Fakten von

iPhone: 7 Geheimnisse
über die Bedienung

Einfache Tricks: Was Sie über Ihr iPhone vielleicht noch nicht gewusst haben

Apple Starts iPhone 6 Sales In Germany © Bild: 2014 Getty Images

Selbst langjährige iPhone-Liebhaber kennen sie nicht alle: Die ausgeklügelten Bedienungs-Tricks des begehrten Apple-Handys. So kann das iPhone schon einmal zur Wasserwaage mutieren oder überraschenderweise auf Schüttelbewegungen mit einem Löschvorgang reagieren.

THEMEN:

1. Passwort aus Buchstaben statt aus Zahlen

Wer beim Passwort fürs iPhone lieber auf Buchstaben statt auf Zahlen setzt, der kann das ganz simpel ändern: Unter dem Menüpunkt "Allgemein" und anschließend "Code-Sperre" muss man die Einstellung "Einfacher Code" deaktivieren und schon erscheint eine Tastatur. Der Benutzer kann das Passwort nun ganz einfach ändern. Das nächste Mal, wenn man das Handy entsperrt, erscheint statt dem Nummernblock die Tastatur.

iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Mit der Tastatur kann man sein Passwort beliebig wählen.

2. iPhone geschüttelt, nicht gerührt

Einen SMS-Text kann man auf die übliche Art und Weise löschen, das iPhone hat aber auch noch eine spezielle Methode auf Lager: Wer das Handy kräftig schüttelt, der erhält die Meldung "Eingabe widerrufen" und kann so das Geschriebene eliminieren. Drückt man auf Versehen darauf und will den Text wiederherstellen, ist das auch kein Problem. Einfach wieder das Handy schütteln, die Wiederherstellung bestätigen und schon erscheint der gelöschte Text erneut.

iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Der Schüttel-Effekt wirkt.

3. Ein Foto mit dem Lautstärke-Knopf machen

Wie jedes andere Handy auch, kann das iPhone mittels Knopfdruck Fotoaufnahmen machen. Aber wussten Sie schon, dass das auch mit dem Lautstärkeregler möglich ist? Drückt der Benutzer im Aufnahme-Modus auf den Knopf, der die Lautstärke erhöht, dann schießt er ein Foto.

4. Ein Foto mit den Kopfhörern machen

Ähnlich funktioniert das Fotografieren auch mit angesteckten Kopfhörern: Apple-Kopfhörer besitzen einen eigenen Lautstärkeregler. Drückt man in die Mitte des Reglers erfolgt die Aufnahme. Das erweist sich als besonders praktisch, wenn man ein Selfie schießen will.

5. Das iPhone im Flugmodus aufzuladen, zahlt sich aus

Das Aufladen des iPhones dauert einfach zu lange? Kein Problem. Wer das Handy in den Flugmodus bringt, kann es gleich zweimal so schnell aufladen.

iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Im Flugzeugmodus kann das Handy doppelt so schnell aufgeladen werden.

6. Mithilfe des iPhones ein Bild gerade aufhängen

Hat man einmal keine Wasserwaage zur Hand, ist im Notfall auch ein iPhone die Lösung: Mittels der Kompass-Funktion des Gerätes kann man genau bestimmen in welchem Winkel sich das Handy befindet. Um die Funktion zu aktivieren, muss man im Kompass-Menü nach links wischen.

iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Mithilfe des der Kompass-Funktion hat man eine praktische mobile "Wasserwage"
iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Zeigt das Display 0 Grad an, hängt das Bild garantiert gerade.

7. Die genaue Sendezeit von SMS erfahren

Prinzipiell bleibt die Uhrzeit für Handy-Nutzer beim Versand eines SMS verborgen. Doch mit einer Handbewegung kann sich das schnell ändern: Dabei schiebt man die betreffende Nachricht einfach mit dem Finger nach links und macht so die genaue Sendezeit sichtbar.

iPhone-Tricks: Dinge, von denen Sie nicht gewusst haben, dass das iPhone dazu fähig ist.
© NEWS.AT Die genaue Uhrzeit muss nicht verborgen bleiben.

Kommentare