Job zu vergeben von

Prinz Harry & Herzogin Meghan:
Schwierige Suche nach einer Nanny

Job zu vergeben - Prinz Harry & Herzogin Meghan:
Schwierige Suche nach einer Nanny © Bild: Dan Istitene - Pool/Getty Images/AFP

Es ist die dritte Nanny innerhalb von sechs Wochen. Prinz Harry und Herzogin Meghan auf der Suche nach einem Kindermädchen für Archie.

THEMEN:

Seit Mai ist er auf der Welt, der kleine Archie Harrison, Sohn von Prinz William und Herzogin Meghan. Die Freude bei den jungen Eltern ist groß, das Familienglück scheint perfekt. Nur in Sachen Kinderbetreuung scheint der Haussegen schief zu hängen.

© PETER NICHOLLS / POOL / AFP Nanny für klein Archie gesucht

Arbeiten für Harry und Meghan

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, sollen die Herzogin Meghan und Prinz Harry nämlich ihr drittes Kindermädchen für Baby Archie innerhalb von sechs Wochen angeheuert haben. Es ist nicht bekannt, ob die Vorgängerinnen freiwillig oder unfreiwillig gegangen sind. Doch die Gerüchte, dass es "nicht leicht sei" für die beiden Royals zu arbeiten, wurden erneut angeheizt.

»Wollen nichts überstürzen«

So warfen einige Mitarbeiterinnnen das Handtuch. Nach nur sechs Monaten hatte im vergangenen Jahr Meghans persönliche Assistentin, die ehmalige Schauspielerin Melissa Touabti, ihre Arbeit niedergelegt, es folgte unter anderem das Ausscheiden von Samantha Cohen, die 17 Jahre am königlichen Hofe war und zuletzt als Meghans Privatsekretärin fungierte.

Auch interessant: Ist Meghan eine Horror-Chefin?

Eine Quelle aus dem Königshaus verrät, dass die beiden sorgsam nach einer Nanny suchen. Sie wollen "nichts überstürzen oder riskieren, sie wollen die richtige Entscheidung treffen", heißt es. Es handele sich um eine sehr "persönliche Entscheidung", "beruhend auf den Ansprüchen des Babys und der Eltern."

Wie Harper’s Bazaar in Erfahrung bringen konnte, soll das Kindermädchen nicht mit im Frogmore Cottage leben und auch nicht für Nachtdienste angestellt sein.Diese "Sonderschichten" wolle Meghan selbst übernehmen.

Kommentare