Ganz schön teuer! von

So kostspielig war
Meghans Schwangerschaft

Seit zehn Tagen sind Herzogin Meghan und Prinz Harry stolze Eltern des kleinen Archie. Während der Schwangerschaft hat die Herzogin keine Kosten und Mühen gescheut, damit es ihr und dem Sohnemann gut geht.

THEMEN:

Mit Herzogin Meghan geht die Sonne auf. Stets hat sie ein strahlendes Lächeln auf ihren Lippen. Das perfekte Outfit komplettiert den Auftritt, mit dem sie die Herzen der Royal-Fans im Sturm erobert hat. Perfekt gekleidet war Meghan auch in der Schwangerschaft. Satte 590.000 Euro soll die ehemalige "Suits"-Darstellerin laut "Daily Mail" für ihre Umstandskleider ausgegeben haben. Das ist eine ganz schöne Summe! Doch zugegeben, die werdende Mama hat fabelhaft ausgesehen.

Teurer Ausflug ins Spa

Ein Ausflug in ein Spa sollte den Stress der werdenden Eltern wohl lindern. Vielleicht haben die beiden aber auch einfach nur noch mal die traute Zweisamkeit genossen. Denn bekanntlich dauert es ja ein Weilchen, bis man als frischgebackene Eltern wieder einmal eine ruhige Minute zu zweit hat. Für den Aufenthalt haben die beiden 38.000 Euro hingeblättert. Weitere 9.000 haben sie für eine Akupunktur-Behandlung ausgegeben.

© imago images/PA Images/Anwar Hussein

Dann war da noch die Baby-Party, die auch in den königlichen Kreisen für Aufregung sorgte. Meghan feierte mit ihren besten Freundinnen in New York die Ankunft ihres Kindes. Kostenpunkt: 446.000 Euro. Die Geburt selbst komplettiert die Ausgabenliste. Die Entbindung in einem kostspieligen Zimmer des Portland Hospitals kam auf immerhin 17.000 Euro. Womit wir alles in allem bei über 1,1 Millionen Euro wären. Eine Menge Geld! Doch was tut man nicht alles für das Wohl seines Kindes.