauptsächlich die gescheiterte Ehe seiner Eltern Charles und Diana. Er wurde als Kind Zeuge, wie die Ehe unter dem Druck der Öffentlichkeit zerbrach und wollte "kein ähnliches Schicksal erleiden".

Hier geht es zum Buch "The Making of a Royal Romance"*

Hochzeit von Kate und William
© DIMITAR DILKOFF/AFP/Getty Images

Während sich seine Eltern vor ihrer Verlobung noch nicht lange kannten, wollte William daher mit Kate auf Nummer sicher gehen und sich nicht zur Hochzeit drängen lassen.

Charles und Diana bei ihrer Hochzeit.
© APA/EPA

So enttäuschte William Kate an Weihnachten

Zwischenzeitlich hat er seine Freundin dabei auch immer wieder ganz schön enttäuscht. Wie Katie Nicholl laut "Sun" ebenfalls in ihrem Buch ausplaudert, hat William Kate an Weihnachten 2006 in letzter Minute sitzen lassen und entschieden, doch mit seiner, anstatt wie zunächst geplant mit ihrer Familie zu feiern. Mitgeteilt hat er es ihr telefonisch. Kate sei daraufhin "in Tränen aufgelöst" gewesen, schreibt Nicholl.

Royales Happy End

Letztlich haben sich Kates Geduld und Williams Zögerlichkeit aber ausgezahlt. Inzwischen sind sie seit über sieben Jahren glücklich verheiratet und haben mit George, Charlotte und Louis drei entzückende Kinder in die Welt gesetzt. Kaum vorstellbar, dass sie jemals ein Schicksal à la Charles und Diana ereilen könnte.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.