"Kaugummi unter Schuh" von

So schlecht behandelte
Herzogin Meghan ihren Ex-Mann

"Kaugummi unter Schuh" - So schlecht behandelte
Herzogin Meghan ihren Ex-Mann © Bild: APA/AFP/Paul FAITH

Herzogin Meghan war vor Prinz Harry schon einmal verheiratet. Ihren Ex-Mann Trevor Engelson soll die ehemalige Schauspielerin im Zuge der Trennung aber nicht sehr gut behandelt haben.

THEMEN:

Im Jahr 2011 heiratete Meghan den Produzenten Trevor Engelson. Das Paar gab sich im Zuge einer viertägigen ausgelassenen Party auf Hawaii das Jawort. Die nunmehrige Herzogin von Sussex nahm damals im kessen gelben Bikini bei Trinkspielen und Scheibtruhenrennen teil. Bilder der rauschenden Feier tummelten sich nach Bekanntwerden ihrer Beziehung mit Prinz Harry zahlreich im Netz.

Vor ihrer Hochzeit waren Meghan und Trevor bereits über sechs Jahre liiert. Also deutlich länger als ihre Beziehung mit Harry bisher dauert. Die Ehe hielt jedoch nur zwei Jahre. 2013 reichte die Schauspielerin wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung ein.

© imago/ZUMA Press Meghan mit ihrem Ex-Mann Trevor Engelson

Bereits in der Biografie von Andrew Morton über Meghan war zu lesen, dass sie sich "aus heiterem Himmel" von ihrem Mann trennte. Die Ehe habe so abrupt geendet, dass die Schauspielerin den Ehe- und Verlobungsring mit der Post - per Einschreiben - zurückgegeben habe. Nicht die feine englische Art. Engelson soll davon völlig kalt erwischt worden und am Boden zerstört gewesen sein.

»Er hat gesagt, dass er am Boden zerstört war, dass er sich wie ein Kaugummi unter ihrer Schuhsohle gefühlt hat«

Meghans Halbschwester Samantha legt nun aber nochmals nach. Während sie die Herzogin zuletzt beschuldigte, sie würde Schuld daran tragen, sollte ihr gemeinsamer Vater sterben, da sie ihn aus ihrem Leben gestrichen hat, plauderte sie nun mit der "Sun" über Meghans erste Ehe. "Er hat gesagt, dass er am Boden zerstört war, dass er sich wie ein Kaugummi unter ihrer Schuhsohle gefühlt hat", erklärt Samantha Grant. Die Beschreibung hat sie wohl aus Mortons Buch, denn dort wird ein Bekannter des Produzenten mit ähnlichen Worten zitiert.

© APA/AFP/POOL/Jane Barlow Harry und Meghan bei ihrer Hochzeit

Herzogin Meghan hat sich bisher nie zu den Anschuldigungen ihrer Halbschwester geäußert. Die beiden Frauen haben schon lange keinen Kontakt mehr miteinander, die 53-Jährige versuchte in den letzten Monaten immer wieder Profit aus dem neuen Leben ihrer Schwester zu schlagen. Derzeit ist sie zudem auch als Kandiatin für die britische Ausgabe von "Promi Big Brother" im Gespräch.

Meghans Ex-Mann Trevor Engelson hat sich hingegen bisher noch nie über die nunmehrige Herzogin und ihre gemeinsame Vergangenheit geäußert. Laut Samantha Grant fürchte er um seine Karriere, sollte er es tun. Kurz vor der Hochzeit von Harry und Meghan hieß es jedoch noch, er plane eine Serie, deren Plot sehr an die Geschichte seiner Ex-Frau erinnert.