Lernspiele von

Tiptoi: Die wichtigsten
Fragen & Antworten

Lernspiele - Tiptoi: Die wichtigsten
Fragen & Antworten © Bild: Ravensburger/Stefanie Aumiller

Lernen und Spaß sind besonders für Kinder zwei Dinge, die sich nicht immer so einfach miteinander verbinden lassen. Eine große Unterstützung dabei kann der Lernstift Tiptoi* sein. Die Beliebtheit hält seit Jahren an, mit dem Erfolg häufen sich aber auch die Fragen. Wir haben die Antworten.

Was ist Tiptoi?

Tiptoi ist ein interaktives Lernspiel aus dem Hause Ravensburger. Mithilfe eines Stifts können Kinder Spiele, Bücher und neuerdings auch Sticker "zum Leben erwecken", indem sie bestimmte Punkte der Gegenstände antippen.

Wird so eine interaktiver Punkt mit dem Stift angetippt, spielt der Stift eine entsprechende Audiodatei dazu ab, die je nach angetipptem Gegenstand variieren kann. Die neueste Version des Stifts namens Tiptoi Create* ermöglicht es seit Herbst 2018 auch, dass Kinder selbst Aufzeichnungen zu den interaktiven Punkten aufnehmen können.

Wie funktioniert Tiptoi?

Die Funktionsweise von Tiptoi ist eigentlich relativ simpel: Ein Scanner im Stift wird an eine beliebig bedruckte Oberfläche eines Gegenstand gehalten und erkennt den entsprechenden Identifikationscode, den er mit einem Folgebefehl kombiniert. in den meisten Fällen ist das das Abspielen einer Audiodatei, die auf dem Gerät gespeichert ist. Neuerdings kann das aber auch zum Aufnehmen einer Sprachdatei führen.

Woher kommt der Begriff Tiptoi?

Tiptoi ist die Kombination aus den englischen Wörtern "to tip sth." (berühren) und "toy" (Spielzeug)

Was sagen Experten zu Tiptoi?

Kinder- Jugend- und Familienpsychologin Simone Breitenfeld hat mit Tiptoi bereits selbst Erfahrungen gemacht und meint dazu: "Grundsätzlich empfehle ich immer gerne Materialien, die sowohl spielerischen Charakter als auch Wissensvermittlung beinhalten, um ein Kind vielfältig und bestmöglich zu fördern. Ich denke, Tiptoi vereint Spiel und Wissen auf eine ansprechende und altersdifferenzierte Art und Weise. Besonders die interaktive Gestaltung bietet den Kindern Anreiz, Spaß am Lernen zu haben."

Ab wann sind Kinder für Tiptoi geeignet?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten, weil es vom jeweiligen Tiptoi-Set abhängt. Das früheste Alter, ab dem Kinder mit bestimmten Sets beginnen können wird vom Hersteller mit 3 Jahren angegeben. Generell sind die Sets für Kinder im Alter von 3-10 Jahren gedacht, decken also eine Begleitung vom Kindergarten bis zur Volksschule ab.

© Ravensburger Spieleverlag GmbH

Auf Nachfrage rät Kinderpsychologin Simone Breitenfeld dazu: "Eltern sollen (neue) Spiele mit ihren Kindern gemeinsam kennenlernen um zu beobachten, wie ihr Kind darauf reagiert und in welcher Form und Situation es am besten eingesetzt werden sollte."

Mit welchem Tiptoi fängt man am besten an?

Das hängt natürlich vom Alter des Kindes ab. Es gibt aber jedem Alter entsprechend bestimmte Startersets, bei denen man einen guten Überblick bekommt, ob das Kind dieses System mag beziehungsweise sich dafür interessiert - oder eben nicht.

Kinderpsychologin Simone Breitenfeld empfiehlt dazu, dass Eltern mit ihren Kindern die verschiedenen Lern- und Spielmöglichkeiten durchprobieren sollen um zu sehen, an welcher Spielform das Kind am meisten Interesse zeigt.

Welche Startersets gibt es für Tiptoi?

Grundsätzlich muss man bei Tiptoi in erster Linie darauf achten, dass man die richtige Altersempfehlung erwischt. Ansonsten gilt es lediglich darauf zu achten, was dem Kind am meisten Spaß macht.

Für Kinder im Vorschulalter würden wir das Starter-Set mit dem Bauernhof-Buch* empfehlen, für Kinder im Volksschulalter das Starter-Set mit dem Weltreise-Buch*. Wer besonders viel mit seinen Kindern spielt, der sollte je nach Alter vielleicht besser zu einem Spiel wie "Alle meine Tiere"* oder "Duell der Super-Quizzer"* greifen. Achtung, bei den Spielen muss der Stift separat erworben werden.

Was gibt es von Tiptoi?

Da es Tiptoi schon seit 2010 gibt, haben sich mittlerweile eine dementsprechende Produktflut und drei unterschiedliche Stifte angehäuft.Grundsätzlich lässt sich die Tiptoi-Reihe von Ravensburger in folgende Themenbreiche einteilen*:

Sind alle Tiptoi-Stifte zueinander kompatibel?

Zudem gibt es drei unterschiedliche Stifte für Tiptoi, die nicht gänzlich zueinander kompatibel sind. Wer mit seinem Kind also das volle Programm ausschöpfen möchte, benötigt zumindest zwei unterschiedliche Stifte.

Der neueste Stift der 3. Generation* unterstützt beispielsweise die Aufnahmefunktion für die "Create"-Serie, dafür ist aber das Abspielen von Hörbüchern und Liedern nicht möglich. Umgekehrt ist mit dem Stift der zweiten Generation die Nutzung der "Create"-Serie nicht möglich, dafür aber die der Hörspiele. Man erspart sich in beiden Fällen also lediglich den Kauf des Stifts der ersten Generation.

Wieviel kostet Tiptoi?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Nach oben hin sind freilich keine Grenzen offen, zusätzliche Inhalte lassen sich aber schön in "kleineren" Schritten dazukaufen. Ein Starter-Set mit Stift und Buch bekommt man schon ab rund 40 Euro, jedes weitere Buch oder Spiel kostet weitere 10 bis 20 Euro. Ein interaktiver Globus schlägt mit 30 Euro zu Buche*, der Stift allein kostet in der aktuellsten Version rund 35 Euro*. Die neuen Create-Sticker* kosten je knapp 8 Euro.

Welche Neuigkeiten gibt es 2019 von Tiptoi?

Nach dem letzten Tiptoi ist vor dem neuen Tiptoi. Hersteller Ravensburger hat schon neue Produkte zur Tiptoi-Serie in der Pipeline. Zum einen lässt sich die Farbe des Stiftes mit entsprechenden Hüllen individualisieren, sie kommen in den Farben blau, grün und lila ab März 2019 in den Handel und werden je 6 Euro kosten.

© Ravensburger

Die Frühjahrs-Neuheiten von Tiptoi haben es in sich: Für nahezu jede Sparte erscheint bis Juni 2019 jeweils ein neues Set. Die Highlights darunter sind definitiv das Bilderbuch "Tiere" (ab Jänner 2019), das Spiel "Fahrzeuge in der Stadt" (ab Februar 2019) und das Lernspiel "Wir lernen die Uhr" (ab April 2019), das in seiner vorherigen Version längst vergriffen ist. Ab Juni 2019 gibt es zwei spannende Neuerscheinungen für die create-Serie, zum einen das Buch "Die galaktische Weltraum-Mission" und "Kreative Bildergeschichten".

© Ravensburger

Wie kann man Tiptoi aktualisieren?

Um den Tiptoi-Stift zu aktualisieren, benötigt man den Tiptoi-Manager, den man hier herunterladen kann. Der Download und die Aktualisierung des Stifts ist absolut kostenlos.

Was tun, wenn der Tiptoi-Stift nicht funktioniert?

Funktioniert der Tiptoi-Stift nicht, sollte man zunächst überprüfen, ob die Batterien noch genügend Energie haben. Falls es nicht daran liegen sollte, ist es oft hilfreich zu überprüfen, ob die neueste Firmware-Version installiert ist (siehe Frage oben).

Welche Batterien benötigt der Tiptoi-Stift?

Der Stift muss mit zwei handelsüblichen AAA-Batterien bestückt werden. Idealerweise greift man der Umwelt zuliebe zu Akkus. Schöner wäre es natürlich gewesen, wenn Tiptoi von Haus aus mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet gewesen wäre.

Muss es Tiptoi sein oder gibt es auch Alternativen?

Jein. Es gibt theoretisch Stifte wie Ting oder Toystick, die ähnlich funktionieren wie Tiptoi. Sie sind allerdings nur noch selten zu bekommen und auch Bücher dafür sind Mangelware. Tiptoi hat zumindest auf dem deutschsprachigen Markt also ein "Quasi-Monopol".

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Sie basteln auch gerne? Hier ein paar tolle Ideen:

© Video: G+J Digital Products