Royales Baby von

So sehr macht Kate
das 3. Kind zu schaffen

Prinz William: "Das erste Stückchen der Schwangerschaft überstehen"

Royales Baby - So sehr macht Kate
das 3. Kind zu schaffen © Bild: imago/Starface

Die Nachricht schlug am Montag ein wie eine Bombe: Herzogin Kate erwartet ihr drittes Kind! Wie schon bei George und Charlotte leidet Prinz Williams Gemahlin auch diesmal wieder an schwerer Schwangerschaftsübelkeit. Es ist daher keine leichte Zeit für das royale Paar, wie William freimütig zugibt.

THEMEN:

Anlässlich des 20. Todestages von Prinzessin Diana am 31. August gedachte Herzogin Kate zusammen mit Ehemann William und Schwager Harry ihrer verstorbenen Schwiegermutter. Dass die 35-Jährige wieder schwanger sein könnte, hätte da noch niemand vermutet, doch nur Tage später ging das britische Königshaus mit der Meldung an die Öffentlichkeit.

© REUTERS/Kirsty Wigglesworth

Einmal mehr wurde die Schwangerschaft äußerst früh verkündet. Eventuell sogar noch bevor die Herzogin das dritte Monat überstanden hat. Der Grund: Kate leidet wie schon bei den beiden früheren Schwangerschaften unter der schweren Übelkeit Hyperemesis gravidarum. Schwangere müssen sich dabei häufig stark übergeben - auch bei leerem Magen. Sie können weder Essen noch Getränke bei sich behalten. Eine Folge kann neben Flüssigkeitsmangel ein Gewichtsverlust sein. Auch niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, eine erhöhte Herzfrequenz, Lethargie und Verwirrungszustände können vorkommen. Hyperemesis gravidarum tritt vor allem im ersten Schwangerschaftsdrittel auf. Die genauen Ursachen der Erkrankung sind noch unklar.

"Das erste Stückchen der Schwangerschaft überstehen"

Bei einer Konferenz in Oxford hat Prinz William am Dienstag über die strapaziöse Schwangerschaft seiner Frau gesprochen. Sie beide würden unter Schlafmangel leiden, verriet der 35-Jährige. Kate müsse "das erste Stückchen der Schwangerschaft überstehen", erst danach könnten sie anfangen zu genießen, dass sie bald wieder Eltern werden, meinte der Prinz.