Royaler Bruch von

Meghan kostet Harry
seine Freundschaften

Royaler Bruch - Meghan kostet Harry
seine Freundschaften © Bild: imago images / PA Images

Am 19. Mai 2018 hat Prinz Harry seine große Liebe Meghan Markle geheiratet. Wäre es nach seinem einstmals engsten Freund Tom Inskip gegangen, hätte die Hochzeit niemals so schnell stattfinden sollen.

THEMEN:

Ganze sieben Jahre lang war Harrys älterer Bruder Prinz William mit Kate Middleton liiert, bevor er ihr einen Heiratsantrag machte. So lange wollte der Rotschopf nicht warten. Er braucht zwar etwas länger, um seine große Liebe zu finden, doch als er sie endlich in seinen Armen hielt, wollte er die US-Schauspielerin Meghan Markle nicht mehr gehen lassen. Nicht einmal zwei Jahre nach dem Kennenlernen feierte das Paar im vergangenen Mai seine Traumhochzeit auf Schloss Windsor.

Unter den Hochzeitsgästen befanden sich damals auch Tom "Skippy" Inskip und seine Frau Lara. Das Paar hatte im März 2017 geheiratet, Harry erschien zur Hochzeit auf Jamaika mit Meghan. Schon damals wurde deutlich, dass der Prinz es ernst mit der Schauspielerin meint, noch im selben Jahr verkündete das Königshaus schließlich die Verlobung.

© www.PPS.at Harry und Meghan bei Tom Inskips Hochzeit auf Jamaika

Harry und "Skippy" kennen einander seit der gemeinsamen Zeit auf dem Eton College. Eine echte Männerfreundschaft entstand, Tom war jahrelang Harrys "Wingman" und umgekehrt. Auch die skandalumwobende Nacht in Las Vegas verbrachten die Männer zusammen.

Harrys bester Kumpel war gegen die Hochzeit

Während sich Harry bei Meghan rasch sicher war, dürfte "Skippy" aber Zweifel an der großen Liebe gehegt haben. Wie die britische "Sun" unter Berufung auf den "Tatler" berichtet, soll er dies seinem Freund auch deutlich klar gemacht haben.

© imago/PA Images Tom und Lara Inskip bei der Hochzeit von Harry und Meghan

Offenbar zu deutlich, denn inzwischen soll Harry seinen einstmals besten Freund aus dem "innersten Kreis entfernt" haben, heißt es. Auch mit weiteren Kumpels, mit denen er früher Partys feierte, soll der Prinz gebrochen haben, um "Spannungen" mit seiner Ehefrau zu vermeiden.

Passend dazu: Harry und Meghan: Alles zu den Baby-News