Ausflugstipp von

Lange Lacke: Ein Paradies
für Vögel und Naturliebhaber

Ausflugstipp - Lange Lacke: Ein Paradies
für Vögel und Naturliebhaber © Bild: Shutterstock.com

Menschen aus aller Welt kommen hierher, um Vögel zu beobachten. Doch auch abseits der Vogelkunde hat die Lange Lacke im burgenländischen Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel einiges zu bieten.

THEMEN:

Einige Kilometer nordöstlich der Marktgemeinde Apelton gelegen befindet sich die Lange Lacke. Sie ist die größte von mehr als 40 salzhaltigen Lacken im Seewinkel. Je nachdem, wie es um den Niederschlag bestellt ist, misst sie bis zu zehn Quadratkilometer. In regenarmen Zeiten kann es auch zur gänzlichen Austrocknung kommen. Die bis zu 80 Zentimeter tiefe Lange Lacke wird nämlich ausschließlich von Regenwasser gespeist.

© iStockphoto.com Ebenso an der Langen Lacke angesiedelt: der Löffler

Die salzigen Seen haben ihren Ursprung in der Eiszeit. Damals bildeten sich wannenförmige Mulden aus, die dem Gebiet, das zum Unesco-Kulturerbe ernannt wurde, sein heutiges Erscheinungsbild verleihen. Viele der Lacken sind von Schilfgürteln umgeben.

© iStockphoto.com Auch Nager tummeln sich in der Gegend

Was man hier findet, ist nicht nur ein Naturschutzgebiet, sondern das reinste Paradies für Vögel. Hunderte Arten leben hier, darunter der Silber-, der Purpur- und der Graureiher, Seeschwalben, Möwen sowie eine Vielzahl an Watvogelarten. Damit aber noch lange nicht genug. Auch Ziesel, Hamster und der Steppeniltis fühlen sich in dem Vogelschutzgebiet wohl. Mit anderen Worten: Die Lange Lacke ist das perfekte Ausflugsziel für Naturliebhaber.

© iStockphoto.com

Wandern rund um die Lange Lacke

Apropos Ausflug: Die beste Jahreszeit für eine Wanderung rund um die Lange Lacke sind die Monate März bis Juni und September bis November. In den Sommermonaten Juli und August ist es zu Wandern meist zu heiß, fehlt es hier doch nahezu gänzlich an schattenspendenden Bäumen. Ein Rundwanderweg führt vom Parkplatz an der Landesstraße Wallern-Apelton entlang des Ufers der Langen Lacke.

© Shutterstock.com Das Schilf dient vielen Vögeln als Brutstätte

Doch Obacht! Viele der Vögel brüten im hohen Gras oder direkt am Ufer. Daher ist es im gesamten Gebiet des Nationalparks Neusiedler See Seewinkel strikt verboten, Wiesen, Schilf- und Wasserflächen zu betreten. Auf dem Rundwanderweg befinden sich insgesamt vier Aussichtstürme, von denen aus man einen herrlichen Blick über das Naturschutzgebiet hat. Der Wanderweg gilt als leicht und lässt sich auch ohne Karte gut bewältigen.


Essen

Seit mittlerweile zwanzig Jahren locken Walter Tschida und seine Frau Michaela mit regionalen Schmankerln. Im Nationalparkstüberl Lange Lacke bekommt man altbewährte Klassiker wie Schnitzel und Rostbraten serviert. Wenn man will, kann man aber auch die eine oder andere Spezialität, die ihren Ursprung direkt im Seewinkel hat, probieren. So steht zum Beispiel ein Gulasch vom Steppenrind ebenso wie Fisch aus dem Neusiedler See auf der Karte. Weil der Inhaber ein leidenschaftlicher Jäger ist, darf natürlich auch nicht Wild fehlen.

Adresse: Parkplatz Lange Lacke, 7143 Apetlon
Telefon: 02175 24162
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag, 9.00 bis 17.00 Uhr


Schlafen

Die Besucher des Gästehauses Zur Langen Lacke schätzen vor allem die ruhige Lage, die diese 3-Sterne-Unterkunft bietet. Die Betreiber werden als freundlich und hilfsbereit, die Unterkunft selbst als schön und sauber beschrieben. Die perfekte Destination für all jene, die dem städtischen Trubel entfliehen und die ländliche Ruhe genießen wollen.
Adresse: Martinhofgasse 1, 7143 Apetion
Telefon: 0699 10422921

Als zentral gelegen und dennoch ruhig wird die Pension & Weingut Lang beschrieben. Gäste loben die Gastfreundlichkeit, das reichhaltige Frühstück und nicht zuletzt die hausgemachten Weine des 3-Sterne-Hotels, die man an einem lauschigen Sommerabend auf der Terrasse oder im Innenhof verkosten kann.
Adresse: Obere Hauptstraße 3, 7142 Illmitz
Telefon: 02175 2105

© Shutterstock.com