Backe, backe... von

Weihnachtskekse, made in Austria

So backt Österreich - Drei himmlische Keksrezepte mit absoluter Geling-Garantie

Weihnachtskekse © Bild: Thinkstock

Feste soll man feiern, wie sie fallen. Und Traditionen, die soll man pflegen. Mit diesem Vorsatz hat sich Johanna Aust, Bäuerin und Bäckerin aus Leidenschaft, auf die Suche gemacht und die besten Weihnachtskekse im gleichnamigen Buch vereint.

THEMEN:

Sollten Sie noch auf der Suche nach dem idealen Keksbackbuch sein - dieses hier wäre ein heißer Tipp! Mit einer guten Portion Liebe und einfachen Anleitungen widmet sich Johanna Aust österreichischen Klassikern ebenso wie dem einen oder anderen neuen Rezept. So folgen etwa Cranberry-Mandel-Freunde auf Linzer Augen, Mangostangerln auf Kokosbusserln und Baileyskonfekt auf Lebkuchen.

Rezepte mit Geling-Garantie

Und das mit spezieller Geling-Garantie! Denn unter den Rezepten findet sich keines, das nicht mehrfach erprobt wurde. Übrigens plaudert die Backexpertin und Seminarbäuerin auch gerne mal aus dem Nähkästchen, wenn sie etwa Originalrezepte und Geheimnisse aus der österreichischen Kekstradition verrät.

No-Bake-Rezepte

Und auch für die Frage "Was mache ich bloß mit dem vielen Eiklar, das übrig bleibt?" bietet Johanna Aust eine Lösung an. Denn neben schnellen und unkomplizierten No-Bake-Rezepten gibt sie dem Leser persönliche Empfehlungen für die Eiweißverwertung an die Hand. Perfekt für all jene, die nicht gerne verschwenden!

Auf den Geschmack gekommen?

Viele praktische Tipps - von der Grundausstattung für begeisterte Bäcker und Bäckerinnen bis zu Geling-Tipps für die perfekte Schokoglasur - runden das Werk ab. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich gleich mal an folgenden Rezepten erproben.


Krokantkrapferl

Weihnachtskekse aus "Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust, erschienen im Löwenzahn Verlag
© Löwenzahn Verlag/Sonja Priller

Zutaten für den Teig

70 g Brösel
2–3 EL Rum
6 Eier, Gr. M
1 Prise Salz
180 g Kristallzucker
Vanillezucker
150 g Haselnüsse, gerieben und geröstet
1 Msp. Zimt

Zutaten für die Fülle

Rum
Marillenmarmelade

Außerdem

Marillenmarmelade
Krokant
Marzipan
Schokoglasur
Papiermanschetten

Zubereitung

Brösel mit Rum marinieren. Biskuit bereiten, dafür die Eier trennen, Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee aufschlagen, Kristallzucker einschlagen, Dotter nach und nach einrühren. Haselnüsse, Zimt und Brösel vermischen und unter die Schaummasse heben. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Heißluft ca. 15–20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

Scheiben von 3–4 cm ausstechen. Mit den Kuchenresten, die beim Ausstechen übriggeblieben sind, die Fülle bereiten. Dafür die Reste zerbröseln und mit Rum und Marillenmarmelade zu einer streichfähigen Masse verrühren. Je zwei Kuchenscheiben mit einer dicken Schicht Fülle zusammensetzen. Die Krapferl rundum mit Marmelade einstreichen. Obenauf eine Scheibe Marzipan legen und rundum in Krokant wälzen.

Krapferl zuletzt in Papiermanschetten setzen und die Marzipanscheibe mit Schokoglasur verzieren.


Baileyskonfekt

Weihnachtskekse aus "Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust, erschienen im Löwenzahn Verlag
© Löwenzahn Verlag/Sonja Priller

Zutaten

60 ml Schlagobers
200 g weiße Kuvertüre
125 ml Baileys
ca. 300 g Biskuitoder
Biskottenbrösel
Vanillezucker

Außerdem

weiße Schokolade zum Wälzen
Papiermanschetten

Zubereitung

Schlagobers und die Kuvertüre bei wenig Hitze erwärmen und glattrühren. Baileys und Vanillezucker nach Geschmack einrühren. Biskuit fein reiben und alles gut durchrühren. Die Konfektmasse einige Zeit durchziehen lassen. Wenn die Masse zu weich ist, noch Biskuitbrösel zugeben.

Kleine, mundgerechte Kugeln formen, in geriebener weißer Schokolade wälzen und in Papiermanschetten setzen. Den Baileys kann man durch Kaffee-Cremelikör oder Eierlikör ersetzen, die Brösel können auch von den Eierlikörmonden stammen.


Orangenbusserl

Weihnachtskekse aus "Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust, erschienen im Löwenzahn Verlag
© Löwenzahn Verlag/Sonja Priller

Zutaten

100 g Marzipanrohmasse
200 g Butter, weich
120 g Staubzucker
Vanillezucker
etwas Orangenschale, abgerieben
eventuell 1 Tropfen Orangenöl (in der Drogerie erhältlich)
4 Dotter
260 g glattes Weizenmehl

Außerdem

Marillenmarmelade zum Füllen

Zubereitung

Marzipan in kleine Würfel schneiden und mit der Hälfte der Butter und dem Staubzucker sehr cremig aufschlagen. Restliche Butter und die Orangenschale dazugeben und weiterrühren, bis sich der Marzipan vollständig mit der Butter verbunden hat. Die Dotter nach und nach dazurühren, zum Schluss das Mehl. Den Teig in kleinen Portionen in einen Dressiersack mit runder Tülle (6–8 mm) füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech 1,5–2 cm große Tupfen dressieren.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Heißluft auf Sicht ca. 12 Minuten backen, bis die Busserl leicht Farbe annehmen. Auskühlen lassen und mit Marillenmarmelade je zwei zusammensetzen. Wer will, kann die Busserl auch mit Orangenmarmelade zusammensetzen.


"Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust
© Löwenzahn Verlag


"Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust, erschienen im Löwenzahn Verlag. Hardcover, 232 Seiten, 24,90 Euro.

Kommentare