Papst Franziskus winkt der Menge in Rom. © Bild: REUTERS/Osservatore Romano

Papst Franziskus

Am 13. März 2013 wurde Papst Franziskus zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt. Der Papst ist der absolute Monarch des Staates der Vatikanstadt und als solcher auch Gesetzgeber. Die Aufgabe des Papstes ist es, die gesamte römisch-katholische Kirche zu leiten.

Papst Franziskus folgte Papst Benedikt XVI., der am 28. Februar zurückgetreten ist. Benedikt XVI. hatte eigenen Aussagen zufolge nicht mehr länger die Kraft, die Aufgaben seines Amtes zu erfüllen.

Mehr zum Thema

Frischer Wind in Manila

Der Papst oben ohne

Päpstliches Hoppala: Bei Ankunft in Manila riss ihm eine Böe den Pileolus weg

Papst Franziskus hatte den philippinischen Boden noch nicht betreten, da fegte ihm ein frischer Wind das Scheitelkäppchen vom Kopf. Kaum hatte sich die Flugzeugtür am Donnerstag bei seiner Ankunft in Manila geöffnet, riss ihm eine Böe den Pileolus weg.

Papst in Manila

Weihnachtsfeiertage

"Urbi et Orbi" in Rom

Franziskus warnte in Weihnachtsbotschaft vor "Globalisierung der Gleichgültigkeit"

Der Papst hat am Christtag in seiner Botschaft zum Segen Urbi et Orbi zu Frieden im Nahen Osten, im Irak, in der Ukraine aber auch in Zentralafrika und im Südsudan aufgerufen. Vor über 100.000 Personen auf dem Petersplatz wünschte der Papst allen Menschen, dass sie Gottes Nähe spüren. "Jesus ist das Heil für jeden Menschen und für alle Völker", so der Papst.

Urbi et Orbi

Vatikan

Papst öffnet Villa

Teil der Sommerresidenz Castel Gandolfo soll in ein Museum umgewandelt werden

Papst Franziskus will seine Sommerresidenz in Castel Gandolfo, 30 Kilometer südlich von Rom, Besuchern zugänglich machen. Ein Teil des apostolischen Palasts soll in ein Museum umgewandelt werden. Vorgesehen ist eine Galerie mit Päpste-Porträts, berichtete die Tageszeitung "La Repubblica" am Freitag. 1

Papst Franziskus

Vatikan

So modern feierte Papst

Franziskus freute sich über Tangotänzer-Flashmob und 24-Stunden-Gebet seiner "Papaboys"

Zum 78. Geburtstag bekam Papst Franziskus eine fast schon pompös-moderne Feier: Tausende Gläubige ließen den "Heiligen Vater" hochleben. Besonders freute er sich über einen Riesen-Flashmob von argentinischen Tango-Tänzern aus seiner Heimat.

Papst Franziskus 78. Geburtstag

Vatikan

Papst im EU-Parlament

Papst Franziskus redet EU ins Gewissen: Europa droht "seine Seele zu verlieren"

Papst Franziskus hat die EU aufgefordert, die Menschenwürde stärker ins Zentrum der europäischen Politik zu rücken. Europa laufe Gefahr, "seine Seele zu verlieren", warnte er. "Es bestehen noch immer zu viele Situationen, wo Menschen wie Objekte behandelt werden", sagte das Kirchenoberhaupt am Dienstag in seiner Rede vor den Europa-Abgeordneten in Straßburg. 1

Papst Franziskus

Seite 5 von 33