Erlaufsee: Eine türkise Naturoase

Wer Erholung sucht, einen Ausflug wagen will, Lust auf Natur oder abwechslungsreiche Aktivitäten hat, ist am Erlaufsee genau richtig. Der See liegt 827 Meter über der Adria und ist von herrlichen Wäldern und massiven Bergen umgeben. Für Erholungssuchende und Abenteuerlustige gibt es hier viel zu entdecken.

von Erlaufsee © Bild: Michael Fischer

Inhaltsverzeichnis:

Für Erholungssuchende und Abenteuerlustige gibt es hier viel zu entdecken. Der Erlaufsee beeindruckt seine Besucher:innen nicht nur durch atemberaubende Ausblicke und Landschaften, sondern auch durch das Engagement der Menschen, die sich für seinen Erhalt einsetzen. Der See, der teilweise zum Natur- und Landschaftsschutzgebiet erklärt wurde, beherbergt eine große Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Der Erlaufsee ist eine Naturoase, die sich sehen lässt.

Steckbrief Erlaufsee:

  • Durchschnittstemperatur: Sommer 17-24 ° C, Tiefe 5 ° C
  • Größe: 58 ha
  • Tiefe: 38 m
  • Wasserqualität: Trinkwasser, jährlich kontrolliert
  • Google Maps Ranking: 4,7 Sterne
  • Sichtweite: 9m

Lage

Der Erlaufsee liegt genau an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark, am Fuße der Gemeindealpe. Unweit des Erlaufsees, der früher Erlafsee genannt wurde, liegen die Orte Mitterbach am Erlaufsee, St. Sebastian und Mariazell. Die Große Erlauf und unterirdische Quellen speisen den See mit Wasser. Eine Wehranlage regelt den Abfluss und hält den Wasserspiegel des Sees aufrecht. Etwa drei Monate im Jahr ist der Erlaufsee wegen einer Eisschicht nicht befahrbar. In der übrigen Zeit lädt der See mit seinen angenehmen Wassertemperaturen zum Schwimmen ein.

Anreise

Mit dem Auto

Besucher:innen, die mit dem Auto aus Wien anreisen, können den See über verschiedene Routen erreichen. Die Fahrzeit beträgt für jede Variante mindestens zwei Stunden. Die mautpflichtigen Strecken sind etwas kürzer und die Distanz beträgt in etwa 140 Kilometer. Wer ohne Maut fahren möchte, muss etwa 160-170 Kilometer einplanen.

Mit Bus und Zug

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Erlaufsee in etwa 3,5 Stunden zu erreichen. Busse und Züge fahren entweder über St. Pölten oder Traisen. Vor Ort empfiehlt sich eine Fahrt mit der Mariazellbahn, um die wunderschöne Aussicht und Landschaft zu genießen. Vom Bahnhof Mariazell/St. Sebastian können Wissensdurstige und Eisenbahnbegeisterte in den Sommermonaten eine Rundfahrt mit historischen Dampf- und Dieseltriebwagen unternehmen.

Parken am Erlaufsee

Parkplätze gibt es reichlich am Südufer des Sees oder im Wald oberhalb des Erholungsgebietes. Der Badeplatz selbst ist kostenlos, für das Parken werden jedoch Gebühren erhoben. Vom 1. Mai bis zum 26. Oktober kann man zwischen 8 und 18 Uhr entweder stundenweise zahlen oder eine Tageskarte für 7,20 Euro kaufen.

Bademöglichkeiten

Dank strenger Richtlinien und regelmäßiger Untersuchungen wird die Wasserqualität des Sees auf Trinkwasserniveau gehalten. Das Baden ist also sicher. Am Oststrand des Bergsees wird den Besuchern der einzige Badestrand geboten – rund 8.000 Quadratmeter Sand- und Kiesstrand sowie 5.000 Quadratmeter Liegewiese. Trotz der Ausweisung als Naturschutzgebiet ist im und um den Erlaufsee nicht nur das Baden erlaubt. Es gibt einen Kinderspielplatz, Bootsstege, Wasserrutschen, Schaukeln, einen Tischtennistisch, einen Tennisplatz und ein Sprungbrett. Auch Bootsfahrten werden angeboten. Vom 2. Steg bis zum Ende der Liegewiese gibt es eine Hundezone. Besucher:innen werden gebeten, ihre vierbeinigen Freunde dort zu lassen.

In den Sommermonaten ist die Wassertemperatur angenehm kühl und liegt zwischen 19–22 Grad Celsius. Wer weit hinausfahren und schwimmen möchte, kann sich eines der rund 40 Boote (Tret-, Elektro- oder Ruderboot sowie SUP-Boards) ausleihen und die Seelandschaft genießen. Der Verleih befindet sich gleich am Anfang des Erholungsgebietes am Strandbuffet Erlaufsee. Seit 2020 werden auch Fahrten mit dem Ausflugsboot Christina angeboten. Da die Windverhältnisse für Segeln und Windsurfen selten günstig sind, sind diese Sportarten als Freizeitbeschäftigung eher ungeeignet.

Freizeitaktivitäten rund um den Erlaufsee

Fischen

Keine Lust mehr zu schwimmen oder sich zu sonnen? Kein Problem! Zahlreiche andere Freizeitaktivitäten bieten sich als Alternative an, beispielsweise das Fischen. Die ausgezeichnete Wasserqualität ist die Grundlage des außergewöhnlichen Fischbestands. Aitel, Flussbarsch, Hecht, Koppe, Reinanke und Rotauge – um nur einige zu nennen – sind im Erlaufsee zu finden.

Tauchen

Wer die Vielfalt der Fische sehen möchte, ohne sie zu fangen, kann eine der beiden Tauchschulen aufsuchen. In der Tauchzone ist es möglich, zu tauchen und die Unterwasserwelt des Sees zu erkunden. Dank der hervorragenden Wasserqualität sind Sichtweiten von bis zu 9 Metern möglich. Neben Fischen gibt es überflutete Bäume und versunkene Kuriositäten zu sehen. Durch die hohe Lage des Sees gehört das Tauchen im Erlaufsee zum Bergseetauchen. Daher müssen vor Ort eine Nullzeitkorrektur vorgenommen und die Aufstiegsgeschwindigkeit angepasst werden.

Wandern

Wer den See an Land bewundern möchte, dem stehen zahlreiche Wander- und Spazierwege zur Verfügung. Der wohl beliebteste Rundwanderweg führt um den Erlaufsee. Er ist etwa 5 Kilometer lang und kann in einer Stunde bewältigt werden. Eine geeignete Strecke für einen gemütlichen Familienausflug oder eine kleine Wanderung. Startpunkt ist die Gastronomie beim Strandbad. Wer eine längere Strecke gehen möchte, kann auf dem Mariazeller Rundwanderweg weitergehen. Der Rundweg um den See ist ein Teil dieser Route.

Weitere Wandermöglichkeiten wären:

  • der Nord-Süd-Weitwanderweg 05 auf die Gemeindealpe und weiter zum Ötzscher
  • eine Wanderung über den Steinbachgraben zum Erlaufursprung oder weiter zu der Gemeindealpe
  • Marienwasserfall ist von dem Erlaufsee in etwa 2 Stunden zu erreichen
  • Wanderungen nach Mariazell und Mitterbach bieten wunderbare Ausblicke und schöne Wanderrouten.

Klettern

Abenteuerlustige und flinke Gäste des Erlaufsees können den Hochseilgarten besuchen. Dieser ist nur im Sommer geöffnet, daher ist eine Voranmeldung notwendig. Der Eintritt für Kinder unter 15 Jahren beträgt 17 Euro. Erwachsene kommen für 24 Euro rein. Für Gruppen ab 10 Personen gibt es einen ermäßigten Preis von 13,50 Euro pro Person.

Webcambild und Wetterangaben

Übernachtungsmöglichkeiten am Erlaufsee

Für längere Aufenthalte am Erlaufsee gibt es verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten. Das Herrenhaus und der Gasthof Seewirt liegen direkt am See und bieten gemütliche und stilvolle Komfortzimmer. Die Preise variieren je nach Saison. In den umliegenden Orten Mariazell und Mitterbach stehen weitere Pensionen, Hotels und Privatzimmer für jedes Budget zur Auswahl.

Wer mit dem eigenen Häuschen auf Rädern ankommt, findet einen Platz auf dem Campingplatz, der von Anfang Mai bis Mitte September geöffnet ist. Der Campingplatz liegt nur 100 Meter vom Erlaufsee entfernt. Das ermöglicht die Sicht auf ein unvergessliches Alpenpanorama.

Essen und Trinken

Für die Verpflegung vor Ort sorgen mehrere Restaurants und Imbissanbieter. Das Herrenhaus am Erlaufsee verköstigt seine Gäste von 11 bis 22 Uhr mit hausgemachten Köstlichkeiten. Das Strandbuffet ist von Mai bis Oktober täglich ab 8 Uhr geöffnet und bietet warme Küche, Fischgerichte und hausgemachte Kuchen an. Als eine Kuriosität gilt das „Mein Waggon“ – ein restaurierter Eisenbahnwaggon, der als Café-Imbiss am Erlaufsee fungiert.