TV-Show von

Dancing Stars vs. Let's Dance

Welche Show ist besser, wer hat die größteren Stars? Die Tanzshows im Vergleich.

Let's dance vs. Dancing Stars © Bild: RTL/Benno Kraehahn/ORF/Thomas Ramstorfer

Während "Dancing Stars" bereits gestartet ist, beginnt "Let's Dance" erst am 28. März. Beide Tanzshows werden dann am Freitag über die Bühne gehen und stehen somit im direkten Konkurrenzkampf. Dieses Mal tanzen bei der deutschen Version sogar zwei Österreicher mit. Welche der beiden Sendungen finden Sie besser? Ein Vergleich.

THEMEN:

Mit Larissa Marolt und Willi Gabalier sind heuer zwei Österreicher in Deutschland am Start. Dort werden sie auf jeden Fall vor einem größeren Publikum tanzen, denn RTL hat eine weitaus höhere Einschaltquote als der ORF. Bei der ersten "Dancing Stars"-Entscheidungsshow waren bis zu 773.000 Zuschauer dabei. Das "Let's Dance"-Finale im Vorjahr verfolgten jedoch ganze 4,74 Millionen Zuseher, nicht zu vergleichen also mit den ORF-Zahlen.

Diese Promis tanzen mit

Ex-Skispringer und Eventmanager Hubert Neuper, Sänger Daniel Serafin, Erik Schinegger (unter dem Taufnamen Erika eine bedeutende Skiläuferin), Peter Rapps Tochter Roxanne, ORF-Society und Adelsexpertin Lisbeth Bischoff, "Thema"-Moderatorin Andrea Puschl sowie die Society-Journalistin Andrea Buday (bereits ausgeschieden) und Schauspieler Morteza Tavakoli schweben in Österreich übers Parkett.

Gerhard Egger; Lisbeth Bischoff; Melanie Binder; Danilo Campisi; Maria Santner; Marco Angelini; Roswitha Wieland; Daniel Serafin; Mirjam Weichselbraun; Thomas Kraml; Klaus Eberhartinger; Hubert Neuper; Andrea Buday; Kathrin Menzinger; Morteza Tavakoli; Andrea Puschl; Julia Burghardt; Erik Schinegger; Christoph Santner; Lenka Pohoralek; Roxanne Rapp; Vadim Garbuzov
© ORF/MILENKO BADZIC Alle "Dancing Stars"

Die Let's Dance Paare hingegen sind Alexander Klaws und Isabel Edvardsson, Lilly Becker mit Erich Klann, Alexander Leipold tanzt mit Oana Nechiti, Cindy Berger (Sängerin - Duo Cindy & Bert) tanzt mit Marius Lepure, Dirk Moritz (Schauspieler) tanzt mit Katja Kalugina, Patrice Bouédibéla (Moderator und Schauspieler) tanzt mit Ekaterina Leonova, Larissa Marolt (Dschungel-Prinzessin) tanzt mit Massimo Sinató (Freund von Rebecca Mir), Carmen Geiss (Millionärsgattin - „Die Geissens“) tanzt mit Christian Polanc, Bernhard Brink (Schlagersänger) tanzt mit Sarah Latton und Tanja Szewczenko (Ex-Eiskunstläuferin) tanzt mit Willi Gabalier.

Die Stars im Vergleich

Mit Lilly Becker, der Frau von Boris Becker, ist RTL ein echter Clou gelungen. Sie hat die Zuseher in der RTL-Sendung "Alle auf den Kleinen", in der Oliver Pocher gegen ihren Mann Boris Becker nach dem Twitter-Streit kämpfte, so begeistert, dass sie auch gleich für die Tanzshow angefragt wurde. Mit Larissa Marolt haben sie die hübsche Dschungel-Prinzessin ins Boot geholt, von der man weiß, dass sie zwei linke Beine hat. Außerdem nimmt sie sich kein Blatt vor den Mund und war schon in der Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ein echter Publikumsmagnet. Die Kärntnerin weiß genau, wie sie zu Aufmerksamkeit kommt und nutzt das auch aus. Damit wird sie garantiert für einige Lacher sorgen.

Ihr Dschungel-Kollege, Marco Angelini, wurde ebenfalls für "Let's Dance" angefragt, wie er NEWS.AT im Interview verriet. Doch da hatte er bereits dem ORF zugesagt. Und während Willi Gabalier in Österreich nicht mehr als Profitänzer gebraucht wird, freuen sich nun die Deutschen über den Bruder des Volks Rock'n Rollers Andreas Gabalier.

"Dancing Stars" hingegen kann heuer eher mit Verwandten auffahren, als mit echten Promis. Der Sohn von Harald Serafin, die Schwester von Mirjam Weichselbraun und die Tochter von Peter Rapp tanzen mit. Wollten die anderen nicht oder kann sich der ORF keine berühmteren Leute leisten? Aber wer weiß, oft bringen gerade eher unbekannte Teilnehmer solcher Shows das gewisse Etwas mit, das es interessant macht. Und so entstehen wieder neue Promis. Die dann wiederum bei der nächsten Show mitmachen können, an denen Promis teilnehmen.

Die Moderatoren der Shows

Begleitet werden beide Sendungen von zwei Moderatorenpaaren. Die einen werden von Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger durch die Sendung geführt, die anderen von Sylvie Meis und Daniel Hartwich. Die hübschen Blondinen sind auf jeden Fall ein Hingucker. Wer von den Herren den größeren Schmäh hat, müssen sie selbst entscheiden.

Die Jury

Die Promis und ihre Profitänzer müssen sich nicht nur vom TV-Publikum bewerten lassen, sondern auch von einer Experten-Jury. Diese besteht bei "Dancing Stars" aus Balázs Ekker, der davor als Tänzer dabei war, dem strengen Hannes Nedbal, der stets netten Nicole Burns-Hansen und Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer.

Für die Bewertungen der Darbietungen bei "Let's Dance" sitzen die Profitänzerin und Wertungsrichterin Motsi Mabuse (32), der strenge Tanzjuror Joachim Llambi (49) sowie der kubanische Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez (46) in der Jury.

Dancing Stars Jury
© ORF/MILENKO BADZIC "Dancing Stars"-Jury

Wann ist was zu sehen?

"Dancing Stars" sehen Sie immer freitags um 20:15 Uhr im ORF, das Finale findet am 16. Mai statt. "Let's Dance" startet am 28. März, ebenfalls ein Freitag, zur selben Zeit. Auch hier findet nach neun Liveshows die letzte Sendung Ende Mai statt.

Umfrage zu den Tanzshows

Welche ist die bessere Sendung?

Ergebnisse anzeigen

Kommentare

plolin123

Naja, bei Let´s Dance kennt man wenigstens die "Promis". Bei Dancing Stars sitzen die "Promis" in der Jury. Und das "Um-den.heißen-Brei-herum-reden" vom Eberhartinger nervt gewaltig. Also: Let´s Dance...

Seite 1 von 1