Die spanische Königsfamilie
© APA/EPA/JUAN CARLOS HIDALGO

Alle Infos zu Felipe, Letizia & Co.

Juan Carlos regierte Spanien seit 1975. Königin Sofia stand ihm dabei treu zur Seite. Nach zahlreichen Skandalen und Rücktrittsaufforderungen hat der König schließlich seine Abdankung verkündet. Am 19. Juni 2014 folgte ihm sein Sohn Felipe auf den Thron. Er ist verheiratet mit Letizia, das Paar hat die Töchter Leonor und Sofia.

Mehr zum Thema

Spanisches Königshaus

Königin Letzia trauert

Der Vater von Letizias Mutter Paloma starb im Alter von 98 Jahren im Krankenhaus

Spaniens Königin Letizia (42) trauert um ihren Großvater Francisco. Der Vater von Letizias Mutter Paloma starb im Alter von 98 Jahren in einem Krankenhaus der westspanischen Stadt Salamanca, wie die Familie am Dienstag in Madrid mitteilte.

Königin Letizia

Spanische Royals

Ein Jahr König Felipe

Schluss mit Negativ-Schlagzeilen - 47-Jähriger poliert den Ruf der Monarchie auf

Von Elefantenjagden und Ehekrisen ist keine Rede mehr: Der spanische König Felipe VI. hat die Monarchie in Spanien aus den Negativschlagzeilen herausgebracht. Mit seiner bedächtigen und diskreten Art hat der Monarch, der an diesem Freitag (19. Juni) ein Jahr im Amt sein wird, das Ansehen des Königshauses wiederhergestellt.

Spanische Royals - Ein Jahr König Felipe

Spanische Royals

Felipe greift hart durch

Der spanische König erkennt seiner ungeliebten Schwester Cristina den Adelstitel ab

Spaniens König Felipe VI. hat seiner unter Betrugsverdacht stehenden Schwester Cristina den Herzogin-Titel aberkannt. Im spanischen Amtsblatt werde am Freitag ein königlicher Erlass veröffentlicht, mit dem der König Cristina den Titel Herzogin von Palma de Mallorca entziehe, teilte der Königspalast in Madrid mit.

König Felipe von Spanien

Spanisches Königshaus

Juan Carlos im Recht

Gericht in Madrid bezeichnet Vaterschaftsklage gegen den ehemaligen König als "gehaltlos"

Einen Monat nach Abweisung einer Vaterschaftsklage gegen Spaniens Ex-König Juan Carlos hat das Oberste Gericht in Madrid seine Begründung nachgereicht - und das Ansinnen der Klägerin darin als "falsch, gehaltlos und verdreht" abqualifiziert. Die Vaterschaftsklage der Belgierin Ingrid Sartiau sei "vollständig unglaubwürdig und unseriös" heißt es in dem Text, den die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag einsehen konnte.

Juan Carlos im Anzug

Spanisches Königshaus

Cristina unschuldig?

Nebenkläger fordern für Königstochter acht Jahre Haft und Geldstrafe von zwei Mio. Euro

Die der Beihilfe zur Steuerhinterziehung angeklagte spanische Königsschwester Cristina hat ihre Unschuld beteuert und um Freispruch gebeten. Sie habe ihrem Ehemann Inaki Urdangarín vertraut und alle Papiere, die dieser ihr vorgelegt habe, bedenkenlos unterschrieben, versicherte die 49-Jährige in ihrer am Mittwoch eingereichten Verteidigungsschrift.

Princess Cristina of Spain

Seite 5 von 18