Styrassic Park: Dinosaurier-Action in der Steiermark

Der Styrassic Park in der Steiermark ist ein Highlight für jeden Dino-Fan. Über 90 lebensgroße Dinosaurier-Modelle sind dort ausgestellt. Inspririert wurde die Idee von dem Film-Klassiker "Jurassic Park".

von Styrassic Park in der Steiermark: Der Dinosaurier-Park in Bad Gleichenberg © Bild: imago images

Inhaltsverzeichnis:

Steckbrief Styrassic Park

  • Adresse: Dinoplatz 1, 8344 Bad Gleichenberg, Steiermark
  • E-mail: info <AT> styrassicpark.at
  • Website: https://www.styrassicpark.at/
  • Telefon: +43 3159 2875
  • Öffnungszeiten: Anfang April - Anfang November, 9-18 Uhr (April und Oktober lediglich bis 17 Uhr)
  • Eintrittspreise: Erwachsene: 20,00 Euro, Kinder (2-14 Jahre): 14,00€
  • Wetterinfo:

Beschreibung: Styrassic Park

Der Styrassic Park ist für Dino-Fans eines der interessantesten Ausflugsziele in ganz Österreich. In dem Freizeitpark, der in Bad Gleichenberg in der Steiermark beheimatet ist, sind über 90 Nachbauten von Dinosauriern in Lebensgröße ausgestellt. Der Name „Styrassic Park“ ist dabei eine Zusammensetzung des lateinisch-englischen Namens der Steiermark, „Styria“, und des Titels des erfolgreichen Dino-Films „Jurassic Park“, der im Jahre 1993 erschien.

Mitte der 1990er Jahren wurde mit der Planung eines österreichischen Freizeitparks begonnen, bei dem der thematische Fokus auf Dinosauriern liegen sollte. Da die Oststeiermark zu einer vulkanischen Zone am Alpenrand gehört, in der es viele Thermalquellen gibt, und Bad Gleichenberg sogar am Fuße eines erloschenen Vulkans liegt, wurde die Region als optimale neue Heimat für diesen Park auserwählt.

Nachdem der passende Ort für den Styrassic Park also gefunden worden war, arbeiteten 30 verschiedene Künstler unter der wissenschaftlichen Leitung der Humboldt Universität zu Berlin daran, die lebensgroßen Modelle für den Park anzufertigen. Dabei wurden sowohl Dinosaurier aus dem Kreide- oder Jura-Zeitalter, als auch Tiere aus der Eiszeit hergestellt. Der Fokus liegt allerdings vor allem auf den Dinosauriern, die tatsächlich in der Nähe des steirischem Vulkanlandes gelebt haben. Nachdem die ersten Modelle fertiggestellt worden waren, wurde der Styrassic Park am 27. März 1999 eröffnet.

Styrassic Park: Highlights

Der Styrassic Park verfolgt das Ziel, seinen Besuchern das Gefühl zu vermitteln, dass sie sich auf eine Zeitreise begeben und das Zusammenleben mit Dinosauriern hautnah nachempfinden können. Aus diesem Grund sind alle Modelle der Dinosaurier in dem Freizeitpark in Lebensgröße dargestellt.

Eines der größten Highlights in dem Freizeitpark, im wahrsten Sinne des Wortes, ist die Nachbildung des Skeletts eines Tyrannosaurus rex. Dieses Modell ist mit einer Höhe von acht Meter und einer Länge von 18 Meter nach eigenen Angaben des Styrassic Parks das größte T-Rex Skelett der Welt. Eine weitere Besonderheit dieses Modells ist zudem, dass es im Dunklen leuchtet. Sehr beeindruckend ist auch das Modell des Gigantoraptors. Diese größere Version eines Raptors ist drei Meter hoch und acht Meter lang.

Obwohl der Fokus hauptsächlich auf Dinosauriern und dessen Nachbildungen liegt, können Besucher:innen in dem Styrassic Park auch Modelle von anderen Tieren aus vergangenen Zeiten ansehen. Beispielsweise gibt es dort Nachbildungen von Mammuts, Säbelzahntiger, Riesenhirsche oder Riesenfaultiere.

Zusätzlich zu den Modellen gibt es außerdem einige weitere Attraktionen in dem Freizeitpark. So können Kinder auf einem großen Spielplatz mit einer Hüpfburg-Rutsche, einer bunten Kletterburg und einem Kletterparcour spielen oder auf einem Kettenkarussell mit Dino-Motiven fahren.

Noch nicht das passende Ausflugsziel gefunden? Hier einige Inspirationen:

Lage

Der Styrassic Park liegt im steirischen Vulkanland, in Bad Gleichenberg. Als Kurort hat Bad Gleichenberg noch einige weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. So gibt es in der Gemeinde zum Beispiel einen Kurpark, der auf einer Fläche von insgesamt 20 Hektar mit vielen Bäumen und kleinen Hügeln zum Spaziergang einlädt. In diesem Kurpark liegt zudem das Kurhaus Bad Gleichenberg.

Außerdem gibt es in unmittelbar in der Nähe des Styrassic Parks einen weiteren Freizeitpark. So liegt nur knapp 20 Kilometer von dem Dinosaurierpark entfernt, in dem benachbarten Ort Neuhaus am Klausenbach, der Märchenwald Mühlgraben. In diesem Park, der mitten in einem kleinen Wald gelegen ist, sind verschiedene Stationen zu bekannten Märchen errichtet.

Auch interessant:
Hotel Schloss Kapfenstein: Mitten in der Geschichte schlafen im steirischen Vulkanland
Ratscher Landhaus: Wein und Komfort an der steirischen Weinstraße

Styrassic Park: Anfahrt

Am einfachsten gelingt die Anfahrt zu dem Styrassic Park mit dem Auto. Von der A2 der Südautobahn Besucher:innen bei Bad Gleichenberg auf die L 251 abbiegen. Ab dort ist der Styrassic Park an jeder Kreuzung ausgeschildert.

Natürlich ist es aber auch möglich, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu dem Freizeitpark zu gelangen. Per Bahn kann man mit dem „Dschungelexpress“ von Feldbach aus zu dem Park fahren. Dabei müssen die Gäste nicht in Bad Gleichenberg, sondern eine Station vorher, also in Trautmannsdorf, aussteigen. Von dem Bahnhof Trautmannsdorf aus sind es dann knapp 20 Minuten Fußweg zu dem Park. Dabei kann der Park zu Fuß sowohl über den Asphaltweg rechts des Bahnhofs oder über den Waldwanderweg, der sich links des Bahnhofs befindet, erreicht werden. Beide Wege sind in etwa gleich lang.

Gäste, die von Feldbach aus per Bus zu dem Park fahren wollen, müssen bei der Station Styrassic aussteigen. Von dort aus dauert es zu Fuß etwa 15 Minuten zu dem Park. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das Touristentaxi der Region Bad Gleichenberg zu nutzen. Dieses kostet 3,50€ pro Person. Für eine Gruppe von zehn Personen gibt es außerdem einen Sonderpreis in Höhe von insgesamt 32 Euro.

Parken

Ein Großteil der Parkplätze an dem Styrassic Park, ganze 85 Prozent, ist kostenfrei. Weitere zehn Prozent der Parkplätze kosten drei Euro am Tag. Die restlichen fünf Parkplätze sind überdacht und kosten einen Euro pro Stunde, maximal aber neun Euro am Tag.

Einkehrmöglichkeiten

In dem Styrassic Park befindet sich das Dino-Restaurant. In diesem Restaurant werden sowohl Gerichte mit Fleisch, also auch vegetarische und vegane Alternativen angeboten. Außerdem steht auf dem Gelände des Freizeitparks das Baumhotel, in dem die Gäste sowohl hoch oben in den Bäumen als auch ebenerdig auf dem Boden übernachten können.

Styrassic Park: Erfahrungsberichte

Immer wieder sehr positiv hervorgehoben wird bei dem Styrassic Park, dass dieser ein gutes Ausflugsziel für die ganze Familie ist. So kann der Park laut einer Vielzahl von Erfahrungsberichten im Internet für Kinder sehr empfohlen werden. Kritisiert wird allerdings der hohe Eintrittspreis, der in Relation zu den angebotenen Attraktionen laut Ansicht einiger Gäste nicht gerechtfertigt ist. Bei Google erhält der Park bei über 2.500 Rezensionen 3,9 von 5 möglichen Sternen.