Christine Reiler: Vom TV-Studio in die Ordination

Mutter, ORF-Moderatorin, Medizinerin - Christine Reiler erledigt all ihre Rollen mit einem fein ausbalancierten Maß an Leidenschaft und Verve.

von Karriere - Christine Reiler: Vom TV-Studio in die Ordination © Bild: ORF/Thomas Ramstorfer

Steckbrief Christine Reiler

  • Name: Christine Reiler
  • Geboren: am 25. März 1982 in Mödling, Niederösterreich
  • Beruf: Ärztin und Moderatorin im ORF, früher Model
  • Familienstand: verheiratet mit Markus Flasch
  • Kinder: Sohn (*2017), Tochter (*2019)

Christine Reiler: Betriebsärztin und Moderatorin im ORF

Die Ärztin übernimmt abwechselnd mit einer Kollegin die Ordinationsdienste der arbeitsmedizinischen Praxis am ORF-Mediencampus, wie der ORF im Mai 2021 ein wenig ungelenk mitteilte. Etwas salopper formuliert bedeutete dies, dass Christine Reiler Betriebsärztin des ORF ist. "Endlich bin ich wieder in meinem erlernten Beruf zurück, bei Patienten und Ratsuchenden, das ist zuvor doch sehr abgegangen", versicherte sie bei ihrer Bestellung 2021 gegenüber News freudig. Moderatorin blieb sie aber dennoch.

Die Kinder sind ihre Nummer eins

Das Angebot, sich um mögliche Wehwechen der Angestellten des Medienunternehmens vom Generaldirektor bis zum Techniker zu kümmern, kam nicht aus heiterem Himmel. Seit 2016 "ordinierte" sie davor bereits am Küniglberg - als Moderatorin und Gestalterin verschiedenster Gesundheitssendungen.

»Ich wurde angeworben«

Zunächst in "Bewusst gesund", dann auch in der Gesundheitsrubrik "Gesund und munter mit Dr. Reiler" im Rahmen des Frühstückfernsehens und im "Studio 2". Seit 2018 präsentiert sie "bewusst gesund" samstags auf ORF 2. Die logische Folge für sie damals: "Ich wurde angeworben."

© ORF/Thomas Ramstorfer Für einen Themenschwerpunkt der Sendung "Bewusst gesund" zeigte Christine Reiler, was sie körperlich drauf hat

Christine Reiler: Bücher und Ausbildungen

"Die letzten Jahre waren es der landwirtschaftliche Facharbeiter, also die zertifizierte Bäuerin, dann die Psychotherapie, die mich dazu brachte, ein Buch über Heilpflanzen und Kräuter zu schreiben, und gerade erst habe ich den Notarzt abgeschlossen", so Reiler im Mai 2021 gegenüber News über ihre ambitionierte Karriere.

»Ohne Kindergarten, Großeltern und Au-pair wäre ich ziemlich verloren«

Christine Reiler privat: Ihr Mann, ihre Kinder

Bei so vielen Jobs ist ausgeklügeltes Zeitmanagement gefragt, denn Reiler ist gleich doppelte Working Mum. Sie ist Mutter zweier kleiner Kinder, eines Sohnes und einer Tochter. "Ich bin betreuungstechnisch in einer sehr glücklichen Situation. Denn ohne Kindergarten, Großeltern und Au-pair wäre ich ziemlich verloren", sagte sie zum Kind-Karriere-Spagat.

Aber ich bringe meine Kinder jeden Tag ins Bett, stehe mit ihnen in der Früh auf und bin auch untertags bei ihnen, soweit es mir möglich ist." Und dann gibt es natürlich noch ihren Mann, den BMW-Manager Markus Flasch, der in München arbeitet und mit dem sie "eine gut eingespielte Fernehe führt".

Society-Leben geht nicht ab

Zuvor war Christine Reiler häufig und gern gesehener Gast auf der Wiener Society- Bühne. Überhaupt hat sie in ihr 39-jähriges Leben mehr reingepackt, als das anderswo Therapeuten von ihren Patientinnen zu hören bekommen haben.

Modelkarriere und Markus Rogan

2007 wurde Christine Reiler zur "schönsten Frau Österreichs" gekürt, war folglich gut gebuchtes Model ("Bin noch immer bei ihm in der Kartei"), spielte unter der Intendanz von Felix Dvorak in Weitra Theater, eignete sich in Brasilien und El Salvador medizinisches Know-how an und füllte nebenbei die Tratschspalten der Zeitungen mittels der recht öffentlich zelebrierten On-Off-Beziehung mit Ex-Schwimmstar Markus Rogan, zu dem sie inzwischen "null Kontakt" hat.

»Mit Markus Rogan habe ich keinen Kontakt mehr«

Ob sie die einstigen Glamour-Auftritte bereut?"Ich hätte gar nichts auslassen wollen, weil ich glaube, dass es wichtig war, dies zu tun, und es hat Spass gemacht. Aber es war immer klar: Ich will Ärztin werden."