Commonwealth Day von

Kate: "Meghan,
bleib schön hinter mir!"

Kate Middleton und Meghan Markle - beide Frauen haben einen Prinzen geheiratet. Das soll es dann auch schon gewesen sein mit den Gemeinsamkeiten. Anlässlich des Commonwealth Day trafen die vermeintlich verfeindeten Schwägerinnen einmal mehr aufeinander.

THEMEN:

Erst kürzlich traten Kate und Meghan zusammen auf. Beim Empfang im Buckingham Palast anlässlich des Thronfolgerjubiläums ihres Schwiegervaters Prinz Charles gingen sich die beiden Herzoginnen jedoch gekonnt aus dem Weg.

© APA/AFP/POOL/Dominic Lipinski

Nur wenige Tage später sieht die Sache plötzlich ganz anders aus. Bei den Feierlichkeiten anlässlich des Commonwealth Day in der Westminster Abbey zeigen sich die Schwägerinnen betont freundschaftlich. Hat der Palast hier etwa nachgeholfen, nachdem das letzte Zusammentreffen so missglückt gewirkt hatte?

© APA/AFP/POOL/Richard Pohle

Küsschen links, Küsschen rechts. Die betont herzliche Begrüßung von Kate und Meghan war wohl auch für die anwesenden Fotografen gedacht.

Passend dazu: Meghan & Kate: So ist es wirklich

© APA/AFP/POOL/Richard Pohle

Trotz aller bemühter Herzlichkeit wurde aber auch die Rangfolge deutlich. Herzogin Kate steht als Ehefrau des künftigen Königs deutlich vor ihrer Schwägerin Meghan, deren Ehemann Prinz Harry bloß die Nummer 6 der Thronfolge ist.

© APA/AFP/POOL/Kirsty Wigglesworth

Gerüchten zufolge soll die ehemalige Schauspielerin ein Problem damit haben, sich unterzuordnen. Andere Insider berichten jedoch, dass Kate ihrer Schwägerin sehr wohl geholfen habe, sich in die royale Familie einzufügen und diese ihr dafür sehr dankbar sei.

© APA/AFP/POOL/Kirsty Wigglesworth

Wie gut oder schlecht das Verhältnis der beiden Herzoginnen tatsächlich ist, wird wohl nie vollends geklärt werden können, da sich die königliche Familie im Gegensatz zu diversen Insidern sehr bedeckt hält. Fest steht, dass Kate über Meghan steht, auch wenn diese aktuell die Schlagzeilen für sich beansprucht. Diesen Umstand hat die ganz in Rot gekleidete Dreifach-Mama am Commonwealth Day imposant klargestellt.

© APA/AFP/POOL/Richard Pohle