Beach-Location von

"100 Tage Sommer" kehrt
zum Vollbetrieb zurück

Beach-Location - "100 Tage Sommer" kehrt
zum Vollbetrieb zurück © Bild: beigestellt/100tageSommer

Verspäteter Start in die Saison, verkürzte Badezeiten und eingeschränkter Gastronomiebetrieb verunsicherten die Gäste der beliebten Bade- und Freizeitlocation "100tage sommer". Der Grund für die Misere: Ein behördliches Verfahren - doch nun ist eine Entscheidung gefallen.

Im Süden von Wien locken viele Badeseen, um an heißen Tagen zu entspannen. Zu einer fixen Größe der Erholungsgebiete zählt die Beach-Location "100tage sommer" , die von den Szene-Gastronomen Michael Müllner-Baatz, Sascha Hauer und Andreas Bachinger betrieben wird.

Verkürzte Öffnungszeiten verunsicherten Gäste

Der Naturschwimmteich mit 110 Millionen Litern Wasser ist umgeben von Wiesen, Bäumen und 1.000 Tonnen Sand. Schon seit Jahren für sorgt die Anlage für Strandfeeling pur. Doch auch das kulinarische Angebot zieht viele Gäste an. Bei freien Eintritt ab 17:00 pilgerten viele auch ohne Badeabsicht zu den entspannen Chill-Out-Loungen am Steg, an die Holztischen auf der Terrasse oder an die Bar. Verwöhnt wurde man dort stets bis 23:00.

© beigestellt/100tageSommer

Was steckt hinter dem behördlichen Verfahren?

Nicht so in der diesjährigen Saison: "Aufgrund eines Behördlichen Verfahrens können wir den Badebetrieb und die Gastronomie auf „100 Tage Sommer“ zur Zeit nur bis 19.00 aufnehmen," hieß es seitens der Betreiber auf der Website und in einem Facebook-Posting. Eine weitere Erklärung wurde nicht abgegeben.

Das sagt der Bürgermeister

Auf Nachfrage von news.at erklärte Andreas Linhart, Bürgermeister Brunn am Gebirge, dass es sich um eine Prüfung der Betriebsanlage handle. "Die Zuständigkeit liegt nicht bei der Gemeinde sondern bei der Bezirkshauptmannschaft. Ich weiß nur, dass die Baulichkeiten etwas in die Jahre gekommen sind. Nun wird geprüft ob das Gelände den Bebauungsvorschriften und dem Flächenwidmunsplan entspricht oder ob nachgebessert werden muss."

»Wir wollen, dass der Teich weiter genutzt wird«
© beigestellt/100tageSommer

Durch häufige Eigentümerwechsel und die relativ kurze Verpachtung pro Jahr sei in der Vergangenheit wenig Geld in die Hand genommen worden. Obwohl das Gelände im Industriegebiet liegt, gab es zudem Anrainerbeschwerden wegen Lärmbelästigung. Doch der Bürgermeister steht hinter dem Projekt: "Uns als Gemeinde liegt es am Herzen, dass der Teich weiterhin genutzt werden kann und das der Gastronomiebetrieb aufrechterhalten bleibt. Die Genehmigungen liegen aber leider nicht bei uns."

Auch interessant: Die schönsten Dachterrassen-Bars in Wien

Ende gut, alles gut

Inzwischen gibt es Klarheit und das lange Warten der Bade- und Partygäste hat ein Ende: Das Verfahren konnte positiv abgeschlossen werden, das Konzept (Baden und Lifestyle-Gastronomie) werde beibehalten und die Öffnungszeiten wieder verlängert. "Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit den Behördenvertretern und können ab sofort den Vollbetrieb am Abend wieder aufnehmen", sagt Gastronomie-Betreiber Michael Müllner-Baatz.

© beigestellt/100tageSommer

Technisch sei alles auf dem neuesten Stand und in der dritten bzw. vierten Augustwoche (je nach Wetter) sei ein großes Fest geplant. Wenn der Sommer so sonnig weitergeht, kann die Saison 2019 also noch erfolgreich enden - trotz behördlicher Prüfung.

Adresse+Anfahrt

100tage sommer
Anton Bruckner Gasse 20
2345 Brunn am Gebirge

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Badener Bahn-Station Vösendorf/SCS, Fußweg ca. 9 min. zur Parkallee (an der Pyramide Vösendorf vorbei)

Passend zum Thema: Die 17 schönsten Bergseen in Österreich