Papst Franziskus winkt der Menge in Rom. © Bild: REUTERS/Osservatore Romano

Papst Franziskus

Am 13. März 2013 wurde Papst Franziskus zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt. Der Papst ist der absolute Monarch des Staates der Vatikanstadt und als solcher auch Gesetzgeber. Die Aufgabe des Papstes ist es, die gesamte römisch-katholische Kirche zu leiten.

Papst Franziskus folgte Papst Benedikt XVI., der am 28. Februar zurückgetreten ist. Benedikt XVI. hatte eigenen Aussagen zufolge nicht mehr länger die Kraft, die Aufgaben seines Amtes zu erfüllen.

Mehr zum Thema

Vatikan

Massaker war "Genozid"

Papst hält Messe im Petersdom zum 100. Jahrestag des Massenmordes an Armeniern

Papst Franziskus hat erneut vom "Völkermord" an den Armeniern gesprochen. In einer Messe zum Gedenken an den Massenmord durch die osmanische Regierung vor 100 Jahren sagte er am Sonntag im Petersdom, im vergangenen Jahrhundert habe es "drei gewaltige und beispiellose Tragödien" gegeben, die erste, die "weithin als 'erster Völkermord des 20. Jahrhunderts' gilt", habe das armenische Volk getroffen.

Papst Franziskus

Franziskus

Die linke Hand Gottes

Gewissen der Welt: Papst wettert gegen den Turbokapitalismus und die Gier nach Besitz

Papst Franziskus ist das soziale Gewissen der Welt. Unermüdlich wettert er gegen Turbokapitalismus und Geldgier. Von den Mächtigen fordert er Solidarität mit den Armen. Gerade zu Ostern begeistert er damit nicht nur gläubige Katholiken. 71 Prozent der Österreicher finden ihn gut. 2

Papst Franziskus I. herzt ein Baby.

Vatikan

Papst feiert Messe

Chrisammesse als Beginn der Osterfeierlichkeiten: 3.000 Geistliche im Petersdom

Papst Franziskus hat am Gründonnerstag die Chrisammesse im Petersdom mit rund 3.000 Priestern aus der Diözese Rom und der vatikanischen Kurie gefeiert. Die Chrisammesse bildet den Auftakt zu den großen liturgischen Feiern rund um Ostern.

Chrisammesse

Religion

Kurzes Amt für Papst

"Mein Pontifikat wird kurz sein": Franziskus aber gegen Altersgrenze von 80 Jahren

Papst Franziskus geht davon aus, dass er nicht sehr lange an der Spitze der katholischen Kirche stehen wird. "Ich habe das Gefühl, dass mein Pontifikat kurz sein wird", sagte der 78-Jährige dem mexikanischen Fernsehsender Televisa in einem Interview, das am Freitag zum zweiten Jahrestag seiner Wahl zum Papst ausgestrahlt wurde.

Papst Franziskus

Missbrauch

Papst kritisiert

Kinderschutzkommission: Schlagen von Kindern sei auf keinen Fall vertretbar

Die Aussage des Papstes zum Schlagen von Kindern hat auch bei der neuen Kinderschutzkommission des Vatikans Irritationen ausgelöst. "In unserer Kommission geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch von Kindern, sondern auch um physische Misshandlung", sagte der Vorsitzende der Expertengruppe, Sean Patrick O'Malley, am Samstag in Rom. Man wolle Papst Franziskus in dieser Beziehung Ratschläge geben. 8

Papst Franzikus hält ein Kind in den Armen.

Seite 3 von 33