Insider berichtet von

"Meghan Markle ist keine Person,
mit der man befreundet sein kann"

Insider berichtet - "Meghan Markle ist keine Person,
mit der man befreundet sein kann" © Bild: Paul ELLIS / AFP/apa

Ist Herzogin Meghan eine schlechte Freundin? Ein Insider berichtet über ihre Freundschaften und ihre ehrgeizigen Pläne.

THEMEN:

Seit Meghan mit Prinz Harry verheiratet ist, hat sich ihr Leben grundlegend verändert. Für die große Liebe verließ Meghan nicht nur ihre Heimat, sondern hängte auch Schauspielkarriere an den Nagel und tauschte den Beruf gegen ein royales Leben ein.

Meghan hatte ein ganz genaues Ziel

"Meghans Ziel war es immer, sich einen Namen zu machen", so ein vermeintlicher Bekannter der Herzogin gegenüber "Vanity Fair". Der Insider soll in der TV-Branche tätig sein und Meghan gut kennen. "Sie ist wahnsinnig intelligent und selbstsicher, aber sehr, sehr vorsichtig", heißt es. Das dürfte sich vermutlich auch auf die Wahl ihrer Freunde auswirken.

»Meghan Markle ist keine Person, mit der man tatsächlich befreundet sein kann«

"Meghan Markle ist keine Person, mit der man tatsächlich befreundet sein kann", zitiert die Zeitschrift den Insider. Demnach sei Herzogin Meghan "die Art von Person, die mit ihrem Stylisten befreundet sein will". Tatsächlich ist es so, dass Jessica Mulroney - ihre Stylistin - als Meghans beste Freundin zählt. Die beiden lernten sich während Meghans Zeit als Schauspielerin bei der Serie "Suits" in Toronto kennen und haben bis heute engen Kontakt.

Auch bei ihrer Hochzeit waren zahlreiche ehemalige Kollegen aus der US-Anwaltsserie zu Gast. So auch Patrick J. Adams. Er und Meghan, oder vielmehr ihre Serien-Figuren Rachel und Mike Ross, gaben sich am Ende der 7. Staffel das Ja-Wort.

»Sie hatten alles und sie wollten alles«

Während ihrer Zeit in Toronto soll Meghan regelmäßig im Soho-House verkehrt haben. Einem exklusiven Club, in dem sich die Schönen, Mächtigen und Reichen treffen.
"Meghan socialiste mit ausländischen Erben - Oberschicht, smart, ambitioniert", erzählt ein Freund der Modedesignerin Misha Nonoo "Vanity Fair". "Sie hatten alles und sie wollten alles."

© Paul ELLIS / AFP Meghan Markle im Kreise der royalen Familie

Die Kontakte sollten sich auch in Sache Liebe auszahlen. Violet von Westenholz, PR-Managerin von "Ralph Lauren" und Bekannte von Prinz Harry war es, die wohl "Amor" gespielt haben soll. Sie wusste, dass Harry eine Frau fürs Leben suchte arrangierte im Sommer 2016 ein Blind-Date für ihn und Meghan. Wie es weitergeht, wissen wir: Hochzeit im Mai 2018 und im Frühjahr 2019 soll das erste gemeinsame Baby der beiden das Licht der Welt erblicken.

Was Sie über Herzogin Meghans Familie wissen sollten

Seit Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Verlobung bekanntgaben, sorgt die Familie der ehemaligen Schauspielerin regelmäßig für Schlagzeilen. Die wichtigsten Fakten über Herzogin Meghans Familie sehen Sie im Video.

Alles über Meghan

In seiner Biografie über Meghan erzählt Bestseller-Autor Andrew Morton, einzigartiger Kenner der Royals, umfassend von ihrer Kindheit, ihrer couragierten Persönlichkeit, ihren Träumen und Zielen und zeigt mit viel Insiderwissen, was von der ehemaligen Schauspielerin in ihrer neuen Rolle als Herzogin zu erwarten ist.

Das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" finden Sie hier*

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.