Leben von

Sie sagt, sie meint

Männer aufgepasst: Zwischen den Zeilen von Frauen-Statements lesen!

Frauensprache © Bild: istockphoto.com/Valeriy Kachaev

Frauen sagen "Nein" und meinen eigentlich "Ja". Sie pfauchen "Nichts" und jeder weiß, dass das nicht stimmt. Manch ein Mann meint, dass das Verstehen des schwachen Geschlechts eine wahre Kunst ist. Und die Frauenwelt weiß mittlerweile auch, dass da etwas dran ist.

THEMEN:

Du fragst: "Was ist?" Ich sage: "Nichts."
- und ziehe weiter mein Gesicht
Du sagst: "Dann ist ja alles gut."
Ich krieg' die Wut, mit kocht das Blut.
Hast du den Aufschrei nicht gehört,
den meine Körpersprache röhrt?

Annett Louisan hat es in "Ausgesprochen unausgesprochen" auf den Punkt gebracht: Frauen und Männer kommunizieren nicht gleich. Dabei gibt es zwei essenzielle Faktoren: Frauen meinen oft nicht Wort für Wort, was sie sagen, und setzen außerdem stark auf nonverbale Kommunikation und Zwischentöne. Eine Kombination, die es vielen Männern schwer macht, sich auszukennen. Autorin Angela Troni erklärt in ihrem Rageber "Frauen verstehen": "Ein wahrer Kenner und Experte wäre ein Mann, der jedes Wort versteht, das seine Frau sagt. Inklusive jener Wörter, die sie nicht sagt oder die sie anders meint, als sie es sagt, versteht sich." Um den Männern auf die Sprünge zu helfen, gibt Troni Hinweise, was hinter weiblichen Aussagen wirklich steckt - oder zumindest stecken könnte.

1. Sie sagt: "Meinst du, unser altes Sofa tut's noch?"
Sie meint: "Unser altes Sofa ist scheußlich. Ich kann es nicht mehr sehen und will unbedingt ein neues. Wann fahren wir ins Möbelhaus?"

2. Sie sagt: "Nein, das macht überhaupt nichts. Ich hab nächstes Jahr ja wieder Geburtstag."
Sie meint: "Du mieses Schwein hast meinen Geburtstag vergessen. Das werde ich dir nie verzeihen. und wehe, es passiert die nächstes Jahr wieder."

3. Sie sagt: "Es ist nichts. Wirklich!"
Sie meint: "...mal abgesehen davon, dass du der unsensibelste Volltrottel bist, der mir je begegnet ist."

4. Sie sagt: "Ich würde mich gegen das Jobangebot entscheiden, aber mach, was du denkst."
Sie meint: "Untersteh dich und nimm diesen Job an."

5. Sie sagt: "Ach, das Ikea-Regal kannst du irgendwann mal zusammenbauen, wenn du Zeit hast."
Sie meint: "Bau das Ikea-Regal zusammen. Jetzt!"

Sie sind jetzt noch mehr verwirrt? Keine Sorge, damit sind sie nicht alleine! Schon Sigmund Freud sagte einst so schön: "Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau eigentlich?" Einen Tipp hat Angela Troni deshalb für Sie: "Die Antwort auf die Frage, was genau die Frauen von den Männern wollen, ist ganz simpel und lautet: einfach nur geliebt und angenommen werden."

Frauen verstehen
© Thiele Verlag

"Frauen verstehen" von Angela Troni, erschienen im Thiele Verlag, gebundene Ausgabe, 8 €

Kommentare

Oberon
Oberon melden

Man sollte nicht verallgemeinern, denn ich habe einige männliche Bekannte, die auch um den heißen Brei herum reden.
Warum tun das Frauen anscheinend gehäuft? Vielleicht wurden sie dazu erzogen, ihre Meinung "weiblich" auszudrücken?! Das bleibt dann oftmals bis ins Erwachsenenalter, besonders, wenn sie bei Männern wegen genau dieses Verhaltens gut ankommen.
Mir kann's wurscht sein. Mich hat ....

Oberon
Oberon melden

... keiner dazu ermuntert, offen alles auszusprechen, aber auch keiner daran gehindert. Ich hab's ganz einfach getan. :-)

strizzi1949
strizzi1949 melden

Man kann sich doch als Mann nicht um alles kümmern! Wo bleibt die Gleichberechtigung! Wenn beim Mann immer alles wörtlich genommen wird, dann natürlich auch bei der Frau! Ich habe es meiner Frau abgewöhnt, in Rätseln zu sprechen! Wenn sie was will, muss sie es genau sagen! Was sie meint, ist mir wurscht, sie muss es artikulieren! Ansonsten hätte ich ja Hellseher werden können!

strizzi1949
strizzi1949 melden

Warum soll man als Mann immer auf die Spinnereien der Damen rücksicht nehmen? Wie gesagt - gleiches Recht für alle - entweder sie sagt was sie will oder sie hat halt Pech gehabt! Ich bin damit bisher sehr gut gefahren!

Seite 1 von 1