Schwedisches Königshaus von

Wieder Ärger um Chris O'Neill?

Auf die Steuererklärung "vergessen" und keine Interviews - was folgt jetzt?

Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill © Bild: Getty Images/Vanessa Marisak

Prinzessin Madeleine und ihr Mann Chris O‘Neill haben es nicht leicht. Schon seit sie wegen ihm in New York geblieben ist und dort ihr erstes Kind, Leonore, zur Welt brachte, hagelt es Kritik an dem Ehepaar. Und obwohl sie bereits nach Schweden zurückgekehrt ist, nimmt es kein Ende.

THEMEN:

Dass er "vergessen" hat, die Steuern zu begleichen, wirft kein gutes Licht auf Chris. Außerdem ist die schwedische Presse sauer auf Madeleine, weil sie in ihrer Heimat keine Interviews gibt - auch nicht bei offiziellen Anlässen. Dafür geht der Geschäftsmann nun offen mit den Medien um, redet auch ganz klar über seine Finanzen und Geschäfte.

Darum Steuern vergessen

"Ich arbeite manchmal 100 Stunden die Woche", so Chris. Aufgrund der Arbeitsüberlastung habe er vergessen, die Steuern zu bezahlen. Laut der Tageszeitung "Aftonbladet" hat er sich am 3. Februar bei der schwedischen Steuerbehörde registrieren lassen, schließlich ist er mit seiner Familie aus Amerika dorthin übersiedelt. Dort soll nun sein Vermögen unter die Lupe genommen werden - und das könnte kompliziert werden.

Chris' Vermögen

Erstens wäre da das Erbe seines Vaters Paul O‘Neill, der 2004 an Krebs starb. Christopher und seine drei Schwestern waren die Haupterben, doch als einziger Sohn bekam er 250.000 Dollar mehr. 700 000 Euro soll Chris insgesamt bekommen haben. Er arbeitete lange als Investmentbanker, dabei verdiente der Mann von Prinzessin Madeleine bestimmt gut. Aber das war noch nicht alles.

O‘Neill hat eine weitere Geldquelle, die bisher unbekannt ist. Die Spur führt jedoch nach Vaduz in Liechtenstein, dort war von 1973 bis 2014 die Firma "Anstalt AEON Management Establishment" registriert. 2012 sind von der Firma Vermögenswerte auf Chris und seine Schwester übergegangen.

Manager der Firma war übrigens Alex W., der in der Kanzlei von Herbert Batliner angestellt war. Jedem Mann, der im Mittelpunkt des größten Steuerskandals der deutschen Nachkriegsgeschichte stand. Bleibt nur zu hoffen, dass der Mann von Prinzessin Madeleine nichts damit zu tun hat.

Kommentare

Laleidama

Ich hab auch oft so einen Hunger, dass ich vor lauter Durst nicht weiß, was ich rauchen soll.....

Seite 1 von 1