Mondsee: Malerische Landschaft und Baden im Salzkammergut

Der Mondsee im Salzkammergut zählt zusammen mit seinem kleineren Bruder Irrsee zu den schönsten Seen Österreichs. Gelegen im oberösterreichischen Teil des Salzkammerguts beeindruckt der Mondsee mit seiner malerischen Landschaft und einer einzigartigen Atmosphäre.

von Mondsee © Bild: iStockphoto

Inhaltsverzeichnis:

Steckbrief

  • Durchschnittstemperatur Wasser: circa 16–24° Grad Celsius
  • Fläche: 16,5km2
  • Maximale Tiefe: circa 68 Meter
  • Wasserqualität: Trinkwasserqualität
  • Google Maps Ranking: 4,7 Sterne

Von Badespaß für Jung und Alt über Wasser- und Radsport bis hin zu steilen Bergtouren und sogar zwei Golfplätzen bietet der Mondsee einiges.

Lage

Der Mondsee ist einer der bekanntesten und größten Seen Österreichs. Er liegt im oberösterreichischen Teil des Salzkammerguts, und gehört mit seinem kleineren Bruder "Irrsee“ zur Tourismusregion MondSeeLand. Der Mondsee liegt im Gemeindegebiet des Marktes Mondsee, weitere dazugehörige Ortschaften sind Tiefgraben, St. Lorenz und Innerschwand, welche alle um den See herum liegen. Er ist in der Mitte einer Kette von Seen im Salzkammergut, mit dem Fuschlsee und Irrsee nördlich und dem Attersee südlich gelegen.

Anfahrt mit dem Auto

Von Wien aus erreicht man den Mondsee über die Autobahn A1, Abfahrt Mondsee. Parkmöglichkeiten finden sich nicht nur um den See herum, sondern auch im Hauptort Mondsee – teilweise stehen diese unter Parkraumbewirtschaftung. Auch bei Unterkünften und Bädern um den See gibt es meist ausreichend Parkplätze.

Anfahrt mit dem Zug

Mit der Bahn gelangt man aus Wien über mehrere Verbindungen am Tag via Salzburg nach Mondsee. Auch via Vöcklabruck oder Neumarkt/Wallersee gibt es Verbindungen. Die letzte Etappe funktioniert in allen Fällen mit dem Bus, da es in Mondsee und unmittelbarer Umgebung keinen Bahnhof gibt. Für die Reise von Wien zum Mondsee mit der Bahn sollten, je nach Verbindung, etwa 3,5 bis 4,5 Stunden eingeplant werden.

Baden am Mondsee

Bademöglichkeiten gibt es am Mondsee, bedingt durch seine Größe, enorm viele. Neben einzelnen Unterkünften und den zwei Campingplätzen mit direktem Seezugang kann rund um den See häufig direkt ins kühle Nass gesprungen werden. Wer es belebter mag oder einen Kinderspielplatz sucht ist meist in den öffentlichen Bädern am besten aufgehoben. So bietet das Alpenseebad Mondsee mit rund 13.000 Quadratmeter Grünfläche als größtes Freibad des Salzkammerguts nicht nur Duschen, Kabinen und Gastronomie, sondern auch Sportler:innen können sich beim Wasserski, Beachvolleyball oder Boccia und Tischtennis austoben. Bei Preisen von 6 Euro für eine Erwachsenentageskarte gibt es im Alpenseebad diverse Ermäßigungen bei Halbtageskarten, für Senioren, Kinder und Schüler/Studenten.

Aktivitäten am Mondsee

Ein weiteres belebtes Freibad am Mondsee ist der Badeplatz Schwarzindien in St. Lorenz am Westufer des Mondsees. Mit Duschen, einem Kinderspielplatz und Gastronomie ist bei kostenlosem Eintritt (Tagesparkkarte 5 Euro) Erholung garantiert. Auch Sonnenschirme sind ohne Gebühr ausleihbar.

Am Ostufer des Mondsees ist ein beliebter Badeort der Badeplatz Loibichl. Am Ostufer des Sees gelegen, wartet auch dieses Strandbad mit freiem Eintritt und umfangreicher Infrastruktur inklusive Gastronomie auf.

Einzigartiges Erlebnis für Sportler:innen

Der Mondsee ist aber nicht nur ein Erlebnis für Schwimmer:innen und Genießer:innen: Auch aktive Urlauber:innen kommen voll auf ihre Kosten. Neben zwei malerischen Golfplätzen direkt am Ufer des Sees und verschiedensten Möglichkeiten, Wassersport zu betreiben, bietet die Region auch für Radfahrer:innen einzigartige Routen.

Radsport

Neben der klassischen Seeumrandung mit rund 25 Kilometern Länge und mäßiger Schwierigkeit gibt es auch anspruchsvolle Routen für motivierte Radler:innen. Auf der Website der Region
Mondsee-Irrsee findet sich eine gut sortierte Übersicht zu den verschiedenen Routen.

Wandern

Auch für Wanderer ist die Region Mondsee-Irrsee ein besonderes Erlebnis. Neben der atemberaubenden Kulisse sorgen dafür vor allem die vielen und gut ausgebauten Wanderwege. Beim Irrsee nördlich des Mondsees warten gemütliche Wanderwege darauf entdeckt zu werden. Für ambitionierte Wanderer und Bergsteiger empfiehlt sich der Süden des Mondsees mit seinen Bergen Schober, Drachenwand, Almkogel und Schafberg. Über 150 Kilometer Wanderwege rund um den See lassen keinen Wunsch offen – die Tourismusregion Mondsee-Irrsee bietet auch hier eine Onlineübersicht, in der in Ruhe gestöbert und geplant werden kann.

Mit der ab drei Übernachtungen kostenlosen Salzkammergut-Card sind unzählige Ausflüge und Kultureinrichtungen bis zu 25% vergünstigt erhältlich. So zum Beispiel eine Schiffahrt direkt am Mondsee mit dem Ausflugsschiff „Herzog-Odilo“. Mit Abfahrt an der Kaipromenade im Ort Mondsee führt die Schiffstour durch die einzigartige Landschaft und an besonderen Sehenswürdigkeiten vorbei und sorgt auch für humorvolle Momente mit Anekdoten und Historie erzählt durch den Kapitän.

Hotels & Unterkünfte am Mondsee

Bei Regenwetter, das im Salzkammergut tageweise immer wieder vorkommen kann, muss der Tag trotzdem nicht im Hotel verbracht werden: Der Mondsee und seine Umgebung warten auch hier mit einem reichhaltigen sportlichen und kulturellen Angebot auf. Für Familien mit Kindern besonders interessant ist die Kletterhalle Mondsee, wo auf 1.280 Quadratmeter gebouldert und geklettert werden kann. Auch der Abarena Allwetterfreizeitpark, rund 20 Minuten mit dem Auto im Süden des Wolfgangsees gelegen, garantiert Spaß für die ganze Familie. Von Soft-Shooter-Arena über Paddeln im Mini-Wolfgangsee bis zum Indoor-Playground findet sich hier alles für Kinder und jung gebliebene.

Rund um den See gibt es verschiedenste Hotels und Unterkünfte aller Preisklassen. Die meisten davon sind im Ort Mondsee zu finden, wo es auch eine große Auswahl an Gastronomie gibt. Am Mondsee befinden sich außerdem mehrere Campingplätze, mit dem größten „AustriaCamp Mondsee“ im Ort St. Lorenz am Westufer. Einzigartig und sicher eine Überlegung wert sind die wenigen Unterkünfte mit direktem Seezugang – teilweise führen Stege direkt vom Hotel ins Wasser.

Essen & Trinken

Auch in Sachen Gastronomie bietet der Mondsee vielfältigste Auswahl. Von klassisch österreichischer Hausmannkost über mediterranes Essen bis hin zu Haubenküche gibt es unzählige Restaurants zu entdecken. Wer am Abend eine Bar und ein bisschen mehr Leben sucht, ist sicherlich im Ort Mondsee am besten aufgehoben. An der Kaipromenade herrscht vor allem in den Sommermonaten immer ein einzigartiges Flair mit vielen Urlaubern und guter Stimmung.