Tanz-Show von

Dancing Stars: Die 11 größten
Aufreger der vergangenen Staffeln

Alfons Haiders Männertanz, Balazs Ekkers Streiteren, heimliche Liebe,...

Alfons Haider und Vadim Garbuzov © Bild: APA/ANDREAS PESSENLEHNER

Letzte Woche startete die neunte "Dancing Stars"-Staffel. Doch was waren eigentlich die einprägsamsten Momente der vergangenen Jahre? Wir haben die 11 größten Aufreger für Sie zusammengefasst. Balazs Ekker kommt gleich mehrmals vor...

THEMEN:

1. Balazs Ekkers Streit mit Jeannine Schiller

Balazs Ekker ist seit der ersten "Dancing Stars"-Staffel mit dabei und polarisiert seitdem. Nicht nur das Publikum, sondern auch seine Tanzpartnerinnern sind über den Profitänzer, der inzwischen in der Jury sitzt, geteilter Meinung. Vor allem Jeannine Schiller hatte ihre liebe Not mit dem gestrengen Balazs. Zwischen den beiden flogen in der vierten Staffel ordentlich die Fetzen, weshalb sowohl Promi- als auch Profi-Tänzer letztlich sehr froh darüber waren, als in der 6. Runde Endstation war.

Jeannine Schiller und Balazs Ekker
© ORF/Ali Schafler

2. Alfons Haider tanzt mit Vadim Garbuzov

Als bekannt wurde, dass Alfons Haider in der sechsten Staffel mit einem Mann tanzen wird, war die Aufregung groß. Allen voran Niki Lauda empörte sich über die "quotengeile Schwulen-Nummer". Haider selbst reagierte relativ gelassen und konzentrierte sich lieber auf seine Performance mit Profi-Partner Vadim Garbuzov. Die beiden Herren machten eine gute Figur, zeigten, dass ein reiner Männertanz absolut nichts Schmuddeliges an sich hat und schafften es bis ins Halbfinale.

Alfons Haider und Vadim Garbuzov
© APA/ANDREAS PESSENLEHNER

3. Mirjam Weichselbraun verkündet ihre Schwangerschaft

In der letzten Staffel verkündete Moderatorin Mirjam Weichselbraun während der Live-Sendung ihre Schwangerschaft. "Ich habe ein 'Ja' und ein 'Nein' für Sie. Nein, Klaus Eberhartinger ist nicht der Vater, und ja, mein Freund und ich bekommen ein Baby", meinte die Tirolerin, die im September 2013 Töchterchen Maja zur Welt brachte und auch heuer wieder an der Seite von Klaus Eberhartinger moderiert.

Mirjam Weichselbraun
© Getty Images/Andreas Rentz

4. Doris Schretzmayer und Gerhard Egger stürzen

Es ist der Albtraum eines jeden Paares: Auf der Bühne während der Live-Show zu stürzen. Passiert ist es zum Glück noch nicht vielen, doch für Doris Schretzmayer und Gerhard Egger wurde der Albtraum in der letzten Staffel Wirklichkeit. Das Paar durfte seinen Tanz zwar wiederholen, eine gewisse Unsicherheit blieb aber. Schretzmayer schied letztlich als zweiter Promi aus.

Doris Schretzmayer
© ORF/MILENKO BADZIC

5. Balazs Ekker vs. Wolfram Pirchner

Als Tänzer hatte Balazs Stress mit seinen Tanzpartnerinnen, doch auch als Juror polarisiert er. Vor allem auf den ORF-Moderator Wolfram Pirchner hatte es der feurige Ungar abgesehen. Immer wieder vergab er bloß ein mageres Pünktchen. "Hätte ich eine Karte mit null Punkten gehabt, hätte sie Wolfram Pirchner bekommen. Wer schlecht tanzt, bekommt eine schlechte Wertung", ätzte Ekker. Pirchner bezeichnete den Juror daraufhin als "Balarsch" und "Vollkoffer". Freunde werden die beiden wohl nicht mehr...

Wolfram Pirchner tanzt mit Anna Chalak-Bock
© ORF/Ali Schafler

6. Willi Gabalier & Co. werden ausgemustert

Vor der aktuellen "Dancing Stars"-Staffel tobte ein Streit hinter den Kulissen. Der Grund: Beliebte Profitänzer wie Willi Gabalier, Babsi Koitz, Manuela Stöckl oder Florian Gschaider wurden ohne Vorwarnung ausgemustert. Dabei hatte es Gabalier mit seiner Partnerin Marjan Shaki bis ins Finale geschafft und Stöckl ist zusammen mit Rainer Schönfelder sogar amtierender "Dancing Star". Zumindest für einen von ihnen gab es jedoch ein Happy End, denn Willi Gabalier tanzt heuer in der RTL-Show "Let's Dance".

Willi Gabalier und Marjan Shaki
© APA/HERBERT PFARRHOFER

7. "Dancing Stars"-Liebespaare

Immer wieder wurde über mögliche Affären zwischen Promis und Profis spekuliert, in der zweiten Staffel fand sich aber tatsächlich ein Liebespaar. Schlagersängerin Simone Stelzer tanzte mit ihrem Partner Alex Kreissl auch privat weiter - inzwischen sind sie sogar verheiratet. In der dritten Staffel fand sich das nächste Paar. Zabine Kapfinger verschaute sich in Alex Zaglmaier, heute ist das Paar verheiratet und hat zwei gemeinsame Söhne.

Alexander Kreissl und Simone Stelzer
© APA/Günter R. Artinger

8. Klaus Eberthartingers "Hitler-Sager"

Im Jahr 2012 sorgte Moderator Klaus Eberhartinger mit einem unbedachten Sager für Aufregung. "Du musst mehr Führungsstärke zeigen", meinte er zum Promi-Tänzer Marco Ventre und rollte dabei betont das R. Viele Zuschauer zeigten sich darüber empört und meinten, eine Hitler-Anspielung erkannt zu haben. Klaus Eberhartinger entschuldigte sich daraufhin. "Ich will mich bei allen, deren Gefühle ich verletzt habe, entschuldigen, ich wollte niemanden beleidigen", erklärte er in einem Interview mit der "Krone".

Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger
© ORF/Ali Schafler

9. Balazs Ekker & Alice Guschelbauer heiraten im TV

Mit Balazs Ekker verbindet man bei "Dancing Stars" nicht nur negative, sondern auch postive Momente. In der vorletzten Folge der dritten Staffel machte er seiner Freundin Alice Guschelbauer, die in den ersten Staffeln ebenfalls als Profitänzerin mit dabei war, live im Fernsehen einen Heiratsantrag. Am 5. Mai 2007 heiratete das Paar schließlich im "Dancing Stars"-Studio - auch hier waren die Kameras live dabei.

Balazs Ekker und Alice Guschlbauer
© ORF/Milenko Badzic

10. Kelly Kainz wird von Ex-Partnern attackiert

Nicht nur Balazs Ekker ließ seine Tanzpartnerinnen verzweifeln - auch Kelly Kainz führte während ihrer "Dancing Stars"-Zeit ein strenges Regiment. Während Klaus Eberhartinger und Manuel Ortega damit umgehen konnten und gemeinsam mit der toughen Blondine siegten, beschwerten sich Mat Schuh und Reinhard Nowak nachträglich über Kelly. Die beiden Herren wollen laut eigener Aussage "nie wieder tanzen". "Sie hat mich behandelt wie einen unmündigen Vollkoffer", lästerte Reinhard Nowak gegenüber NEWS.AT. "Ja, wie einen nassen Fetzen", bestätigte auch ihr Tanzpartner aus der ersten Staffel, Mat Schuh.

Kelly Kainz und Reinhard Nowak
© ORF/Ali Schafler

11. Aufregung um Katerina Jacob

Katerina Jacob machte sich in der siebenten "Dancing Stars"-Staffel nicht unbedingt Freunde. Die ehemalige Assistentin des "Bullen von Tölz" schied bereits in der ersten Runde aus - vermutlich deshalb, weil das Publikum ihre Äußerungen alles andere als sympathisch fand. Balazs Ekker bezeichnete Katerina Jacob als "ungarischen Pfefferarsch", auch über ihre Kollegen Sueli Menezes lästerte die Schauspielerin. Dafür bekam sie promt die Rechnung präsentiert.

Katerina Jacob bei Dancing Stars
© ORF/Ali Schafler

Gab es für Sie noch andere große Aufreger? Dann posten Sie diese doch bitte unter der Geschichte!

Kommentare