Ratgeber von

Ab wann darf ein
Kind in die Sauna?

Ratgeber - Ab wann darf ein
Kind in die Sauna? © Bild: iStock

Wellness mit der Familie liegt im Trend. Doch ab wann dürfen Kinder ihre Eltern auch in die Sauna begleiten? Und wie wirkt sich der Saunagang auf das kindliche Herz-Kreislauf-System aus? Wir geben Tipps, wie Sie alles richtig machen.

Wird die Sauna für Kinder empfohlen?

In Finnland, dem "Mutterland" der Sauna, begleiten Kinder ihre Eltern in die Sauna, sobald sie gehen und sich artikulieren können. Sie sind überzeugt: Das Saunieren tut den "Kleinen" gut. Das bestätigen zahlreiche Studien.

Wie wirkt sich der Saunagang auf Kinder aus?

Auch bei Kindern lässt sich ein positiver Einfluss des Saunabadens auf die körperliche und psychische Gesundheit erkennen. Infektionen der oberen Atemwege sind seltener und wenn Kinder doch erkranken, regenerieren sie etwa doppelt so schnell. Aufgrund der beruhigenden Wirkung der Sauna werden Nervosität, Anspannung und Konzentrationsschwäche gemindert. Kinder sind nach einem Saunagang entspannter und schlafen sogar besser.

Sauna Starter Set*

Ab wann darf ein Kind in die Sauna

In der Theroie schon relativ früh - nämlich schon als Baby. Der Deutsche Sauna-Bund e.V. empfiehlt für Babys in der Sauna ein Mindestalter von vier Monaten. Eine Studie der Uniklinik Magdeburg zeigt, dass Babys zwischen 4 und 14 Monaten die Hitze in der Sauna gut vertragen, ohne negative Folgen. Unklar blieb hierbei jedoch, ob die Saunahitze ihnen gut getan hat. In der Praxis gilt: Sobald das Kind sprechen kann, steht dem Saunavergnügen nichts mehr im Wege.

Bademantel für nach der Sauna*

Was muss man beim Saunagang mit Kind beachten?

Das Kind sollte in erster Linie gesund sein. Ratsam ist es, den ersten Saunagang mit dem Kinderarzt zu besprechen. Der ersten Saunabesuch sollte vorab mit dem Kind besprochen werden. Damit es weiß es, was es in der Sauna erwartet. Wichtig: Wer plant in eine öffentliche Sauna zu gehen, sollte dies frühestens dann mit einem Kind machen, wenn es zu 100 Prozent trocken ist.

Passend zum Thema: Welche Sauna ist die richtige für Sie?

Wie lange darf ein Kind in die Sauna?

Starten Sie den Saunabesuch mit Ihrem Kind mit drei Minuten auf der unteren Bank bei einem Raumklima von 75°C unter der Decke und einer relativen Luftfeuchte von etwa 15 Prozent. Das Kind sollte die ersten Saunagänge spielerisch erfahren und nach belieben die Sauna betreten und wieder verlassen dürfen. Kühlen Sie Ihr Kind schonend ab: entweder an der frischen Luft, per Hand mit kühlem Wasser, später mit einem weichem Wasserstrahl oder im Wasserbecken ab.

Saunakissen aus Leinen*

Wie kann ich mein Kind in der Sauna unterstützen?

Als Faustformel gilt: Pro Kind muss ein Erwachsener mit in die Sauna. Denn nur dann können Sie dem Kind Ihre volle Aufmerksamkeit schenken und erste Anzeichen für dessen Unwohlsein wahrnehmen und sofort angemessen reagieren. Sobald das Kind sich unwohl fühlt oder einen kalten Schweissausbruch hat, sollte sofort der Saunavorgang abgebrochen werden, da ein Kreislaufkollaps vorliegen könnte.

Buchtipp: Wie der kleine Waschbär ins Schwitzen kam*

Sauna mit Aufguss oder ohne?

Hier gehen die Meinungen auseinander: Während die einen grundsätzlich davon abraten, mit Kindern in eine Sauna zu gehen, wo Aufgüsse stattfinden, weil die ätherischen Öle, insbesondere Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Kampferöl, Teebaumöl, die Schleimhäute der Kinder reizen könnten, werben manche Wellness-Einrichtungen speziell mit Kräuter-Dampfbädern für die ganze Familie.

Peelingsalz für die Sauna mit Vitamin E*

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: